Hormonstatus ergab leicht erhöhten FSH Wert

Hallo ihr Lieben,

eigentlich gehöre ich drüben ins KiWu Forum. Vielleicht wisst ihr aber Rat?

Vor zwei Wochen hatte ich einen Termin zur Bestimmung des Hormonstatus‘, zum einen weil ich 2020 drei Aborte hatte und zum anderen weil ich einfach schon 42 bin. Heute morgen war die Besprechung der Ergebnisse, und was soll ich sagen: das FSH ist schon leicht erhöht, deutet daraufhin, dass die Wechseljahre langsam leise anklopfen. Laut Labor zeige aber aber der Östradiolspiegel eine gute Follikelreife an. Die übrigen Werte sind im Normbereich. Mein gyn meinte, das FSH reagiert auch auf stress und schlechten Schlaf etc., ich soll mir keine Gedanken machen. Aber das ist leichter gesagt als getan. Irgendwie passt mein von mir gefühltes Alter nicht mit dem biologischen zusammen...

Kennt das jemand? Kann man das FSH auch irgendwie beeinflussen?

Danke fürs zuhören 🌷

1

Hi!

Das war bei mir auch so. Mein Frauenarzt selbst hat den Wert gar nicht kommentiert. Die Ärztin in der KiWu Klinik hat nochmal Blut abgenommen und in dem Monat war er viel niedriger. Witziger Weise hatte ich vorher zwei Wochen Urlaub und es war Weihnachten, ich war also wirklich viel entspannter. Vielleicht stimmt das mit dem Stress.

Was dagegen machen kann man leider nicht...ausser anscheinend entspannen und das versuchen wir ja alle krampfhaft weil Stress ja schlecht ist 😂 ein Teufelskreis

2

Dankeschön für deine Worte. Es macht Mut, dass der Wert wohl wirklich so schwankend ist. Vielleicht war es dann wirklich nur eine Momentaufnahme im falschen Augenblick.

Ich wünsche dir alles Gute 🍀

3

Dazu wäre der AMH interessant. Dann kann man ca. sehen wieviel Zeit du hast. Der fsh schwankt zwar, aber er ist eben auch ein Zeichen dass immermwhe fsh gebraucht wird, um einen Eisprung in Gang zu bringen. Wenn ihr es schon lange versucht würde ich mich in einer Kinderwunsch Klinik beraten lassen. Und den Mann auch durchchecken.

8
Thumbnail Zoom

Das hab ich mitgekriegt, AMH sehe ich da leider nicht.

4

Hallo,

der FSH Wert kann von Zyklus zu Zyklus variieren. Ich hatte immer Werte zwischen 11 und 25 und auch hier wurde lediglich von erhöht gesprochen. Follikel bzw. Eizellen hatte ich aber trotzdem immer nur sehr wenige. Je höher mein Fsh Wert zu Zyklusbeginn war, desto niedriger war die Eizellausbeute.

Man spricht von den nahenden Wechseljahren wenn der Fsh Wert jeden Zyklus Werte von über 30 aufweist. Selbst dann ist es noch nicht verloren, wird aber immer schwieriger.

Ich denke, dass Du wahrscheinlich nicht mehr mit vielen Eizellen rechnen kannst.
Ich habe vor jeder Stimulation den FSH Wert bestimmen lassen und bin bei einem Wert von über 12 nicht gestartet.

Geklappt hat es bei mir als der Wert an Zyklustag 1 bei 11,8 war und das ist auch schon erhöht.

Ich drücke Dir die Daumen🍀✊

5

Danke dir. Wir haben zum Glück schon zwei tolle Kinder, von daher lassen wir es, wenn es auf dem „normalen“ weg nicht mehr klappt. Der aktuelle Wert liegt bei 15,3. Unser jüngstes Kind wird im März zwei.

6

Der Status wurde übrigens am 6. zyklustag abgenommen.

weitere Kommentare laden