Letrozol-Zyklus

Thumbnail Zoom

Huhu ihr Lieben,
nach 3 Jahren Kinderwunsch und der Diagnose PCO-Syndrom haben mein Mann und ich den Schritt in die Kinderwunschbehandlung gewagt, da bei mir Zyklus/Eisprünge ohne medikamentöse Hilfe vollkommen ausbleiben (Schilddrüse perfekt eingestellt, Metformin seit >1 Jahr) und sein Spermiogramm nicht optimal ist.

Zufälligerweise hatte ich genau zum Zeitpunkt unseres Erstgespräches eine „natürliche“ Blutung.

Wir konnten also direkt mit Letrozol 2,5mg 1-0-1 von ZT 4-8 beginnen.
Nachdem sich auf Anhieb ein Follikel und genügend GMS aufgebaut hatte haben wir jetzt an ZT 15 mit Pregnyl 5000IE s.c. den Eisprung ausgelöst. (Freitag morgens 10:00 Uhr)

Daraufhin hatten wir abends gegen 21 Uhr und am darauffolgenden morgen gegen 11 Uhr GV. (Freitag + Samstag ZT 15+16)

War das vom Timing her in Ordnung? Da ES ja circa nach 36 Stunden stattfindet - also theoretisch Samstag Abend?

Ich wäre wirklich sehr dankbar über eine Meinung, da ich jetzt doch etwas unsicher bin.

1

Für mich hört sich das nach einem super Timing an. Ich würde aber schon die Tage davor fleißig Bienchen setzen und auch nochmal kurz nach dem Eisprung. Die Schwimmer überleben ja eine Weile ;-)

2

Hallo,

Ich hatte im letzten Zyklus letrozol von zt5 bis 9.
Nehme auch metformin. Wir haben am 1. und 2. Dezember Bienchen gesetzt. Da waren die billigen OVUS positiv und am 3. Dezember mein Clearblue Advanzed Monitor. Jetzt bin ich bei 4+3 schwanger. Also passt alles bei Dir.
Die Schwimmer bei meinem Mann sind echt nicht gut. Keine A nur B und davon nicht soviel. Also alles möglich. Drück Dir fest die Daumen, dass es klappt.

LG bessi170802

3

Vielen lieben Dank für so schöne positive Nachrichten! Alles Gute für deine Schwangerschaft💕✨

4

Dankeschön.

Daumen sind gedrückt für dich ✊✊✊

5

fleißig fleißig!
Spermien können in dir bis zu 5Tage überleben ;-)

Drück dir die Daumen!!!