TCM UND Pimp my eggs? Zu viel des Guten?

Guten Abend, ihr Lieben! Wir haben bereits drei ICSI und vier Krayo fürs Geschwisterchen hinter uns- alles erfolglos. Schulmedizinisch wurde bereits alles untersucht. Es gibt keinen Grund, warum es nicht klappen sollte. Es kommt zu keiner Einnistung.
Nun habe ich gesagt, ich mache das alles noch einmal durch. Diesmal aber vorbereitet.

"Alternative" Dinge haben wir noch nicht gemacht, nämlich TCM, Pimp my Eggs sowie Himbeerblättertee/ Frauenmanteltee.

Kann das alles zusammen gemacht werden oder ist es zu viel des Guten?

Für eure Gedanken bin ich euch sehr dankbar!

1

P.S.: Das Ziel wären Blastos. Bisher waren aber nicht genug Zellen vorhanden, sodass eine schnelle Rückführung notwendig war.

2

Also ich nehme alle Mittel von "pimp my eggs" außer Zink und Selen. Weil mein Immunsystem laut Immunologie sowieso schon überaktiv ist.
Akupunktur fange ich am Dienstag an.

Ich bin der Meinung, dass dir niemand sagen kann, was zuviel ist und was nicht. Medikamente bzw. Nahrungsergänzungsmittel dürfen sich nicht gegenseitig aufheben, ja. Deshalb nehm ich sie z.B. über den Tag verteilt.

Aber Homöopathisches bzw. Heilpraktisches kann - korrekt angewendet - nie schädlich sein. Du musst machen, womit du dich wohl fühlst. Nicht, wozu du dich gezwungen fühlst.
Ich hab anfangs auch gedacht, ich muss alles machen und jeden Rat beherzigen. Das hat mich total unter Druck gesetzt.
Jetzt mach ich nur noch das, was für mich sinnvoll erscheint und womit ich mich wohlfühle. Damit geht es mir seelisch einiges besser #herzlich

3

Hallo du!

Glaube nicht, dass das Zusammenspiel zu viel ist.

Sind ja auch zwei unterschiedliche Paar Schuhe :-)

Mache auch beides. Hab ich auch damals gemacht und im dem Zyklus wurde ich damals auch schwanger.

Jetzt versuchen wir es wieder (fangen diesen Zyklus an) und ich mache neben der Stimulation noch TCM und PME.

Hoffe sehr, dass es auf Anhieb klappt.

Und dir wünsche ich das auch #klee

9

Hmmm... Ist TCM und PME nicht beides für die bessere Reifung der Eizellen?

4

Ich fand es hilfreich mir von einer Heilpraktikerin ein paar Tips zu holen und mich bezüglich meiner Diagnose und Blutwerte beraten zu lassen. Ich habe dann einige Monate eine Teemischung von ihr getrunken. Die Globuli habe ich dann aber weg gelassen. Durch ihre Beratung wußte ich welche Nahrungsergänzungsmittel für mich richtig sind und in welcher Dosis. Das habe ich dann auch recht zuverlässig genommen. Ich war auch bei einer Psychotherapeutin für drei Gespräche, weil ich den Druck so schlecht aus mir raus bekommen habe. Ich fand das auch hilfreich. Ich habe parallel auch TCM gemacht. Ich hatte oft Nackenverspannung und dadurch Kopfweh. Das ist damit auch gleich weg gegangen. Ich hatte einfach das Gefühl, dass ich mir was Gutes tue, auch wenn ich mir mit den Nadeln im Körper lächerlich vorkam. Ich habe auch mal eine Fruchtbarkeitsmassage ausprobiert, aber für mich war TCM dann eher ein Mehrwert wegen den Kopf. Ich fand es aber trotzdem entspannend. Ich habe grundsätzlich im letzten Jahr einen rundumschlag gemacht und an vielen Dingen gearbeitet, die mich gestresst und belastet haben. Dazu glaube ich das die Ruhe im Corona Jahr für mich sehr wichtig war. Zum Schluss gab es bei uns eine Partnerimmunisierung und plötzlich wurde ich schwanger und bin es bis heute ssw 11 geblieben 🍀.. Meiner Ansicht nach solltest du in dich reinhören, was du brauchst. Welche Dinge dich ansprechen und wo du glaubst, dass du an einer Schraube positiv drehen kannst. Für mich war das alles auch eine Reise und viel ausprobieren.. Warum es jetzt geklappt hat wissen wir nicht. Es kann alles davon sein oder nichts.. Eine Laune der Natur. Es kann aber auch erarbeitet sein. Aus dem Grund, beeinflusse das wo du denkst, dass du brauchst und damit wie du dich wohl fühlst. Alles Liebe 🍀

7

TCM ist ja nicht (nur) Akupunktur. TCM sind in erster Linie dann zusätzlich Tees die eben auf der traditionellen chinesischen Medizin beruhen.

8

Ich wurde mit Nadeln, Wärme und Massage behandelt. Kann deswegen nur aus der Erfahrung sprechen.

weiteren Kommentar laden
5

Ich bin 3 Monate sehr regelmäßig 2-3 mal die Woche zur TCM gegangen. Tees habe ich aber nicht bekommen, nur die Nadeln in Beine, Bauch und Kopf. Und beim Transfer auch Dauerakupunktur in den Ohren.

Die vierte IVF war daraufhin die beste Ausbeute und Befruchtung bei gleicher Medikation. Der Amh ist auch gestiegen (von ca 5 in 2018 ist er nun im Oktober bei 9 gewesen🤷🏻‍♀️)

Also ich weiß nicht ob es da einen Zusammenhang gibt aber einen Versuch ist es vllt wert (trotz der hohen Kosten).

