Akupunktur bei Kiwu

Ihr Lieben...

Ich habe jetzt schon mehrfach bei euch etwas von Akupunktur gelesen.

Ich würde für nächsten Dienstag einen Termin bekommen. Das wäre ZT 11, ein Tag vor dem Folli-TV.

Was habt ihr denn beachtet, als ihr Akupunktur für den Kiwu gemacht habt? Wo wurden die Nadeln gesetzt? Muss es ein bestimmter Zelltag sein?

Bei mir ist ja das Problem, dass sich gar nicht erst etwas einnistet. Ich zweifle sehr daran, dass ich überhaupt schwanger werden kann und greife grad nach jedem Strohhalm...

(Diagnostik noch nicht abgeschlossen, Gmsh-Biopsie und Postkoitaltest fehlen noch)

1

Würde das ganz entspannt mit deiner TCMlerin besprechen. Glaube, dass es da verschiedene Ansichten gibt. Habe neben der Akupunktur auch immer noch unterschiedliche Kräuter bekommen. 🤷🏼‍♀️

Meine Nadeln sitzen meistens im den Füßen/Schienbeinen/Armbeugen/Händen und Kopf.

Ansich sollen da irgendwelche Mediane entblockiert werden. Ich glaube, man muss schon ein wenig dran glauben. Ich bin etwas in meinem Vertrauen erschüttert, da es trotz Akupunktur nicht geklappt hat bisher. Aber habe mir trotzdem für in zwei Wochen wieder einen Termin ausgemacht. 😬🙈

Probiers aus! :)

2

Hey hey,

bin nicht so wirklich in der Materie, doch dass was ich seither mitbekommen habe ist, dass es sich lohnt zu jemanden zu gehen, der Akupunktur speziell für Kiwu macht und sich da rein gefuchst hat.
Welche Punkte ist sicher eine Glaubenssache und kann so pauschal nicht beantwortet werden, denn da hat jede/r seine/ihre Philosophie.

Ich kenne es zur Eizellreifung so um den 7. Zyklustag und vor allem aber direkt vor oder nach Transfer. Dazu gibt es auch Studien, kannst Du etwas googeln.

Von Postkoitaltest halte ich nicht so viel, er gilt als veraltet. Aber wie das halt mit den Strohhalmen so ist. Ich hoffe du kommst gut voran mit der Diagnostik 🍀

4

Nun ja, Zervixschleim kann ja "schlecht" für Spermien sein. Das findet man eben nur über den Postkoitaltest heraus...

3

Hi schnatti,

bei mir war TCM auch ein Schlüssel zum Erfolg. Meine erste Ivf mit insgesamt 3 Transferen war immer negativ. Keine Einnistung gar nichts. Danach hab ich die Termine für die Akupunktur ausgemacht, Wartezeit ca 3. Monate. Vor der zweiten Ivf wurden bereits einige Sitzungen gemacht. Vor dem Transfer und danach hatte ich jeweils auch eine Sitzung und mir hat es wirklich geholfen. Würde aber nur zu jemanden gehen, der / die sich speziell im tcm kiwu auskennt. Bei Fragen kannst du dich gerne melden. Alles gute ☘️

5

Danke, darauf komme ich bestimmt zurück.

Ich wohne in einer recht kleinen Stadt. Hier irgendwo jemanden zu finden, der in der Kiwu-Materie ausgebildet ist, könnte schwierig werden. Ich frag schon rum...

6

Ich wohn auch auf dem Land. In der nächst größeren Stadt ca. 15km entfernt gibt es bei uns ein paar, die spezialisiert sind auf tcm kiwu. Hast du in deiner Klinik mal gefragt oder goggeln..

7

Hi schnatti,
ich kann noch nichts produktives zu diesem Thema beisteuern, aber ich mache mir jetzt auch einen TCM/Akupunktur-Termin aus. Treten wir doch zusammen dem PCO in den ... 😉💪

8

Aber sowas von, das glaubst du gar nicht #cool

9

Die Behandlung ist normalerweise individuell, je nach Anamneseergebnis. Ich habe Eden Zyklus vor meiner 5. IVF mit Akupunktur begonnen (inkl. Tee) und war nach Transfer noch dreimal dort. Und es hat geklappt :-)

10

einen, nicht Eden

11

Meine KiWu Klinik bietet Akupunktur mit an. In Vorbereitung auf die 2.IVF/ICSI hab ich damit jetzt auch 1-2 Monate vorher angefangen. Anfangs 1x die Woche, dann alle zwei... heute hatte ich wieder einen Termin, Punktion ist wahrscheinlich nächste Woche. Dann glaub nochmal einen Termin zum Transfer.
Die Nadeln sitzen bei mir, je nach Zyklus Tag meist irgendwo am Bauch (Eierstöcke/Schambein) Handgelenke und Kopf, manchmal auch an den Beinen.
Bin gespannt ob es was bringt. 😊
Wobei ich ja glaube, dass es schon ein bisschen was dazu beigetragen haben könnte meinen Zyklus zu regulieren.

12

Hi, die Nadeln und die Kräuter gibt es nach individuellen Problemzonen nenn ich es mal.
Es war immer ganz gut, einmal vor dem Eisprung hinzugehen ( bei mir gab es dann zur besseren Stimu auch Elektroakupunktur) und ein paar Tage nach Eisprung für die Einnistung.
Ein wenig Geduld braucht man je nach körperlichen Baustellen schon. Die Nadeln wurden bei mir meistens im unteren Bauchbereich, im Kniebereich und im Fuss gesetzt. Aber das ist immer verschieden je nach Mensch. Und man sollte wirklich einen Kinderwunsch Experten aufsuchen...Musste dafür auch immer 45 km mit der Bahn in die nächste Grossstadt fahren- aber es hat sich gelohnt😉👍. Brauchte gar keine künstliche Befruchtung mehr und bin mit Ü 40 und super vielen Aborten schwanger geworden und geblieben. Viel Glück und Erfolg und LG

13

Hab am kommenden Dienstag einen Termin. Danke euch <3