Nach welcher Zeit macht eine IVF Sinn?

Hallo zusammen,
mein Freund und ich (beide 36) befinden uns nun etwas über 1,5 Jahr im aktiven Kinderwunsch. Angefangen mit NFP, Temperaturmessen & Ovus, erste Bluttests vor ca. einem Jahr bzw. etwas kürzer, Bauchspiegelung mit Eileiterprüfung vor einem halben Jahr. Letzten Zyklus nochmal Hormoncheck und Spermiogramm. Alles ok, keine auffälligen Werte, Eileiter durchlässig, Eisprünge vorhanden, Zyklus regelmäßig, Spermiogramm auch ok.
Im Januar haben wir das nächste Gespräch mit der Kiwu Klinik, der Arzt deutete schon an, IVF wäre das nächste. Clomi hatten wir einen Zyklus porbiert, nur eine halbe Tablette und trotzdem zu viele Follikel. Insemination meinte er macht keinen SInn, das machen wir ja quasi die ganze Zeit natürlich.
Zu den 1,5 Jahre jeden Monat damit klarkommen, dass es nicht geklappt hat, kam, dass im letzten Jahr 8 Freundinnen schwanger geworden sind. Plus ein paar Bekannte. Es fällt mir immer schwerer, die Nachrichten zu hören und damit klar zu kommen, das in meinem Umfeld alle schwanger werden.
Wir sind noch nicht verheiratet, d.h. das kommt auch noch dazu. Wir haben jetzt überlegt im März zu heiraten und als Alternative im Mai, weil das Wetter dann schöner und Corona hoffentlich wieder entspannter ist als im März. Das wär aber auch noch ein halbes Jahr hin.
Eigentlich würde ich lieber im Sommer entspannter heiraten, aber auf der anderen Seite würde ich auch mit einer IVF lieber zeitnaher starten.
Wann habt ihr mit einer IVF angefangen? Wie lange habt ihr es vorher probiert? Ich habe mittlerweile das Gefühl wir vergeuden Zeit, wenn wir erst in einem halben Jahr heiraten und einen Behandlungsplan machen können...
Danke euch!

1

Hmm, ich weiß nicht, ob es bei euch direkt eine IVF sein muss 🤔

GVNP habt ihr noch gar nicht richtig versucht. Es gibt auch andere Medikamente als Clomi, man könnte es zum Beispiel mit ganz niedrig dosierten FSH-Spritzen probieren.

Wie viele Follis hattest du denn mit der halben Clomi?

Ich hatte 6 GVNP-Zyklen und 5 IUI, bevor ich zur IVF gewechselt bin.

Die IUI waren meiner Meinung nach auch eher Zeitverschwendung.

LG Luthien mit ⭐⭐

3

Ich glaub 4 große und noch 3 kleinere waren das.

Was genau passiert denn bei GVNP? Weil mit Temperaturmesse, Ovus und auch hin und wieder Ultraschall bei der Frauenärztin sollten wir den Eisprung schon erwischt haben mit Sex alle 2 Tage oder auch täglich.

4

Ich glaube 4 große und 3 kleine waren das.

Was genau heißt denn GVNP? Ich hab ja selber mit Temperatur und Ovus den Eisprung ganz gut bestimmen können und war auch hin und wieder zum Ultraschall bei der Frauenärztin. An den relevanten Tagen hatten wir eigentlich alle 2 Tage oder täglich Sex.
Oder wird das da nochmal anders bestimmt?

2

Hallo Salla 👋

Erst mal tut es mir leid, dass es bei dir/ euch auch schon so lange nicht klappt!
Bin jetzt auch 1,5 Jahre etwa dabei, wir haben im Juni 19 angefangen.

Es ist schon mal gut zu wissen, dass zumindest die meisten Dinge bei euch unauffällig sind.
Würde aber schon sagen, dass eine IUI was anderes ist als GVNP. Bei der IUI müssen die Spermien ein ganzes, entscheidendes Stück nicht bewältigen. Da würde ich nochmal nachhaken.
Bei IVF sind die Chancen natürlich höher als bei der IUI. Beratet euch da nochmal mit der Kiwu 😉 wenn ihr IUI macht würde ich allerdings nicht zu viele Versuche starten und wenn es nicht schnell klappen sollte nicht unnötig Zeit verschwenden.
Wäre es vielleicht eine Idee für euch, im März im kleinsten Kreis standesamtlich zu heiraten und im Sommer dann nochmal mit der Familie und Freunden? So könntet ihr früher starten ubd trotzdem das "richtige" fest im Sommer machen, wenn Corona hoffentlich wieder runtergegangen ist 😉

Wir sind selbst ICSI-Kandidaten. Bei Ihm Kryptozoospermie und bei mir beidseitig verschlossene Eileiter.
Wenn du weitere fragen hast kannst dubsie gerne stellen. Ich werde versuchen sienzu beantworten 😊

LG

5

Hi,
Wir waren damals mit 36 (ich) und mein Mann (43) das erste Mal in der Kiwu Klinik - nach ca. 1 Jahr GVNP.
Bei uns war ziemlich schnell klar, dass auf Grund des schlechten Spermiogramms nur eine IVF/ICSI in Frage kommt.
Wir haben uns aber trotzdem dazu entschlossen vorher noch zu Heiraten und das auch richtig zu feiern.
Die erste Icsi haben wir dann mit 37/44 Jahren gestartet und waren schon beim ersten Versuch erfolgreich.
Das Ergebnis ist inzwischen 2 Jahre alt und vertreibt mir die Zeit beim Warten auf den nächsten Kryoversuch fürs Geschwisterchen. 😉

Also ich an deiner Stelle würde den Stress und Druck erstmals rausnehmen.
Stürz dich auf die Hochzeitsvorbereitungen und genieße eine große Feier.
In der Zwischenzeit würd ich auch aufhören Tempi und co zu messen und mich so gut es geht gar nicht mit dem Babywunsch beschäftigen. Wer weiß was dann passiert? 😅🙊
Und sonst kannst du danach frisch und locker in die erste IVF starten.
Der Kopf macht oft soviel aus, gerade wenn gefühlt alle rund herum ohne Probleme schwanger werden.

