Bryophyllum

Hallo zusammen :-)

Leider haben wir vor 2 Wochen das zweite mal unser Baby verloren.
Da es Probleme bei der Einnistung gab, habe ich von meiner Hebamme Bryophyllum empfohlen bekommen.

Hat jemand Erfahrung?


Liebe Grüße und schöne Feiertage

1

Das tut mir sehr leid, fühl dich gedrückt ❤️

Ich würde dir dazu raten, statt zweifelhafte homöopathische Mittelchen auszuprobieren, eine ordentliche Diagnostik anzufangen.

Schilddrüse
Gerinnung
Genetik
Killer-und Plasmazellen

Alles Liebe und trotzdem schöne Feiertage 🎄✨

LG Luthien mit ⭐⭐

2

Schilddrüse ist bereits seit Jahren eingestellt und wird engmaschig kontrolliert.

Ich habe bereits zwei Kinder 9 & 2,5

Es wird bis zur 3. Fehlgeburt keine Diagnostik gemacht....

7

Das ist so nicht korrekt bzw. dann bist du in falschen Händen. Wenn du Diagnostik möchtest, hast du auch Anspruch darauf. Ein großes Blutbild von Dr. Pfeiffer, z.B.. Sei etwas beharrlicher bei den Ärzten und setz dich durch. Warum sollte man Fehlgeburten durchmachen müssen, die man durch Diagnostik vermeiden kann?

3

Also mit Bryophyllum machst du nix verkehrt. Ist ja ein altes pflanzliches Mittel zur Unterstützung bei Kinderwunsch.
Wieso sollten die alten Naturheilpflanzrn auf einmal Schrott sein 🤷‍♀️.
Da du schon zwei gesunde Kinder hast, würde ich mal davon ausgehen, dass bei dir alles ok ist. Vermutlich leider einach eine Laune der Natur mit den beiden Abortrn. Tut mir Leid für dich. Bestimmt klappt es beim nächsten mal.

4

Danke für deine Antwort.

Finde es auch Schwachsinn. Warum sollte es nicht gut sein. Man kann es ja probieren...

Es klappt ja, nur bei der Einnistung ging’s schief beim letzten Mal. Möchte es Unterstützen.

Schöne Festtage

8

Homöopathie ist keine Naturheilkunde!

5

Hallo

Hab deinen Post grad zufällig im Live Ticker gesehen und würde gern antworten.

Ich habe Bryophyllum genommen um meine 2. ZH zu verlängern und somit die Einnistung zu unterstützen.
Hatte nämlich im 1. und 3. ÜZ positive Tests bis zum NMT, Periode kam aber pünktlich.

Im 5. ÜZ habe ich Bryo in Globuliform genommen und siehe da. Es hat mit Sicherheit geholfen, denn ich durfte erneut positiv testen nur diesmal ohne dass die Mens kam.
Ja es ist Homöopathie, das heißt aber nicht, dass es schlecht ist.
Natürlich würde ich dennoch immer zusätzliche Untersuchungen machen lassen um anderes ausschließen zu können.

Ich persönlich kann nur Gutes über Bryo sagen. Bis zur 12. SSW nehme ich es auch weiterhin ein da es eine Schwangerschaft wohl stabilisiert. Es schadet jedenfalls nicht.

Gruß und alles Gute 🍀
Erdbeer-🐰

6

Danke für deinen Erfahrungsbericht.

Ich hoffe wir dürfen bald wieder schwanger werden und bleiben. ❤️

Alles liebe für dich 😊

9

Hab es bei der ersten ICSI genommen um auf Nummer sicher zu gehen und irgendwie alles versucht zu haben... war trotzdem negativ. Im nächsten Versuch habe ich es weg gelassen, dieser war dann positiv. Mittlerweile bin ich wieder schwanger, auch ganz ohne Homöopathie. Ich würde mir gut überlegen ob ich dafür Geld ausgeben würde...