Habe Angst wegen der Decapeptyl Spritze, hat jemand Rat

Hallo , endlich fängt bald unsere erste ICSI an und ja man fiebert ja darauf zu . Ich bin so ziemlich der ungeeigneteste Patient für eine ICSI ...Spritzen in jeder Form machen mir Angst . Ich weiss wir müssen da durch wenn wir ein Kind möchten und ich möchte mich nicht zu reinsteigern. Als ich heute ein Bild von der Spritze decapeptyl 0,1 ml gesehen habe , habe ich einen Schock bekommen , die kam mir so lang vor. Ich hab erstmal geheult . Dann habe ich gesehen , die eine Spritze war zum vermischen und die dünnere kleinere für die Injektionen. Nimmt die einer auch, kann mir Erfahrungen und Mut machen ? Danke danke danke

1

...schwärz mal deine Daten! Man kann Name und Geburtsdatum lesen.

2

Hier mein Behandlungsplan oder der Anfang dazu, Anfang Januar starten wir

4

Musste ich auch spritzen. Hab keine Angst alles wird gut. Ich hasse auch spritzen in jeglicher Form und vor dieser hatte ich auch sehr grosse Angst. Der pickser an sich, ja man merkt ihn da will Ich nicht lügen aber es ist nicht doll, halt ein pickser. Wichtig ist, spritz es langsam ein nicht zu schnell. Es brennt ein wenig. Danach war mir leicht schwindelig du schaffst das. Danach wirst du sehr stolz auf dich sein, dich überwunden zu haben. War ich auch. Alles liebe dir💖

6

Oh das ist lieb , danke für die Worte . Meinst du mit langsam reinspritzen , nie Nadel langsam einführen oder den Inhalt der Spritze langsam reinspritzen . Ich glaube ich setze mich aufjedenfall hin. Mein Puls wird hoch sein . Ich denke Tag für Tag cdrnken ist sinnvoll . War die Nadel denn lang oder eher kurz ?

8

Sorry ich habe mich vllt ein wenig blöd ausgedrückt. Ich meine den Inhalt langsam einspritzen, nicht zu schnell. 😉 Es kommt drauf an was du als lang empfindest. Die muss ja bis zum Anschlag rein. Aber bis auf den einstich pickser merkst du den Rest nicht. Einfach schön eine Bauch Falte mit deinen Finger machen umso weniger merkst man😊 sie ist nicht ganz kurz aber auch nicht sehr lang. Eine mittlere nadel würde ich sagen. Aber denk nicht zu viel drüber nach. Das macht dich nur noch mehr verrückt 😊

weitere Kommentare laden
5

Huhu,
es ist schwierig jemanden mut zuzusprechen der Angst vor spritzen hat. Mir ist das auch nie leicht gefallen aber man gewöhnt sich erschreckend schnell an die neue Situation und nach 3-4 Tagen ist es so routiniert als hätte man nie was anderes gemacht.
Kann es im Ernstfall vielleicht dein Partner übernehmen oder habt ihr jemanden aus dem medizinischen Bereich im Bekanntenkreis der das übernehmen kann?

Vg eli

7

Im Notfall klar würde es mein Mann oder meine Mutter tun , ich würde es aber gerne selber schaffen , die Kontrolle haben . Ich hoffe es ist wie du sagst, Gewohnheit. Danke dir für dein mut machen

9

Ich habe es meinen Freund machen lassen auch wenn ich es selbst geschafft hätte. Der Grund war, dass ich wollte, dass er Teil des Ganzen ist. Die Frau muss sich mit Hormonen vollpumpen inkl. Nebenwirkungen (auch wenn die nicht so stark waren), Punktion, dauernde Untersuchungen und der Mann w**** einmal ab. Entschuldigung für die Wortwahl. Da fand ich es einfach nur fair.