Alles Liebe
Mawi

9

Danke dir! Tempi messen und Ovus hab ich jetzt auch aufgehört. Das ablenken finde ich gerade einfach schwierig. Ich würd gern einfach mal in Urlaub fahren und den Kopf freikriegen. Geht halt leider nicht und der Winter macht mir auch zu schaffen mit Lock down, dass man nichts machen kann. Im Sommer hab ich mich gut im Schrebergarten beschäftigt und das gärtnern für mich entdeckt. Sowas muss ich jetzt glaub ich für den Winter finden ;)
Richtig gross wollen wir eh nicht feiern, aber ich würd gern einfach ohne an Corona decken zu müssen in kleinem Kreis feiern ohne Angst zu haben unsere Eltern könnten sich dadurch anstecken... einfach ne blöde Zeit gerade

10

Ja die Zeiten sind grad echt doof und Kopf anschalten ist ja generell schon schwer genug 🙈. Mir gelingt das auch nicht immer.
Ich hab jetzt schon angefangen unseren Sommerurlaub zu planen, obwohl wir nicht mal wissen wann mein Mann frei bekommt, geschweige denn ob man überhaupt fahren kann. Aber so hab ich zumindest etwas zum Träumen.
Ich wünsch dir, dass du noch etwas findest um auch im Winter abgelenkt zu sein und natürlich dass es dann bald mit einer Schwangerschaft klappt. 💗💗💗

6

Hallo 🙋‍♀️

Tut mir leid, dass es bei Euch noch nicht geklappt hat. Ich fühle mit Dir 🤗 und weiß, wie das ist, wenn um einen herum alle scheinbar problemlos schwanger werden.
Nicht aufgeben!! 🍀🍀

Für mich klingt es auf den ersten Blick nicht so, als ob ihr IVF Kandidaten seid.
Auch wenn scheinbar im Zyklus alles rund läuft, kann es sein, dass die Follikelreifung nicht optimal ist. Bei mir z.B. war es so, dass der Follikel gut gestartet ist, dann aber zum Eisprung hin „träge“ geworden ist, was man am schleppend steigendem Östrogen erkennt hat. Hast Du schon mal ein komplettes Zyklusmonitoring gemacht? Manchmal sagen die Werte an Zyklustag 3 (da wird ja meistens der Hormonstatus gemacht) nicht so viel aus.
Ich würde Dir eher dazu raten und dann ggfs. GVnP. Inseminationen sind mE bei normalem Spermiogramm Zeitverschwendung.

Alles Gute & halte uns auf dem Laufendem 🙋‍♀️

8

Danke dir für deine lieben Worte! Irgendwie kommt mir das halt auch „schnell“ vor mit ner IVF, so als gäbe es keine Möglichkeit davor...
Letzten Zyklus hab ich nochmal Hormonwerte in der Kiwu checken lassen. Tag 2 oder 3 Blutabnahme, Tag 10 Blutabnahme & Ultraschall und Tag 16 nochmal Blutabnahme. Alles wohl unauffällig... Da müsste das doch dann auffallen wenn die Follikel nicht gut reifen oder?

7

Ich glaube, ein "Wann macht es Sinn?" lässt sich nicht so pauschal beantworten. Das muss jedes Paar für sich selbst entscheiden und dann die Kiwu-Praxis überzeugen. Die sollten ja in eurem Sinne behandeln, nicht in ihrem Sinne ;-)
Wenn es sich für dich richtig anfühlt, ist es auch richtig. Niemand "muss" eine bestimmte Zeit erfolglos sein.

11

Hallo, ich kann dir aus meiner Sicht berichten. Mein Mann und ich versuchen erst seit Dez. 2019 ein Kind zu bekommen. Trotzdem haben wir uns im September in der Kiwu-Klinik vorgestellt, da ich nächstes Jahr 35 werde und mein Mann 38. Da das Spermiogramm meines Mannes ok ist, hat uns der Arzt erst mal GvnP vorgeschlagen, mit geringer FSH-Stimulation (50 iE Ovaleap) Vielleicht wäre das auch eine Option für euch? Kann man auch mit IUI verbinden und FSH wirkt nochmal anders als Clomifen. Wenn das Spermiogramm gut ist und die EL frei sind, finde ich eine IVF evtl. noch zu früh. Was ich noch empfehlen würde ist eine Biopsie der GMSH und Untersuchung des Mikrobioms auf Killer- und Plasmazellen. Wenn die erhöht sind, können sie eine Einnistung auch verhindern. Alles Gute! 🍀

12

Danke euch für eure Anregungen! Das hilft auf jeden Fall nicht ganz ahnungslos in das nächste Gespräch mit der Kiwu zu gehen. Ich werde das mit anderer Stimulation statt Clomifen und auch mit der Untersuchung des Mikrobioms auf Killer- und Plasmazellen mal ansprechen und hören was sie sagen. Und auch nach GVNP genauer fragen. Irgendwie hab ich das Gefühl, man kommt gar nicht drumherum zu googlen und in Forum zu lesen, weil man sonst gar nicht alle Möglichkeiten kennen lernt.