Intralipidinfusionen

Hallo ihr Lieben,

nun beschäftige ich mich seit einigen Tagen mit dem Thema Intralipidinfusionen.
Ich lese aber viele verschiedene Infos dazu und würde gerne mal nach euren Erfahrungen fragen.

Wenn alles gut geht, steht mein Transfer mit einem Kryo-Frischling in zwei Wochen an.

Nun lese ich z.B., dass bereits eine Infusion im Vorzyklus gemacht werden soll. Weil eine gar nicht wirkt.
Oder sollte ich erstmal die Killerzellen überprüfen lassen, bevor ich die Intralipidinfusionen überhaupt in Erwägung ziehe?
Oder soll ich es einfach machen lassen?
Kann nicht schaden?
Ich möchte alles machen was möglich ist, um gut vorbereitet zu sein...

Ich danke euch!

1

Hallo Bibi.
Also ich bin ehrlich gesagt kein Fan davon ein Medikament zu nehmen gegen eine Ursache, die ich noch nicht habe bestimmen lassen.
Wenn du keine Diagnose diesbezüglich hast, warum dem Körper etwas zuführen, was er vielleicht gar nicht braucht?
Ich finde, wir müssen unserem Körper durch unsere Kiwu-Probleme schon genug zumuten, leider. Daher würde ich ohne Grund (sprich: ohne Diagnose) auch nicht so eine Maßnahme durchführen nach dem Motto "Kann ja nicht schaden." Da wäre ich mir nämlich gar nicht so sicher, ob es dann nicht sogar schaden kann.
Du nimmst ja auch keine Schmerztablette, wenn du keine Schmerzen hast...

Nur meine two pence :-)

2

Huhu, ohne zu wissen ob du überhaupt erhöhte Killerzellen hast macht es doch keinen Sinn dir Infusionen legen zu lassen :-)

Mal abgesehen davon, dass du die auch noch selber zahlen musst da das ja keine Kassenleistung wäre.

Ich habe vor dem Kryo TF zum Beispiel eine Milchsäure Kur gemacht, das wäre zum Beispiel noch etwas was sich positiv auswirken kann und auch nicht schadet :-)

6

Wie funktioniert eine Milchsäure Kur?

7

Das sind meist Kapseln oder Flüssigkeiten, die vaginal eingeführt werden. Ich nehme z.B. KadeFungin-Milchsäurekur die drei Tage nach der Mens. Dann nicht mehr, weil die Flüssigkeit, die man sich reindrückt, nicht gut für Spermien ist.

weitere Kommentare laden
3

Hallo,

Bei mir wurden keine Killerzellen bestimmt.
Aber ich habe eine Autoimmunerkrankung und bekomme deshalb die Intralipid Infusionen.

Im selben Zyklus. Erste 8 Tage vor TF, eine an TF und jetzt wöchentlich bis zum BT. Dann weiter bis zur 12 SSW falls positiv.

Viele liebe Grüße

4

Ich habe Hashymoto. Aber meine Schilddrüse ist gut eingestellt.

Allerdings habe ich bei unserer Klinik in Tschechien nachgefragt und sie sagte, sie kann sich zum TF-Termin gerne darum kümmern.
Hat aber nichts von vorher oder nachher gesagt. Ich dachte, einmal reicht?
Vielleicht frage ich am Dienstag mal meine FÄ, ich muss dann eh zum Messen der GMSH.

5

Was ist BT?

weitere Kommentare laden
13

Ich nahm ca 5 Infusionen a 100€ inklusive legen da die Kiwu Klinik das bei habituellem Abort empfahl. Gebracht hat es mir nix. Ist off-Label use u dient der künstlichen Ernährung. Würde es nicht mehr machen.
Sie sprachen sich gegen Granocyte aus u für intralipid, auch was meine fehlenden kir gene betrifft.
Natürlich verdienten sie auch mehr mit intralipid, da ich für Granocyte nur ein Rezept gebraucht hätte zwecks Kauf in Frankreich...

Lg Joyce mit 👦 & 5⭐️ & 🎀37+0

14

Hallo, :)

hast du einen Verdacht bezüglich deines Immunsystems?
Ich hatte ewig nie eine Einnistung. Hab dann meine Killerzellen in der Gebärmutter bestimmem lassen und die waren stark erhöht. Außerdem ist rausgekommen, dass mir KIR Gene fehlen. Somit wurde mir Intralipid und Granocyte empfohlen. Ich habe zu diesem Zyklus (IVF) das erste Mal Intralipid dazu genommen und hab das erste mal positiv testen dürfen. 🥰🍀Granozyte habe ich allerdings weggelassen. Ob es am Intrapilid oder der perfekten Eizelle gelegen hat, kann ich natürlich nicht sagen.
Intrapilid sollte nicht bedenklich sein, es besteht aus Sojabasis. Allerdings sollte man keine Allergie gegen Soja haben und die Behandlung ist etwas Zeitaufwändig, sonst kann ich keine Nebenwirkungen feststellen. Bei mir war es so, ich hab die erste Infusion ca. am 7 Zyklustag genommen und dann noch mal 2 Tage nach Punktion. Somit hatte ich 2 Infusionen vor Transfer. Intrapilid wirkt nicht sofort. Ich hab gehört, dass ungefähr 1 Woche nach der 2. Behandlungen die Killerzellen unterdrückt sein sollten. Sollte laut meinen Arzt die Infusionen wöchentlich bis zur 9 SSW weiter nehmen. Eventuell frag ich aber, ob ich diese noch 1-2 Wochen weiter nehmen kann.

Ich hoffe, dass ich nichts falsch erklärt habe. :)

Liebe Grüße 🍀

15

Vielen lieben Dank! Ich werde mal bei meiner FÄ nachfragen am Dienstag 🤗

16
Thumbnail Zoom

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

17

Vielen lieben Dank!
Aber meinst du, so kurz vor dem TF (3 Tage) bringt das noch was?