Schmierblutungen und Hashimoto! Hilfe đŸ˜± 🙈

Hallo ihr Lieben đŸ„°

Ich hoffe ihr hattet alle schöne Feiertage..,
Ich habe ein Frage bezĂŒglich meiner Schmierblutungen, aber von Anfang an.

Ich warte mit meinem Mann schon 4 Jahre auf unser Wunder, wir wollten eigentlich in diesem Jahr mit der ivf Naturelle beginnen, dann kam mein schlechten Pap dazwischen, inzwischen hatte ich eine Konisation, mein Abstrich ist wieder bestens.

So jetzt haben wir uns gefreut endlich im Januar zu starten, mein Zyklus war bis vor 4 Wochen immer perfekt 28 Tage, nie Zwischenblutngen.

Ich habe hashimoto un d nehme l throxin 37,5, habe vor 2 Monaten die Dosis auf 50 erhöht, weil mein TSH um die 2 lag und die ft3 und FT4 werte im unteren Bereich waren, habe dann fleiƛig 50 mg genommen , etwa einen Monat. Dann habe ich die Werte ĂŒberprĂŒfen lassen, TSH nur noch bei 0,04, also viel zu niedrig, dann habe ich am 1.12 weiterer umgestellt auf 37,5. seitdem habe ich schmierblutubgen, vor der Periode etwa eine Woche und jetzt nach dem Eisprung schon wieder eine Woche, es hört einfach nicht auf. Ich bin schon total genervt, weil wir unbedingt im Januar anfangen wollten.

Kennt das Problem jemand von euch mit den schnmierbltubgen wegen Throxin? Und wann hat sich das Ganze wieder eingependelt? 😱

1

Hi!

SchilddrĂŒsenhormone haben schon einen großen Einfluss auf den Zyklus. Wahrscheinlich muss sich dein Zyklus wieder einpendeln.
Im ersten Monat mit SchilddrĂŒsenhormonen hat mein Körper auch verrĂŒckt gespielt und ich hatte durchgehend Schmierblutungen. Zum GlĂŒck hat es sich schon im nĂ€chsten Monat stabilisiert (vermute ich, da ich erst drei Monate die Hormone nehme). Aber seitdem habe ich gar keine Schmierblutungen mehr obwohl ich sonst immer welche hatte und mein Zyklus ist wohl kĂŒrzer. DafĂŒr ist die zweite HĂ€lfte jetzt ziemlich genau 14 Tage (soweit man das in der Zeit sagen kann).
Also ich vermute du musst deinem Körper Zeit geben bis sich alles wieder beruhigt hat.

2

Huhu, ich habe die SchilddrĂŒsenhormone im Mai 2013 bekommen. Bis zur ersten SS im Dezember 2013 hatte ich Schmierblutungen, kurze zweite ZyklushĂ€lfte (8-10 Tage)... vorher nie.
In der ersten 12 Wochen der SS musste ich deshalb Progestan nehmen.
Nach der Entbindung hat sich alles wieder normal eingependelt...seit dem nie wieder Schmierblutungen,obwohl ich mein Dosis erhöhen mĂŒsste. đŸ€”

Möglich wĂ€re auch eine Zyste, die fĂŒr das Durcheinander sorgt. Durch die Überfunktion ist vielleicht ein Ei nicht gesprungen. Das sollte sich aber in den nĂ€chsten Wochen aber wieder normalisieren

3

Habe auch Hashimoto
Mein TSH ist immer subsumiert und liegt unter 0.00 und ich wurde 2 x ohne Probleme schwanger.
Nehme 100 Novothyral ein.
HĂ€tte da nicht umgestellt 0 bis 1 ist perfekt lt meinem doc.
Hat dein doc gesagt es sei zu niedrig?
Ich hatte nie SB immer abends etwas rosa Blut und am nÀchsten Morgen kommt sie richtig durch.
LG

4

Was ich aber habe ist eine lange erste HĂ€lfte und kurze zweite HĂ€lfte. Bekomme jetzt Progesteron und evtl versuche ich es mit Clomifen

5

Dein Endokrinologe wechseltbdo schnell die Medikation? Finde ich FragwĂŒrdig! 0,04 bei Hashi ist in Ordnung, hĂ€tte ich nicht gewechselt, bei Kiwu muss er weit unter 1 sein bei Hashimoto. Die Schweirbltungen werden von dem hin und her kommen, da kommt der Körper ja nicht mit.
Bitte suche Dir einen fÀhigen Endo und experimentiere nicht selbst herum.

6

Hallo Nessa,

wie waren denn ft3 und ft4 bei dem TSH von 0,04? Ich habe auch Hashimoto und nehme ohne Schwangergerschaft 75mg, dabei ist der TSH auch oft unter dem unteren Grenzwert. Die freien Werte sind dabei aber lediglich im Mittleren Normalbereich, von daher bin ich auf keinen Fall ĂŒberdosiert und damit zweimal schwanger geworden. Mein Nuklearmediziner schaut immer alle 3 Werte an, um die Dosierung anzupassen. TSH schwankt oft auch im Tagesverlauf und ist daher recht fehleranfĂ€llig. Ich wĂŒrde, wenn ft3 und ft4 im Normbereich liegen, bei den 50 mg bleiben. Wenn du schwanger wirst steigt der Bedarf an SchilddrĂŒsenhormonen direkt, ich musste jeweils schon in der 5. ssw. erhöhen, da ist es gut ein wenig Puffer nach unten zu haben.

Zu den Schmierblutungen: Ich hatte in 2,5 Jahren Kinderwunschzeit immer Schmierblutungen, zwischen 2-6 Tagen vor der Periode, egal ob die SchilddrĂŒse gut eingestellt war oder nicht (Hashi wurde erst gefunden nachdem ich eine Weile nicht schwanger wurde). Es muss also nicht zwangslĂ€ufig an der SchildrĂŒse liegen. Progesteron wurde bei mir mehrfach getestet, war immer gut. Entscheidend ist hier wohl, dass die zweite ZyklushĂ€lfte, bis die richtige Blutung einsetzt, lang genug ist, bei mir 11-13 Tage. Ich bin jetzt das zweite Mal schwanger und das Ausbleiben der Schmierblutungen war beide Male eins der ersten Anzeichen, dass es geklappt hat. Ich habe außerdem ĂŒber die Zeit mit Mönchspfeffer, Inositol und HimbeerblĂ€tter/Frauenmanteltee gute Erfahrungen gemacht, die Schmierblutungen wurden schwĂ€cher und weniger lange.

Alles Gute!
Siluridae mit #stern Emil 11. ssw und Zwerg im Bauch (20.ssw)