Erste ICSI im Januar. Erfahrungen

Hallo liebe Community.
Qir versuchen chon seit 4 Jahren ss zu werden. Mei mir ist lles ok nur mein Mann hat eine schlechte Spermien qualität. Jetzt starten wir im Januar unsere 1. ICSI.
Wie sind eure Erfahrungen während der Behandlung. Schmerzen, Stimmung, usw.
Da ich absolut nicht weiss worauf ich mich hier wirklich einlassen.
Ausserdem wird die Punktion für mich zur Herausforderung da das mit 29 meine erste OP wird.
Vielleicht könnt ihr mir hier ein bisschen eine Vorahnung geben :)

Viele Grüsse
Simone

1

Hallo Simone, ich fand es halb so schlimm. Stimmung hat sich bei mir vielleicht ein bisschen verändert, aber ehrlich gesagt weiß ich es garnicht genau. Hab es nicht extrem wahrgenommen, dass ich gereitzter war oder sowas. Das Spritzen ist zwar doof, aber daran gewöhnt man sich dann irgendwie. War dann aber jedes Mal froh, als das vorbei war. Die Tage vor der Punktion hatte ich dann einen aufgeblähten Bauch und etwas ziehen, wie wenn man seine Periode hat. Ich habe die letzte Punktion ohne Narkose gemacht und fand das sogar besser als mit. Hab allerdings eine IBU davor genommen. angenehm war es nicht, aber auszuhalten und ich konnte danach alleine nach Hause. Abends hatte ich dann Unterleibsschmerzen und die nächsten Tage auch ein unangenehmes Gefühl. Da musste ich mich schonen.

2

Hallo dreami86.
Danke für deine Beschreibung.
Ich habe ein bisschen Angst dvor dass sich die paar Wochen ewig in die Länge ziehen. Ich bin zwar an sich ein geduldiger Mensch aber ich weiß nicht ob ich das in der Situation auch bin, da doch am Ende viel dabei raus kommen soll. 😄

4

Puh ja dieses Warten ist eigentlich das schlimmste. Und das Problem ist, es hört einfach nicht auf. Auch wenn man irgendwann einen positiven Schwangerschaftstest hat, wartet man dann auf den Herzschlag, dann auf die 12. Woche und so weiter. Also das war zumindest bei mir so.

weiteren Kommentar laden
3

Huhu.

Ich hab gerade meine erste IVF hinter mir. Das mit den Spritzen ging,mein Mann hat sie mir gegeben. Nebenwirkungen oder so hatte ich davon nicht. Leider hatte ich im IVF zyklus eine Überstimulation, so dass ich schon vorher wusste dass es keinen Transfer in dem Zyklus geben wird.

Das hat mich anfangs echt genervt weil wieder warten und so weiter. Durch die Überstimulation hatte ich den Tag vor der Punktion ein Druckgefühl im UL und Schmerzen wie bei der Mens,so dass ich die ganze Zeit dachte :" wird Zeit dass die Jungs und Mädels rauskommen " 🤣

Die Punktion an sich war ok. Ich hab es mit Narkose machen lassen. Ist eine leichte Narkose,keine typische Vollnarkose. Sondern die gleiche 15 Minuten "Schlafkur" die man zn auch bei einer Magenspiegelung bekommt. Und ich find das sogar immer ganz witzig wenn es anfängt zu wirken ;)

Meine Periode kam dann 6 Tage nach der Punktion. Und ich konnte in meinen 1. Kryozyklus starten. Der wird meist als viel angenehmer beschrieben. Ich kann das allerdings nicht so sagen,da ich von den Hormontabletten die ich ab ZT 4 nehmen musste echt eine Latte von Nebenwirkungen hatte.

Aber,hat sich alles gelohnt. Nach 3 Jahren bin ich jetzt das erste Mal schwanger 🤗

Ich drück dir ganz fest die Daumen 🍀🍀🍀

LG Nalea

5

Hallo Simone,
ich hatte im Oktober meine erste IVF (ist ja an der Stelle egal wie das Sperma in die EZ kommt).

Im Juni hatte ich auch erst meine erste OP (Abortkürettage) mit 35.

Mir haben die Hormone (langes Protokoll) garnichts gemacht. Das Nasenspray fand ich unangenehm und hatte ständig Angst zu viel davon wieder raus zu niesen.

Die Spritzen waren absolut schmerzfrei und haben auch nichts mit meiner Stimmung gemacht.

Der Terror beginnt aus meiner Sicht „erst“ wenn es auch mit Hilfe nicht klappen mag. Zumindest haben die sechs letzten IUIs bis zur letzten SS mehr an mir gezehrt, als die ganze IVF Behandlung die unglaublicherweise direkt erfolgreich war.

12 Eizellen
9 befruchtet
4 Vorkerne und ein Blasto auf Eis
2 Blastos transferiert
1 eingenistet, heute 10+2

Alles Gute!

7

Huhu 👋

Stimmungsmäßig war bei mir während der Stimu nichts besonderes. Schmerzen durch die Spritzerei auch größtenteils harmlos. Habe 14 Tage lang mit 225 I.E. Pergoveris stimuliert. Das hat nach ein paar Tagen gar nicht mehr wehgetan (bin spritzen und Nadeln allerdings durch meine angeborene SS-Unterfunktion gewöhnt und unempfindlich). Allerdings war Enantone (ES-Unterdrückung, langes Protokoll) fies. Wir haben die Nadel nicht gewechselt bekommen,und das Ding war echt ein Oschi😅 lang und dick. Das konnte ich mir nicht in den Bauchspeck jagen. Hatte dann im Oberschenkel ne Weile ein "Ei" davon und es hat immer wieder gezwiebelt.
Vor der Punktion hatte ich auch einen großen Respekt. Bei mir besteht der Verdacht auf maligne Hyperthermie (bösartiges Narkosefieber), wodurch ich extrem auf die falsche Narkose reagieren kann. Das kann durchaus zu kritischen Situationen führen. War sehr nervös,aber im Endeffekt war die Punktion vollkommen harmlos (15 Minuten Schläfchen mit Propofol). Ergebnis: 17 punktierte Eizellen, 16 davon reif, unbefruchtet auf Eis. Das hat mich wieder etwas aufgemuntert, auch wenn es befruchtet natürlich besser gewesen wäre.
Nach der Punktion hats etwas gezwickt und gezwackt,aber gut aushaltbar. Hatte kein Bedürfnis, Schmerzmittel zu nehmen. Für mich war ehrlich gesagt viel schlimmer,dass es bereits vor Punktion klar war,dass es keinen Frischtransfer geben wird (Mann kam mit dem Druck nicht klar....andere Geschichte). Hatte dann auch eine Überstimu, von dem her wars dann wieder besser (ziemliche Atemnot durch wassereinlagerungen). Musste aber nicht ins Krankenhaus, auch wenn ichs zwischendurch überlegt hab.
Nun bin ich im Zyklus nach Stimu, ZT31, pausenzyklus. Der danach wird auch nix, wegen Weihnachten (und vermutlich wegen Umzug der Kiwu)
Also Mitte/Ende Januar wahrscheinlich, wenn der jetzige Zyklus sich net noch deutlich verlängert....
Ganz ehrlich: für mich ist das Warten das Schlimmste! 🙄
Man wartet dauernd auf irgendwas....also Geduld braucht man definitiv, und zwar einiges davon!
Wenn du noch fragen hast, stell sie gerne :)
Viel Erfolg 🍀🍀

8

SD-Unterfunktion natürlich 🙄 wurstfinger oder autokorrektur 🙈