P.S. ich bin nicht gefrustet :) und mein Freund hat mich die ganze Zeit super unterstützt!

weiteren Kommentar laden
14

Als bekennende Spritzenphobikerin kann ich dir was „Schmerzen“ angeht einen Tipp geben. Ich habe immer ca 45 min vor Injektion die Stelle mit Emler Salbe betäubt. Gibts freiverkäuflich in der Apotheke. Hab mir immer einen Kreis gemalt, emler Salbe drauf und dann Pflaster drauf. Nach 45 Minuten merkst du nichts mehr von der Injektion. Mache ich auch immer vor blutabnahmen 😇 dann natürlich emler mit Pflaster in die ellenbeuge

16

Du bist ein Engel , danke für den super tipp

20

Eine Frage dazu noch , du hast die Stelle am Bauch mit Elma Creme ca.45 min vorher eingerieben und dann ein normales Pflaster drauf oder auch das von Elma. Blöde Frage vielleicht. Sorry. Habe mir jetzt eine kleine Creme geholt und dazu 2 Pflaster von Elma . Könntest du mir da vielleicht nochmal helfen ? LG

weiteren Kommentar laden
15

Hey, ich finde, die sehen wirklich fies aus und ich muss sagen, ich hab mir die immer spritzen lassen 🙈😁 3 mal von meiner Freundin (Krankenschwester) einmal von meinem Frauenarzt. War in der Praxis gar kein Problem 👍
Die Stimulationsspritzen hat immer mein Mann gemacht, die merkt man aber fast garnicht.

Alles Gute, ihr schafft das 👍😊

17

Da hast du Recht , wenn es gar nicht geht wäre der Frauenarzt eine sinnvolle Alternative. Gerade habe ich gelesen, Elmar Pflaster sind sehr gut und das werde ich aufjedenfall versuchen. Deinen Tipp finde ich aber super . Danke dir

18

Hey - ich bin immer bei jeder blutabnahme , Impfung oder ähnlichem kollabiert ...
die kiwu Zeit hat zumindestens mir gebracht das ich keine Angst mehr vor blutabnahme und subkutane Spritzen habe (Impfungen immernoch)

Die 1. Spritze weiß ich noch genau - ich stand auf dem Flur , an die wand gelehnt , hielt in der einen Hand die Spritze in der anderen die Bauchfalte - locker 20 min & dann dachte ich mir - ich bin stark und ich mache es für mein Baby !
Seitdem war es okay ...

Ich muss sagen am Ende nach 5 Jahren kiwu und 4 Jahren spritzen habe ich bei jeder Spritze geweint , aber das war die Psyche und nicht die Angst vor der Spritze .

Ich habe immer vor dem spritzen mit einem kühlpad die Stelle „betäubt“ das war super und ich merkte teile den piek nicht mal ☺️
Du schaffst das - denk immer ans Ziel ✊🏻

Bella mit Matteo auf dem Bauch 7 Monate alt 💙

19

Danke für deine Erfahrung und deine lieben Worte. Wenn ich anderen von meiner Spritzenangst erzähle , ja sie verstehen das man Ängste hat aber wegen spritzen , das ist nicht immer nachvollziehbar. Ich fühle mich oft allein damit und als Volldepp in der Kiwu . Bei meiner Frauenärztin bekam ich von der Arzthelferin zu hören, wenn ich so Angst vor Spritzen habe, wie will ich denn ein Kind bekommen. Als ob ich das mit Absicht täte. Ich freue mich für dich das es geklappt hat und vorallem deine Ängste überwinden könntest . Darauf hoffe ich auch , dass ich den Spritzen gelassener gegenüber treten kann. LG

21

Hey JolineJoline,

mein Tipp wäre noch,dass du dich an die Kante vom Sofa setzt zum Spritzen. Ich hab einmal auf einem Sessel sitzend gespritzt und das hat mir viel mehr weh getan. Wenn man auf etwas sitzt das niedriger ist und sich dann noch bisschen vorbeugt ist der Bauch viel entspannter. Außerdem habe ich sehr auf meine Atmung geachtet, das gibt einem auch Kontrolle. Ganz ruhig atmen und dann beim Ansetzen hab ich kurz die Luft angehalten und dann beim Ausatmen Spritze rein. Mir hat das sehr geholfen um mich zu entspannen.

