Frage/Schokoladenzyste- Endometriose/Hilfe

Hallo,

ich brauch mal euren Rat, irgendwie lässt mir das keine Ruhe. :(

Ich war heute beim US/ 4 Tag der Stimulation.
Aufeinmal hat sie gesagt, dass ich eine Endometriosezyste beim Eierstock habe. Sie sagt, dass die nicht weg geht.

Ich hab jetzt ein wenig Angst. Was heißt das?
Hatte das schon mal jemand?

Ich hab am Sonntag erst den nächsten Termin, da werd ich nochmal genau nach fragen. :( Aber irgendwie beschäftigt es mich jetzt doch total.😪
Muss diese operativ entfernt werden? Kann ich dann nach der Punktion überhaupt den Transfer machen?

Tut mir Leid für den langen Text. Vielleicht hatte das schon mal jemand.

Liebe Grüße

1

Huhu,

ich hatte damals auch eine 5 cm große die auch von selber nicht weg ging 😕

Ich musste damals zur Bauchspiegelung um sie operativ entfernen zu lassen.

Wurde bei dir vor Stimubeginn gar kein US zum Zystenausschluss gemacht?

Ich hatte schon öfter eine normale Zyste und durfte dann gar nicht erst mit der Stimu anfangen, weil die Zyste entweder stört bei der Follikelreifung oder weil man evtl. durch die Hormone nur die Zyste wachsen lässt.

5

Guten Morgen,

danke für dein Schreiben. :)

Doch es wurde bevor ich die Mens bekam und eins am 2 Tag bei Stimu beginn gemacht. Gestern war eben der 3 Ultraschall.

Das schlimme ist. Bei dem 1 Ultraschall hat die Ärztin eine andere Zyste gefunden.(Eine was auf Hormone reagiert) Da haben wir dann 2 mal den E2 Östrogen Wert abgenommen, der wurde immer niedriger und die Zyste war beim kleiner werden. Dann hat sie gesagt, dass wir starten können.

Gestern beim Ultraschall war eine andere Ärztin. Dann hab ich hefragt, ob die Zyste noch da ist, weil die sollte weg gehen. Dann sagt sie, nein die kann gar nicht weg gehen und ob ich Endometriose habe. Ja ich hab Endometriose und Adenomyose und musste in den letzten 2 Jahren öfters eine Bauchspiegelung machen. Mit reicht es jetzt auch schon damit. :((
Dann hab ich gesagt, doch die eine muss weg gehen. Sie hat einfach eine andere gemeint, weil scheinbar hatte ich zweiiii. Hmmm, aber das die andere Ärztin die gar nicht geshen hat. 🤔☹ Sie hat nicht recht viel dazu gesagt, ich muss am Sonntag nochmal genau nachfragen, was ich, da jetzt tun muss/soll.

Vermutlich muss die dann eh auch weg.
Jetzt hab ich halt schon soviel fürn Transfer getan. Intrapilid/ Scratching usw. Ich hoffe, dass ich den Transfer auch machen kann und es für einen eventuelle Schwangerschaft keine Probleme geben würde.

Ich wünsche dir frohe Weihnachten. 🎄

2

Hallo,

bei mir genauso. Meine war 6cm und riss dann irgendwann unter großen Schmerzen ein. Weg ging sie allerdings nicht, so dass dann auch eine BS gemacht werden musste. Aber vielleicht gibts auch andere Erfahrungen...

LG

6

Hallo,

vermutlich muss sie dann weg. :( Denke auch, dass sie nicht so weg geht

LG & frohen Weihnachten.🙂🎄

3

Hey,

ich hatte leider auch eine Schokoladenzysten, die operiert werden mussten. Aber meine Zyste war auch riesig, über 10 cm und hat Schmerzen bereitet.
Wusstest du denn bereits, dass du Endometriose hast? Bzw. Hast du damit selbst Erfahrung? Meine Zyste war also viel größer und ich war nicht mitten in einer Kiwu Behandlung. Deshalb weiß ich nicht, wie das Vorgehen dort ist.
Drücke dir die Daumen, dass die Behandlung fortgesetzt werden kann... immerhin kann eine Schwangerschaft Endometrioseherde austrocknen. Aber Zysten gehen vermutlich nicht von alleine weg.
Viel Erfolg

7

Hey, danke für deine Nachricht. :)
Ja, ich hab Endometriose und Adenomyose. :(

Hatte aber noch nie eine Schokoladenzyste. Es ist so blöd, weil immer was ist. Jetzt erfahre ich das mitten untet der Behandlung.

Frohe Weinachten & LG 🙂🎄

4

Huhu

Ich hatte auch mal eine, die recht groß war. Wir haben trotzdem eine ivf angefangen.
Bei der Pu wurde versucht die Zyste zu punktieren. Das ist aber nicht geworden, weil das Blut da drin schon geronnen war. Leider hat sich das ganze dann so entzündet, dass ich ins kh musste. Dort habe ich mich geweigert operiert zu werden(das ist ein furchtbares kh 🙈)
Als die Entzündung weg war, haben wir nen neuen ivf Versuch mit der Zyste(mittlerweile bei 8cm) gemacht.
Der war dann positiv (leider nur kurz aber das hatte nichts miteinander zu tun)

Du musst bedenken, dass die Zyste viel Platz einnimmt und dann eben weniger Raum für die Follikel bleibt.
Meine waren in dem Versuch total platt gedrückt 😅

Endozysten gehen meines Wissens gar nicht weg oder werden kleiner. Meine wurde bei der nächsten BS mit entfernt. Ansonsten hätte wahrscheinlich immernoch diesen Tennisball im Eierstock 😅

Alles gute

8

Hii, :)

danke für deine Nachricht.
Ojee, da musstest du ja einiges durch machen. :( Vermutlich geht sie dann bei mir auch nicht einfach so weg. Am Sonntag muds ich mal genauer nachfragen.
So blöd, dass die vorher nicht geshene wurde...
Ich will aber nicht schon wieder operiert werden müssen.

Vielleicht darf ich ja den Transfer machen. Ich weiß auch gar nicht genau wie groß die ist. Muss ich auch nochmal nachfragen. 😂

Hattest du schon öfters eine?

Schöne Weihnachtsfeiertage. 🙂

9

Das war die einzige in der ganzen kiwu Zeit (ca 5jahre)
Jetzt war ich länger nicht zur Kontrolle. Das letzte mal war im Januar.

Wie schon gesagt, hat meine Klinik trotz der Zyste normal weiter gemacht :)

10

Hi,

Ich habe auch Endometriose. Bei mir bilden sich relativ schnell neue Zysten. Vor der KiWu Behandlung wurde bei mir alles entfernt. Während der anschließenden Heilungsphase wuchs aber schon wieder eine neue. Mit der Stimulation wurde dann trotz der Zyste begonnen und es ging zum Glück alles gut. Bei der Punktion war sie im Weg, sodass sie punktiert wurde. Zu dem Zeitpunkt war die Zyste etwa 7cm. Der Arzt meinte, dass sie dadurch nicht verschwunden ist, aber erstmal keine Probleme mehr macht. Nach der Punktion brauchte ich etwas länger um mich zu erholen, als es wohl üblich ist, aber die Einnistung hat dann geklappt und ich bin nun in der 7.SSW :)

So eine Zyste muss also erstmal kein Hindernis sein. Ich drücke die Daumen, dass bei dir alles gut geht