Plötzlich pco?

Hallo ihr lieben

Ich verstehe die Welt nicht mehr.

Bei meinen Hormonen war alles gut und ich habe einen regelmäßigen Zyklus. Trotz das ich ein amh von 7 habe hat man mir in der Kinderwunschklinik immer gesagt, dass bei mir alles in Ordnung ist.

Jetzt war meine 6. Transfer negativ.

Heute kam die Kopie des Arztbriefes, der nach jedem Versuch an meine Frauenärztin geht.
Jetzt steht da plötzlich Diagnose Frau: hyperandrogenämie/ pco.

Kann es sein, dass ich jetzt plötzlich doch pco habe? Wieso sagt dann einfach niemand was? Verstehe die Welt nicht mehr. 🤷

Kann man mit pco schwanger werden? Was kann ich dagegen machen?

😭

LG nici

1

Hallo Nici.
Ich habe auch PCO. Ohne Clomifen habe ich keinen Eisprung.
Du könntest myo-Inositol (in Reinform 1000mg bei amazon erhältlich) einnehmen. Das fördert die Eizellreifung.
PCO ist wirklich nicht tragisch, sofern dein Testosteronwert nicht zu hoch ist.

5

Ich werde das myo inositol versuchen. Danke dir.

2

Hallo tatsächlich haben bei mir 3 Gynäkologen und 1 Kiwu das pco übersehen.

Ich hatte schon ein Kind dann 2 Fehlgeburten dann wurde ich 3 Jahre nicht mehr schwanger.
Erst bei der Voruntersuchung zu meiner Bauchspiegelung sagte die Ärztin sie denkt an pco ich solle auf ein Hormon Test bestehen zt 1-3 blutabnahme und nach vermeintlichen ES damit hab ich den Gyn gewechselt und er hat es dann bestätigt.

Lg

3

Hallo du :)
Ich hab auch PCO. Die Diagnose kam bei mir über die Symptomkriterien, männlicher Haarwuchs, die ausbleibende periode und das typische Bild der Eierstöcke im US. Mein Hormonstatus im Blutbild war früher allerdings immer in Ordnung. Daran allein hätte man es nicht diagnostizieren können. Mit der Zeit hat sich das leider geändert 🙈
Also ja, ich würde sagen es ist möglich dass man zuerst übers Blutbild nichts sieht und sich das mit der Zeit verschlechtert.
Ich bin jetzt mit dem 2. Kind schwanger. Beide sind durch IUI entstanden. Die schwimmer meines Mannes sind jetzt aber auch nicht immer die besten. In der Kombination also schwierig, aber PCO allein ist so vielseitig manche haben sogar gar keine Probleme schwanger zu werden.
Myo Insonitol hat bei mir auch gut geholfen. Besonders in Kombination mit Vermeidung von Zucker und schlechten Kohlenhydraten. Die jetzige SS ist damit unstimuliert im ersten Versuch IUI entstanden.
Low carb Ernährung hilft vielen mit PCO und regelmäßige Bewegung, allerdings eher Muskel-als Ausdauertraining.
Es gibt über PCO viele online resourcen. Mir hat Kym Campbell "smart fertility choices" viel gegeben obwohl ich jetzt nicht dem Programm richtig gefolgt bin.
Alles Liebe
Lillemor

4

Vielen Dank für die Tipps.

Auf dem Ultraschall ist bei mir allerdings auch alles in Ordnung und ich habe regelmäßig meine Periode.

Eigentlich ist nur mein amh auffällig und leider habe ich 25kg Übergewicht.
Vielleicht habe ich eine schwache Version davon ? 🤷

Kann das durch Gewichtsverlust besser werden?

7

Wenn du sonst keine Anzeichen auf PCO hast ist das wirklich ein wenig merkwürdig mit der Diagnose... vielleicht bringt das nächste Gespräch mit der Klinik ja Licht ins Dunkeln.
Wenn es wirklich PCO ist würde Ernährungsumstellung, Sport und Abnehmen, viel bringen, da die Wechselwirkung der Sexualhormone mit dem Insulin bei PCO ein großes Thema ist. Aber wenn bei dir nur ein Hormonwert nicht stimmt der sonst immer gut war ist das wirklich wenig für eine Diagnose finde ich... Auf der anderen Seite sind Diagnosen in der Kiwu Behandlung ja irgendwie eine gute Sache. Man wird irgendwie dankbar für jeden Punkt an dem man angreifen kann.😅
Alles Gute 🍀

6

Hallo,
ich würde einfach mal nachfragen, muss vielleicht irgendeine Diagnose da rein, um weitere Untersuchungen/Behandlungen zu rechtfertigen? Oder ist es nur ein Verdacht, noch mal zur weiteren Abklärung? Ein AMH von 7 ist ja grenzwertig, wird zum Teil noch als normal deklariert und wenn ansonsten alle anderen Hormone in Ordnung sind, die Eierstöcke nicht polyzystisch aussehen und so weiter, macht ein AMH von 7 und Übergewicht ja noch kein PCO. Ich würde morgen mal anrufen und fragen...
Viele Grüße

8

Frag nochmal nach. Ich habe auch PCO und das relativ klassisch: Keinen Zyklus, keinen Eisprung für zwei Jahre, Eibläschen an den Eierstöcken, vermehrter Haarwuchs an Körperteilen, wo sie nicht hingehören, dafür Haarausfall auf dem Kopf, unreine Haut, usw. Allerdings habe ich keine Insulinresistenz, bin nicht übergewichtig.
Ich habe meinen Sohn auf natürlichen Weg bekommen, obwohl meine Gyn mir sagte, dass das auf gar keinen Fall klappen wird.

Ich würde definitiv nochmal nachfragen. Vielleicht mussten sie irgendeine Diagnose draufschreiben.