Frage an die, die schon ein Kind durch IVF/ICSI haben

Guten Morgen 😃 nĂ€chsten Monat starten wir mit der IVF fĂŒr unser 2. Kind! Jedoch beschĂ€ftigt mich seit Tagen etwas .. unsere Paula ist jetzt 2 Jahre alt und damals wurde ich an ssw 32 engmaschig kontrolliert, da ich immer wenig Fruchtwasser hatte und Paula immer zu leicht war! Ich war mehrmals wöchentlich im KH zum doppler und auch immer stationĂ€r ... letztendlich hat jeder Arzt immer was anderes gesagt... von das Kind muss heute noch geholt werden bis sie können nach Hause! Letztendlich wurde sie per Kaiserschnitt an 37+5 geholt mit nur 2550g! Heute ist alles super ! Ich hatte schon eine gewisse Plazentainsuffizienz (trotz ASS u Heparin) jedenfalls sagten die Ärzte damals, dass viele icsi/ivf Patienten diese Probleme haben! Hattet ihr das auch ? Oder soll ich es als „blöd gelaufen“ abstempeln ... wir wĂŒnschen uns ein 2. Kind aber nicht um jeden Preis... wie war das bei euch ?

1

Hallo, ich habe schon ein Kind durch Icsi und bin gerade in der 26. ssw mit dem zweiten Baby durch Icsi und ich hatte damals nie auch nur eine UnregelmĂ€ĂŸigkeit. Bis jetzt toi toi toi in dieser Schwangerschaft auch nicht. Ich kenne viele, die durch Icsi schwanger wurden und keine hatte irgendwelche Probleme in der Schwangerschaft. Ich denke nicht, dass es damals was mit der Icsi zu tun hatte bei dir, bin aber natĂŒrlich kein Arzt😊

2

Vielen Dank 😊 das hilft mir weiter 😅danke

3

Hallo Steffi,
Mir ging es in der ersten SS (ICSI) genauso, sie wurde immer zu leicht geschÀtzt und das Fw-Problem hatten wir auch. Letztendlich lag sie aber doch auf der 27. Perzentile.
Bei meinem Sohn (ICSI) war dann das Fw okay, aber er wurde auch zu leicht geschÀtzt, lag dann aber auf der 50. Perzentile.
Aktuell (Kryo) sind wir immer eher weiter als zurĂŒck, aber es ist erst die 12. SSW.
Ich habe beides schon gelesen. Zum einen scheint es so zu sein, dass einige Frauen einfach leichte Kinder bekommen, zum anderen gibt es aber laut Hebamme grundsÀtzlich die Tendenz, dass jedes Kind schwerer ist als das vorangegange und Kryo-Kinder neigen wohl besonders zu eher hohem Geburtsgewicht.
Vermutlich kann es dir niemand genau vorhersagen. Ich glaube zu einer SS gehört immer ein gewisser Mut und die sprichwörtliche "gute Hoffnung".

Ich wĂŒnsche euch viel Erfolg beim Geschwisterversuch und eine entspannte SS!

4

Vielen herzlichen Dank fĂŒr deine Erfahrung ! Vielleicht „liegt“ es garnicht an unserer ivf sondern an mir đŸ€·â€â™€ïžAber die Aussage, dass das nĂ€chste meist schwerer ist wie das vorangegangen gibt mir Hoffnung đŸ™đŸŒâ€ïž

5

Hey, unser Sohn ist durch ICSI entstanden und war der GrĂ¶ĂŸe immer 1 Tag voraus. Passte also prima! â˜ș Ich hatte nur immer etwas zu viel Fruchtwasser. Geboren wurde er dann an 40+5 mit ca. 3600 g.

16

Vielen Dank đŸ€© fĂŒr deine Erfahrung

6

Meine Tochter ist auch durch ICSI entstanden. Sie war immer etwas zu groß, darum wurde mir nahe gelegt, sie eher zu holen (Verdacht auf fetale Makrosomie). ZusĂ€tzlich hatte ich zuviel Fruchtwasser. Ich bin aber auch schon 41 gewesen.

Zu klein war jedenfalls ganz sicher nicht unser Problem. Unterm Strich war sie dann eigentlich ganz durchschnittlich, sie kam bei 38+4 mit 3440 g.

Ich denke auch, daß Deine Probleme in der ersten SS nix mit ICSI oder IVF zu tun haben.

