2. Ultraschall für unsere ICSI

Thumbnail Zoom

Huhu
ich war heute an ZT 8 zur Kontrolle. Rechts 10-12 Follikel 4×12-15mm. Die anderen noch etwas kleiner. Links 3-4 Follikel 2x12-15mm. Auch hier noch paar kleine dabei. So lese ich es zumindestens im Protokoll (Bild im Anhang). Laut Ärztin alles top. Gebärmutterschleimhaut auch schon sehr gut aufgebaut. Ab heute kommt noch Orgalutran zu Gonal F 200 i.e. Am Mittwoch heisst es nochmal Kontrollultraschall. Ich kann garnicht einschätzen, ob die Anzahl normal ist.

Wie viele Follikel wachsen denn bei euch so im Durchschnitt?

Mein AMH (1,6) ist mit 34 leider nicht mehr so toll. Vermute das liegt an meinem Hashimoto. Naja, bin aufjedenfall froh, dass sich im meinen Eierstöcken überhaupt was tut und wir jetzt eine reale Chance auf eine Schwangerschaft haben 😊

Hoffe es ist ok, wenn ich euch so als Anfänger hier so 0815 Fragen stelle. Außer mit meinem Mann, kann ich mit keinem reden und der sagt immer nur "ja" "aha" 😂

Die Stimulation vertrage ich super. Sogar beim Sport war alles bestens. Hab natürlich was aufgepasst. Ansonsten mache ich alles wie immer oder muss ich auf etwas bestimmtes achten?

Verändern sich eigendlich die Schilddrüsenwerte unter der Stimulation? Meine Werte wurden anfang Dez. getestet uns im März erst das nächste mal. Reicht da? Was meint ihr?

Liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Woche!

1

Hallo,
die Anzahl ist, besonders für den AMH und dein Alter, wirklich super! Es hieß zu mir immer, im absoluten Idealfall strebt man so 10-15 Eizellen an, wenn’s weniger oder mehr ist, heißt das aber auch gar nix. Ich selbst hatte schon deutlich weniger und auch einmal ungefähr so viele, wie du jetzt. Ich habe immer alles wie sonst auch gemacht, nur beim Sport/starken Anstrengungen sollte man je näher die PU rückt etwas aufpassen (Stiehldrehung der Eierstöcke ist möglich). Und ich habe ab der zweiten IVF auch schon während der Stimu keinen Alkohol getrunken. Zum einen weil es ein Zellgift ist und ich eh schon einige Fehlgeburten hatte, da wollte ich nichts riskieren. 😌 Aber auch, weil schon die Follikel dem Körper ordentlich Flüssigkeit entziehen, das ist dann einfach nicht so toll, wenn Alkohol das auch noch zusätzlich tut. Vor dem TF tut aber ansonsten sicher auch ein Glas Sekt nicht weh, also das würde ich nie „verurteilen“ oder so! Viel trinken, tu was dir gut tut, damit die Zeit schneller vergeht... 🙃
viel Glück! 🍀

4

Danke für deine Antwort und deine Fehlgeburten tun mur sehr Leid 😔

Ich war ehrlich gesagt was geschockt, als ich meinem AMH erfahren hab. Die Ärztin hat mich zwar beruhigen wollen und meinte nur. Klnnte sein, dass ich evtl. nicht so gut auf die Medikamente reagiere. Zum Glück ist dem ja nicht so.

Alkohol trinke ich sowieso keinen. Kaffee auch nur einen am Tag. Ab morgen schaue ich mal wie es mit dem Training klappt. Darauf kann ich eher schlecht verzichten.

Lg

2

Hallo Tanja,

ich bin auch 34 und hatte im Dezember meine erste ICSI.
Mein AMH-Wert liegt bei 5,2 und bei mir wurden 17 Eizellen punktiert, wovon 15 reif waren und 13 konnten erfolgreich befruchtet werden.
Also ich würd sagen, dass es bei dir super aussieht trotz des etwas niedrigen AMH!
Ich hab eine Schilddrüsenunterfunktion und der Wert wurde und wird ständig bei den Blutkontrollen gecheckt. Da hat sich nichts verändert.
Mir wurde noch gesagt, dass ich bei den Nahrungsergänzungspräparaten (Folio, Orthomol und Co) darauf achten soll, lieber auf Jod zu verzichten.
Aber wenn du eh eine Hashimoto-Diagnose hast, machst du das ja bestimmt eh..
Alles Gute für eure ICSI!

