Dringend Hilfe ! Prolaktinwert bei 220

Hallo,

ich bin gerade am Boden zerstört und könnte gerade einfach nur heulen.
Ich habe eben meine Werte bekommen, heute ist mein 3. Zyklustag und ich wollte in zwei Wochen mit der ICSI beginnen.
Jetzt habe ich erfahren, dass mein Prolaktinwert bei über 220 liegt, also viel zu hoch. Ich habe solche Angst. ich muss dazu sagen , dass ich Hashimoto habe, mein TSH Wert liegt bei 0.07.

Bitte, wenn jemand etwas dazu sagen kann, melde sich bitte. Ich habe einfach keine Kraft mehr, ich habe schon so viele Hürden überquert, jetzt das :(

1

Was meinst du mit 220? Wenn in mIU/l gemessen, ist das absolut im mittleren Bereich (102-496 mIU/l), also vollkommen ok.
Mein TSH liegt bei 1.86. 0.07 erscheint mir sehr viel zu niedrig, der Normbereich liegt bei 0,27-4,20 mU/l.

Tut mir leid, dass du jetzt so zu kämpfen hast. Hat dir dein Arzt nichts empfohlen, wie du die Werte bis zur geplanten ICSI vielleicht noch in den Griff bekommst?
Lass den Kopf nicht hängen! Ja, es ist total ärgerlich und enttäuschend. Dennoch könnt ihr jetzt an den Werten arbeiten und es dann - mit größerer Erfolgschance - probieren #herzlich
Noch ärgerlicher wäre doch, den jetzigen Versuch bei den jetzigen Werten zu "verschwenden", weil es so höchstwahrscheinlich gar nicht klappen kann.

Ich drück dir doll die Daumen, dass du dich nimmer lang gedulden musst #klee

2

Ich glaube die Einheit ist Mikro/ L.
Also die im Labor meinte, mit dem Wert müsste ich schwanger sein. Ich bin so verzweifelt

3

Ok, das ist wirklich stark erhöht bei der Messeinheit.
Eine Schilddrüsenunterfunktion hast du nicht zufällig? Das könnte unter Anderem die Ursache sein. Oder auch ein höherer Testosteronwert.
Es reicht aber schon, wenn du vor der Blutabnahme duschen warst und mit dem Handtuch die Brüste getrocknet hast. Der Prolaktinwert ist so leicht zu manipulieren... Rein theoretisch muss man im Schlafanzug zur Messung kommen, ohne duschen, umziehen, etc., weil Sex aber auch kleines Berührungen an den Brustwarzen den Wert schon in die Höhe treiben.

weitere Kommentare laden
5

Hey :-D

Das spricht insgesamt für eine Hormonstörung, oder hast du auch sonst so einen niedrig eingestellten TSH wenn du Hashimoto hast? Der Prolaktinwert kann bei Unterfunktion erhöht sein, ich glaube allerdings nicht dass er dann so hoch ist, zumal du ja sicher eingestellt bist.
Das ist total ärgerlich, allerdings würde ich unter diesen Voraussetzungen nicht starten, was dir ja deine Ärzte vermutlich auch so geraten haben.
Wurde der Wert denn vorher schon mal kontrolliert?

Fühl dich gedrückt!

6

Hallo,

Darf ich fragen, ob der Arzt dir ein Rezept verschrieben hat, zwecks dem Prolaktin?
Ich hab da seit denken kann, einem erhöhten Prolaktinwert, mich wundert der Wert denn bei meinem Labor steht bei mikroU/l bis 620 im nicht schwangeren Bereich, ich hatte einen Wert bei 894 und nahm dann Medis!

Ich hoffe und drücke die Daumen das alles gut geht, und falls auch Medis nehmen musst sie wirken recht gut und wenn der Wert sinkt kannst sie auch weglassen man muss nur öfter kontrollieren! 🍀🍀🍀

7

Hallo,

ich versuche es mal verständlich zusammen zufassen,es ist nämlich schon sehr lange her,als bei mir ein hoher Prolaktin-Wert festgestellt wurde.
Dieser Wert wurde oft bei mir bestimmt,allerdings in zwei verschiedenen Messeinheiten.
Das erste mal war der Wert bei 2500(Einheit weiß ich nicht mehr),viel zu hoch jedenfalls.
Zu dem Zeitpunkt hatte ich gerade mit der Stimulation für die dritte IVF begonnen.Die KiWu-Ärztin schickte mich zunächst zum Kopf-MRT,da es manchmal möglich sein kann,dass an der Hypophyse ein Prolaktinom (gutartiger Tumor)dafür verantwortlich ist.
Nachdem das bei mir ausgeschlossen werden konnte,bekam ich Medikament(ich glaube,es hieß Dostinex)um den Prolaktin-Wert zu senken.Das geht übrigens sehr schnell mit der Senkung,weshalb ich die IVF nicht unterbrechen musste.Ich glaube,nach zwei Wochen war er schon im Normbereich,also pünktlich zum Transfer,war alles so wie es sein sollte.Ich wurde in diesem Zyklus schwanger.
Mit festgestellter Schwangerschaft sollte ich das Medikament absetzen.Die SS endete aus anderen Gründen in einem Spätabort.
Nach der SS und vor Beginn der vierten IVF startete ich wieder mit der Medikamenten-Einnahme.Ich wurde auch hier sofort SS und bekam Drillinge.Dank dem Prolaktinwert,konnte ich meine Drillinge voll Stillen und es gab‘s noch soooo viel zum einfrieren.
Nach dem abstillen wurde der Prolaktin-Wert bestimmt und lag zunächst im Normbereich,ich meine mich zu erinnern bei 27 allerdings war es eine andere Messeinheit,aber das ist auch egal,denn er lag im Normbereich.Da es bekannt war,dass ich vor der SS einen abnormal hochen Wert hatte,wurde dieser alle drei Monate getestet,um zu sehen,wie er sich verhält.Der Wert stieg etwas an,blieb aber immer unter 40,also etwas über der Norm.Da bei mir die Familienplanung abgeschlossen ist und ich immer einen regelmäßigen Zyklus habe und hatte,sollte ich es nicht mehr medikamentös behandeln.
Ich hoffe,ich konnte dir etwas behilflich sein.
Und falls du schon negative Versuche hinter dir hast,so darfst du(sobald der Prolaktinwert gesenkt ist)mit voller Hoffnung in den nächsten Versuch starten,denn mit so einem hochen Prolaktinwert kann man eigentlich unmöglich schwanger werden.

Viel Glück

8
Thumbnail Zoom

Hallo ihr Lieben,

Vielen Dank für die ganzen Antworten.

Also nach einer schlaflosen Nacht, habe ich mir die Ergebnisse heute morgen übermitteln lassen. Es ist wie ihr schon vermutet hattet, ein Fehler mit den Einheiten passiert. Ich hänge euch mal das Bild meiner Werte an. Also es scheint alles im normalen Bereich zu sein🥳