Clomifen - wie ist der Ablauf?

Ich hoffe auf ein paar Erfahrungen. Dies ist mein erster Clomi-zyklus. Ich habe es brav vom 3. Zyklustag an 5 mal genommen. Am Mittwoch (zt 10) habe ich Ultraschall in der kiwu. Generell soll der ES ausgelöst werden dieses Mal.
Wie war das bei euch? Was genau wird geschaut, und wann wird ausgelöst oder wann gewartet ob es selbst springt? Ich kann ja wegen Weihnachten danach erstmal nicht mehr hin. Bekommt man dann ev. Die Spritze mit? Ist die schwierig anzuwenden? Und wann sind dann die besten Tage für GV - am Tag der Spritze? Oder schon vorher?

Hattet ihr mit Clomi früher oder später oder gleich euren ES? Bei mir war er eher früh, oft so Tag 11, einmal auch Tag 14. Der letzte Zyklus war aber nach einem frühen Abgang total durcheinander, 38 Tage statt 27.

Danke für Erfahrungen! Ich möchte mich gern etwas drauf einstellen, wie das so abläuft... bin aufgeregt, freudig, weil ich was tun kann ausser warten (ÜZ 14) aber auch unsicher...

1

Fragen über Fragen 😉

Ich hatte damals auch Clomifen für 3Zyklen genommen, allerdings ohne Auslösen. So ganz verstehe ich auch nicht, warum man bei GVnP auslösen muss, aber scheint öfter gemacht zu werden.

Ich kenne Auslösen also nur von meiner ICSI. Beim Auslösen wird geschaut wie groß der Follikel ist und dass er nicht zu groß ist, um nicht selbst schon zu springen. Ich denke so bei 1,8/2,0cm Follikelgröße. Wichtig ist zu wissen, wie viele Leitfollikel da sind. Bei 3 wird ggf Sex-Verbot erteilt, weil es in einer Drillingsschwangerschaft enden könnte. Der ES ist beim Auslösen ziemlich genau 36h später. Ich persönlich würde einfach jetzt Abend Sex haben, aber kommt auch aufs SG an.

Die Spritze (Ovitrelle?) kann man ganz einfach zu Hause anwenden. Dazu gibt es ein paar YouTube-Videos oder der Arzt erklärt es dir sowieso. In der Packungsbeilage steht auch alles ganz genau drin.

Mit Clomifen war mein ES übrigens 3-4Tage später als sonst im natürlichen Zyklus. Also nicht wundern, wenn Temperatur/Ovus sich Zeit lassen.

Drück dir ganz ganz fest die Daumen!!!!!

LG Blondie

3

Selbst mit großen Follikeln ist es möglich, dass kein Eisprung stattfindet und der Körper den Mittelschmerz nur "vorspielt". Deshalb löst man aus. Um quasi auf Nummer Sicher zu gehen. Wird bei mir ebenfalls so gemacht. Diesen und evtl. die nächsten 2 Zyklen, bevor es Richtung künstliche Befruchtung geht.

6

Ach so, ja das macht Sinn. Bin mir auch oft unsicher ob ich einen Eisprung hatte und wann...

weitere Kommentare laden
2

Dass der Zyklus durch Clomifen länger wird, ist quasi normal. Vor allem, je öfter man damit stimuliert.

Ich habe immer am 10.-12. ZT US zur Kontrolle. Je nachdem, welcher Wochentag das ist. Es wird auch Blut abgenommen. Wenn die Follikelgröße (min. 18-20 mm bei Untersuchung) und die LH-Werte stimmen, kriegt man den Auslösezeitpunkt (genaue Uhrzeit) sowie die Tage für den GvnP mitgeteilt.
Die Spritze holst du dir mit Rezept in der Apotheke und lagerst sie daheim im Kühlschrank. Die setzt man sich selbst. Ist ganz easy. Gibt youtube-Videos und auch die innenliegende Anleitung ist supergut.

Die Spritze tut übrigens null weh. Hab sie überhaupt nicht gespürt. Also da keine Scheu :-)

5

Danke dir. Das beruhigt mich alles. Auch das mit der Spritze, die mag ich nicht. Muss mich aber eh dran gewöhnen weil ich ab Schwangerschaft heparin spritzen soll...

7

Ich mag auch keine Spritzen und ja, das große Teil sieht beängstigend aus.
Aber ehrlich: Die Nadel ist super dünn und ich hab weder das Pieksen gespürt noch hatte ich Probleme danach. Also auch keine Rötung an der Einstichstelle oder so.