Liebe Grüße!

5

Danke für deine Antwort. Ich lese hier jetzt immer öfter, dass der AMH teilweise nicht viel Aussagekraft hat. Hoffe bei uns lassen sich auch einige befruchten. Das Spermiogramm von meinem Mann ist ja nicht Aussichtslos. Nur halt nicht so toll in der Menge, Schnelligjeit und Form. Das was aber da ist, ist gut vorwärtsbeweglich. Nur will es seit 11 Monaten nicht klappen und ich werde bald 35. IUI haben wir von Anfang an abgelehnt. Wäre ich mitte 20...ja okeeeey, aber nicht mit mitte 30.

Das mit Jod sieht jeder Arzt anders. Mein Jodgehalt wird alle 3 Monate im Urin getestet. Ich nehme Folio im Wechsel. Einmal mit und einmal ohne Jod. Jodmangel ist bei Kinderwunsch nicht so optimal. Meine Internistin meint, gefährlich wird es erst ab 500uq Jod am Tag. Da komme ich bei weitem nicht hin. Außerdem nehme ich noch Vitamin D. Da wird mein Wert auch alle 3 Monate getestet und Omega 3 für Entzündungen.

Lg

7

Hallo Tanja,
das klingt als hätten wir eine ziemlich ähnliche Situation. Bei meinem Mann sieht es auch aus wie bei deinem und ich werd auch bald 35.
Wir haben uns schon nach 6 Monaten erfolglosem Probieren untersuchen lassen und uns wurde gleich zur ICSI geraten. Haben es dann noch über ein halbes Jahr so versucht und dann jetzt die erste ICSI.

Das mit dem Jod ist gut zu wissen. Ich werd da noch mal nachfragen! Zu wenig wär tatsächlich blöd..

Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut verläuft!

Liebe Grüße!

weiteren Kommentar laden
3
Thumbnail Zoom

Hallo 👋

Ich habe mit noch 30 nen Amh von 1,64 gehabt (Juli 20), inzwischen bin ich 31. Ich glaub ein AMH zwischen 1 und 5 ist im Normbereich (nagel mich da aber bitte nicht fest). Man sollte sich nicht zuuu sehr drauf versteifen, der AMH Wert ist so ein ungefährer Anhaltspunkt, wie es aussieht, aber ich habe schon öfter gelesen,dass sich der Wert auch nach oben verändern kann 😉

Wie gesagt: im Juli war der Amh bei 1,64. Ich hatte lezztendlich 17 Eizellen, davon 16 reif und die sind auf Eis. Die Ärzte waren positiv gestimmt und meinten,das ist schonmal eine super Rate 🤗
Ich häng dir auch mal meinen Stimulationsplan an, da siehst du wie es sich entwickelt hat 😉

Also die Anzahl ist super würd ich sagen. Zu viel ist auch nichts, weil da gern mal die Qualität leiden kann.

Liebe Grüße und viel Erfolg 🍀

6

Danke für deine Antwort 😊

Das ist echt eine mega gute Follikelanzahl gewesen bei dir. Das macht mir echt Mut
Bin gespannt wie es bei mir beim nöchsten Ultraschall aussieht. Seit gestern ist Orgalutran dazu gekommen. Puh...die ist schon etwas fies 🙈 Heute morgen war ich etwas k.o

Wie ist das mit dem Zyklus, wenn es nicht klappt? Bringen die Hormone diesen sehr durcheinander?

Lg

8

Bitte 🤗

Ja die Anzahl fand ich auch toll!🙂
Versuch positiv zu denken😉
Womit stimulierst du denn? Ich hatte Pergoveris, jeden Tag 225 I.E. 😉
Zum Unterdrücken Enantone-Gyn, die war auch echt fies😬

Wir hatten bisher noch keinen Transfer (Probleme auf Kommando zu spenden bei meinem Mann, hatte ein Überstimulationssyndrom, Pausenzyklus, Weihnachten). Ich hoffe jetzt auf den Januarzyklus, dass wir mit der Kryo starten können.
Die erste "Mens" nach Stimu kam am 12.Tag nach PU.
Danach der Zyklus war mit 29 Tagen etwas kürzer als sonst (normal so 32-34 Tage)
Dann ein Zyklus mit 38 Tagen und der jetztige dürfte so 32 Tage lang sein. Hoffe ich. Zu früh is au nix, weil wir eine TESE vorhaben am 21.1.😉

LG

weitere Kommentare laden