17

Ja wahrscheinlich! Liegt es evtl einfach an mit 😌

7

Hey,

Unsere Maus ist per IVM entstanden und war und ist immer eher groß. Sie kam mit 3630g zur Welt (mein Mann und ich sind beide eher klein). Meine Plazenta hat immer sehr gut funktioniert.
Mir wurde gesagt, dass viele IVF-Schwangerschaften Probleme mit Cervixinsuffizienz haben (was ich auch hatte, inklusive Wehenhemmung und Lungenreife in der 30.SSW - sie hat dann bis 40+1 durchgehalten).

Das kann Zufall sein, muss aber nicht.
Fakt ist, hattest du es einmal, hast du leider ein erhöhtes Risiko es wieder zu bekommen - egal ob ICSi oder spontan schwanger.

WĂŒnsche dir alles Liebe und einen kurzen Weg zum 2. Wunder.

Lisa und 🍀, 7 Monate

18

Hast vollkommen recht ❀Dsnke

8

Also 2550 bei 37+5 ist doch nicht schlimm!

Unsere Maus (auch icsi) wurde 40+4mit 2800g geboren. Das war die ganze Schwangerschaft so, dass sie recht leicht war, aber ich bin auch schlank, mein Mann auch und die grĂ¶ĂŸten sind wir auch nicht đŸ€·â€â™€ïž daher hat da nie jemand groß was zu gesagt. Die Versorgung war bis zum Ende super! Meine fa sagte am Termin noch, dass die Maus gar keinen Grund hat zu kommen, weil sie noch viel zu gut versorgt ist.

Die Versorgung der Plazenta hat meiner Meinung nach auch nichts mit der icsi zu tun ... hab ich noch nie gehört und ich habe sowohl mit fa, kiwu Arzt als auch Kinderarzt ĂŒber mögliche Folgen gesprochen.

9

Hallo,
ich glaube auch, dass es ganz viele Schwangerschaften nach IVF/ICSI gibt, die problemlos verlaufen. Bei uns war’s aber so Ă€hnlich wie bei euch. Ich habe bei mir allerdings auch die Ausschabungen, GebĂ€rmutterspiegelung etc. im Verdacht, dass sich deshalb vielleicht die Plazenta nicht so gut ausbilden konnte oder so. Dann ist wahrscheinlich auch ein Faktor, dass bei vielen Paaren ja irgendwelche Probleme vorlagen, weshalb sie in die Kiwu kamen. Sobald auch bei der Frau ne Baustelle ist, ist ja klar, dass da auch statistisch gesehen hĂ€ufiger mal Probleme auftreten, als wenn eine Frau kerngesund ohne Vorerkrankungen ist. Vorteil ist, man kann es im Auge halten und die Ärzte sind auch eher bereit, noch mal nachzuschauen/sind vorsichtiger. Wenn ihr euch ein zweites Kind wĂŒnscht, dann wĂ€re eure Vorgeschichte fĂŒr mich kein Grund, es nicht zu versuchen. Es kann im Endeffekt ja immer so und so laufen, ob ICSI oder spontan entstanden. Ein bisschen Mut und Vertrauen gehört leider dazu.
Viele GrĂŒĂŸe

10

Danke fĂŒr die lieben Worte đŸ„°đŸ„°

11

Also ich hatte eine Traumschwangerschaft ohne Komplikationen und mein Kind kam ssw39 mit 4,5 kg gesund und munter zur Welt, ich habe in der SS viel Gymnastik und Spaziergang gemacht und mich geschont.

19

Vielen Dank đŸ€©

12

Hi!
Ich hatte auch eine icsi, mein Sohn war von der Entwicklung her immer 2 Wochen voraus, Fruchtwasser war ganz normal. Er kam 4 Tage nach ET (Start mit blasensprung) und war genau 4 kg schwer.
Ich glaube nicht dass grĂ¶ĂŸe/Gewicht und FW Menge etwas mit ivf/icsi zu tun haben, eher etwas mit Plazenta Insuffizienz. Bekannte von mir hat 3 Kinder (natĂŒrliche EmpfĂ€ngnis), beim ersten hatte sie auch eine Plazentainsuffizienz, Kind kam frĂŒher und war sehr leicht. Beim 2. und 3. wars nicht so.... 3. Kind wog knapp 4 kg

Viel GlĂŒck!

20

Das hilft mir aufjedenfall weiter ! Auch das mit deiner Bekannten 😍