Ich hatte eigentlich mit meiner Frau schon fix ausgemacht,dass sie mir alle Spritzen gibt,weil ich nicht wollte und ab der dritten habe ich alles selbst gespritzt,weil ich es viel angenehmer fand die Situation selbst zu kontrollieren. Inzwischen hab ich über 50 Spritzen hinter mir und wie die anderen schon gesagt haben, man gewöhnt sich erschreckend schnell daran.

Viel Erfolg! Du machst das sicher toll! Mir hat diese KiWu-Geschichte gezeigt,dass man viel mehr schaffen kann als man glaubt, wenn man ein Ziel vor Augen hat. :-)

Karamellschnecke mit zwei Mini-Schneckis im Bauch (dank ganz vieler Spritzen ;-))

23

Danke , ja das werde ich berücksichtigen. Hinsetzen ist für mich für das erste Mal aufjedenfall angesagt weil ich denke sehr nervös zu sein und nicht umkippen möchte. Vielleicht übertrieben.
Jetzt eine blöde Frage , wenn du auf der Sofa Kante gesessen hast , meinst du wirklich nach vorne beugen, so das der Bauch zum Boden zeigt , dann ist der Bauch entspannter. Ich Frage , weil ich dachte wenn man liegt ist der Bauch entspannter. Aber du oder ihr seid die Experten. LG

24

Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen im Stehen zu spritzen ehrlich gesagt. Kann einem ja auch mal schwindlig werden und das brauch ich dann nicht mit Spritze in der Hand.

Setz dich mal gemütlich aufs Sofa (Füße auf den Boden stellen) und nimm eine gute Hand voll "Schwarte" ;-) locker in die Hand und dann quasi Becken lassen wie es war, aber Schultern/Oberkörper locker vor fallen lassen. So als würde man den Bauchwuzerl anschauen wollen. Ist schwer zu beschreiben, aber ich finde man spürt ganz gut wann der Punkt ist wo alles locker sitzt. Ich hab irgendwie versucht die Position zu finden in der ich es am besten geschafft hab eine Speckfalte gut zu greifen, wobei ich sagen würde ich bin eher nicht dick. Im Liegen hätte ich es wohl nicht geschafft eine gute Falte zu greifen. Meiner Erfahrung nach hat es immer am wenigsten weh getan, wenn ich "das Specki" gut zu fassen bekommen hab. War die Position schlecht konnte ich gar nicht so einen schönen Wuzel machen.

Ich versteh total, dass du Respekt vor den Spritzen hast! Wenn was gut funktioniert versuch es wieder so zu machen und wenn es mal nicht so gut funktioniert versuch Komponenten zu variieren. Das macht echt einen großen Unterschied.

Ich hoffe meine wirren Beschreibungen helfen dir irgendwie! :-D

weiteren Kommentar laden
26

Die Decapeptyl Spritze ist die angenehmste von allen, da merkst du nix, immerschön ne Bauch Falte nehmen, wenn du Angst hast mach vorher n Eiswürfel drauf, aber die nadel ist so spitz da merkst du wirklich nichts, immer an das Ziel denken, mit jeder Spritze kommst du näher an dein Ziel.

27

Danke dir , ihr baut mich alle auf und das ist super. Ich hoffe wenn ich das erste Mal gut umbekomme, dass ich dann positiver in die nächsten Male gehen werde . Das mit den Eiswürfeln ist auch ein guter Hinweis. Danke dir und allen anderen nochmal für so tolle Hilfe, Einfühlungsvermögen und Mut machen.