Leider gab es bei mir dennoch keine Einnistungen aufgrund anderer Probleme, daher gehe ich nicht mehr hin.

Alles Gute!

11

Auch für dich alles Gute!

6

In der gleichen Situation habe ich TCM, Akupunktur, Osteopathie und auch Pimp my Eggs gemacht. Geschadet hat es nicht.

Geholfen hat mir aber letztlich - da bin ich mit recht sicher - Omegaven und Cortison in der Behandlung von Dr. Pfeiffer. Hast du das schon versucht?

12

Ich habe dir eine PN geschrieben. :-)

13

Hallo,
Ich kann zwar noch kein endgültiges positives Endergebnis vermelden, aber zwei gute Zwischenergebnisse zu PME.
Ich hatte Probleme mit der Eizellquali und schlechte Befruchtung.
Seit ende März 20 habe ich mich langsam rangestastet bis ich meine Dosis hatte. Dadurch hatte ich es in der letzten Icsi zu 7 zum einfrieren gebracht.
Bei der ersten Kryo wurden 3 Aufgetaut und alle drei haben es zur Blasto geschafft.

Ich denke jeder muss sich selber an die Dosis rantasten, bei mir persönlich war auffällig wie viel Vit D ich zum Beispiel brauche um auf einen akzeptablen Blutwert zu kommen, trotz Spätsommer und täglichen Aufenthalt im Freien kam ich mit Einnahme von 3700 IE nur auf einen Wert von 36. Da kann man sich vorstellen das die 800IE die ich vorher jahrelang nahm nur ein Tropfen auf den heißen Stein war (darunter hatte ich einen Wert von 16).

Tee trinke ich ebenfalls, bzw Himbeerblätter als Tabletten da ich den Geschmack vom Tee nicht ertrage. Aber das ist schon länger, die Tees hatten bei mir aber nie den wirklichen Erfolg, aber man trinkt dann schon mal mehr 😉

Vorsichtshalber würde ich empfehlen nicht alle NEMs auf einmal zu starten, sondern nach und nach.
LG und viel Erfolg

14

Wie muss denn der Wert von Vitamin D sein? Und woher weiß ich, welche Dosierung ich brauche. Ich lasse einmal im Jahr ein großes Blutbild machen, da ist laut Ärztin immer alles gut.

15

Kommt immer darauf an wo du dein Ziel setzt.
Und je nach Literatur und Maßeinheit.
Ich habe mir mein Ziel auf 60ng/ml gesetzt.

Gelesen hab ich das wohl mindestens 40 bei Kinderwunsch sein sollten.
Wobei ich bei anderen Frauen schon Ziel Werte von 100-120 las.

Es gibt übrigens online Rechner wo du deine Werte aus dem Blutbild eingeben kannst und evtl auch dir deine Dosis ausrechnen kannst.

Übrigens meinte meine Ärztin damals beim 16 Wert auch es sei alles okay. Und unter 20 ist man im Mangel.
Meine Ärztin hält persönlich nix von Vit D. Aber ich merke gesundheitlich den Unterschied extrem, ich war immer sehr viel krank und erkältet. Ständig Mittelohr und Nebenhöhlen Entzündungen seit meiner Kindheit. 2020 kann ich als das Jahr verbuchen wo ich außer ner Halsentzündung nicht einmal eine Erkältung hatte.
Lg

weitere Kommentare laden
19

Hi ich hab alles in eine Waagschale geworfen, nachdem ich Ü40 wurde und 7 Aborte hatte. Unser Problem war schlechte Eizellqualität wegem Alter und supoptimale Spermien.
Hab ein drei Monate Vorbereitungsprogramm ausgearbeitet- dann wollten wir eine letzte IVF probieren.
Ich hab Pimp my eggs Hardcore gemacht( Resveratrol,Omega 3, Zink,Selen, Ubiquinol 800 mg für 50 Euro alle zwei Wochen, Dhea 25 mg, Vitamin B Komplex und Quatrofolic, Vitamin D, dazu Melatoninhaltiger Kirschsaft, Weizenkeimöl,Zyklustee 1 und 2 , NAC für den Zyklustag 3-7)
Dazu TCM ( Akupunktur und Kräuter) alle zwei Wochen
Im Wechsel Fruchtbarkeitsmassagen alle zwei Wochen
Der Mann bekam Brennesselsamen, Folio men, Ubiquinol, Vitamin D , Astaxanthin
Abends gab es Massagen mit bestimmten ätherischen Ölen ( Schneewittchenöl/ 3 Musketiereöl von Sunarom)
Naja und zwei Wochen vor der IVF war ich dann natürlich schwanger geworden und bin heute 25 SSW. Alles ist ok...Soweit bin ich vorher nie gekommen.
Vielleicht ein Wunder von oben 🌈💫Aber ich glaube das Hardcore Programm hat auch geholfen- irgendwie brauchte ich es wohl 😂😉
Hör einfach auf Dein Gefühl😘Viel Glück und LG
PS Das Buch Am Anfang ist das Ei fand ich auch mega hilfreich

20

Achja ich will nicht verschweigen, das ich auch zum erstenmal L Thyroxin 25 ug bekommen habe( obwohl die Schilddrüse eigentlich im Normbereich ist,aber wegen meiner Vorgeschichte fand das die neue Kiwu besser) und Privigen Infusionen,weil mein Immunsystem teilweise zuviele Killerzellen hatte, was auch nie jemand beachtet hatte.
Ausserdem habe ich noch in der Kinderwunschzeit Omni Flora Plus getrunken und alle zwei Tage Vagiflor um die guten Bakterien zu stärken. Nach einer Studie soll sich die SSW Rate erhöhen,wenn das Mikrobiom überwiegend die guten Laktobazillen besitzt.