Wonach richtet sich der Tag des TF?

Hallo Ihr Lieben,

Ich hab da so eine Frage auf dem Herzen, und hoffe, dass mir hier niemand böse sein wird oder sich auf den Schlips getreten fühlt :

Ich hatte wie viele hier auch eine ICSI... Der erste Versuch hatte direkt geklappt und wir haben sogar Zwillinge bekommen.
Ich lese hier bei vielen, dass die TF erst so am 3. Häufig aber am 5. Tag ach PU stattfinden. Und es dann oft nicht klappt.
In unserer Kiwu wird, wie bei mir auch, in der Regel der TF an Tag 2 nach PU gemacht.. Und die Babys take home Rate dort ist extrem hoch.

Wonach entscheidet eine kiwu wann a
TF gemacht wird?
Ich leide hier oft mit und hatte in unsere kiwu Zeit viel aber still mitgelesen. Ich wünsche jeder hier, dass es klappen mag und die Warterei ein Ende hat


Ich hoffe, ihr seid mir für die Frage nicht böse und lasst euch dennoch unbekannterweise einmal ganz lieb drücken 🍀💐❤️
Glg, Antonia

1

Hallo,
schön dass es bei euch direkt geklappt hat! 🙂
Ich denke, dass die Baby Take Home Rate in eurer Klinik hoch ist, liegt vielleicht eher an anderen Faktoren, als an dem TF Tag. Wann man transferiert hängt zum einen von den Patienten ab, die haben ja Mitspracherecht und zum anderen auch, wie viele Eizellen befruchtet wurden, wie viele Versuche jemand schon hinter sich gebracht hat und einem, ich nenn es mal, persönlichem Gusto. Die einen meinen, Embryonen gehören schnellst möglich in die Gebärmutter, andere sagen, im natürlichen Verlauf sind Embryonen an Tag 2 oder 3 im Eileiter, nicht in der Gebärmutter. In meiner Klinik ist die Geburtenrate auch deutlich über dem DIR, dort wird standardmäßig an Tag 3, auf Wunsch an Tag 5 und in Einzelfällen auch mal an Tag 2 transferiert.
Viele Grüße

6

Vielen lieben Dank für die ausführliche liebe Antwort.. Also wir würden gar nicht gefragt, wann wir speziell es wünschen, den Embryo zurück zu bekommen... Ich hätte die PU, an einem. Mittwoch, würde Donnerstag angerufen, 11 Eizellen pubktiert, 9 reife waren dabei 7 konnten befruchtet werden und 4 haben sich gut entwickelt, die zwei besten sollte ich dann am Freitag morgen bekommen, die anderen zwei eigneten sich nicht zum kryokonservieren... Also blieb nur der Versuch mit zwei Embryonen an Tag 2...🙏

7

Vielleicht hat eure Klinik am Wochenende zu oder nur im Notfall auf? Das wäre eine Möglichkeit... Hauptsache ihr seid inzwischen glückliche Eltern, das ist doch das Wichtigste. 🙃

weiteren Kommentar laden
2

In meiner Kiwu Klinik variiert es.
Ob man eine Blastokultur macht entscheidet das Paar. Manche schwören auf Blastos, manche nicht 🤷🏼‍♀️

Bei meiner Schwägerin war jetzt an PU+2 nur noch eine Eizelle übrig. Sie wurde morgens angerufen und sollte kurzfristig zum Transfer kommen. Ihr Test diese Woche war negativ.

Ich habe meine 5 befruchteten Eizellen in die Blastokultur geschickt. An PU+5 war eine Blasto übrig. Mein Test diese Woche war positiv.

Letztes Jahr habe ich an PU+3 einen 9 Zeller zurück bekommen und war auch schwanger.

Ich glaube nicht, dass PU+2 DIE Garantie ist

13

Verpaaassst mensch! Alles gute. :) Wann hast du positiv getestet, hattest du schon BT?

14
Thumbnail Zoom

Vielen lieben Dank ☺️
Ab PU+11 hab ich morgens positiv getestet.
An PU+12 hab ich beim Hausarzt nen Bluttest gemacht. HCG bei 32.

An PU+15 hatte ich den Bluttest in der Kiwu Klinik. HCG bei 121,8.
Nächste Woche Freitag ist Ultraschalltermin 🙏

weiteren Kommentar laden
3

Ich hatte heute einen Transfer an PU +2 und du stimmt mich sehr positiv 😀

Ansonsten denke ich, ist einfach das Schicksal, Glück, körperliche, psychische, biologische Faktoren der individuelle ausschlag. Wenn es klappt, hätte diese eizelle es womöglich an jedem beliebigen Tag geschafft 😊

4

Der Gedanke gefällt mir. Also dass es bei genau dieser EZ egal ist, ob sie an TF+2 oder als Blasto eingesetzt würde.

Eine andere hat mal geschrieben, dass es jeder Zeller, aus dem etwas wird, auch zur Blasto geschafft hätte. Und auch das macht für mich Sinn.

Aber gut, letztendlich werden wir es nie immer so genau wissen.

9

Huhuuu, das find ich interessant. Ist jeder Mehrzeller gemeint? Oder wie?

weiteren Kommentar laden
5

In der KiWu wo ich in Behandlung bin wird ab 4 befruchteten Eizellen die Blastokultur empfohlen. Wenn an PU +5 noch Blasto eingefroren werden können wird das mit Absprache des Paares gemacht.
Die Klinik hat wohl eine Effolgsquote zwischen 30 und 40%.

Manche sagen, dass Blasto eine höhere Chance (ca. 7%) haben als mehrzeller die an Tag 2 oder 3 zurück gegeben werden.

8

Hey,

Bei uns versuchen sie generell eher Blastos, also 5 Tage, so wirklich ne Wahl haben wir nicht. Es kommt auf die Entwicklung der Embryonen an.
Jetzt mit Covid nur 5 Tage egal was los ist.

Find das ne gute Frage übrigens 😇 Herzlichen Glückwunsch zu deinen beiden

12

Hallo Antonia, glückwunsch schon mal. Ich glaube auch, dass das multifaktoriell ist. Bei dir scheinbar auch pures Glück und anatomisch auch gute Voraussetzungen.
Bei uns in der Klinik darf man mitentscheiden. Uns wurde eine Blasto empfohlen, also Transfer nach 5 Tagen, damit sie bis dahin beobachtet werden kann. Finde ich auch mal spannend, dass es außerhalb beobachtet wird, weil wenns eingesetzt wird, kannst du es nicht mehr kontrollieren.
Ich höre auch nur gutes über Blasto und das man damit 10% mehr Chance hat. We will see! In welcher SSW bist du?

16

Hey, ich bin nicht mehr schwanger.. Habe am 11.06.2020 meine Mäuse geboren....

17

@stern welche ssw bist du denn? Glg

weiteren Kommentar laden
19

Hallo,

Ich finde das auch sehr interessant.
In meiner Klinik machen sie die Transfers auch grundsätzlich an Tag 2, nur in Ausnahmefällen später. Ich schliesse mich aber grundsätzlich der Meinung einiger an, dass eine gute Eizelle sowohl ausserhalb als auch innerhalb des Körpers zur Blasto wird. Wenn sie das aussen nicht tut, dann hätte sie es auch im Körper nicht geschafft. Grundsätzlich vertritt meine Klinik die Philosophie alles so natürlich wie möglich zu halten und den Körper nicht zu überfordern: Daher unter 35 nur eine Eizelle zum Transfer, akzeptable Obergrenze an Stimulationseinheiten, Transfer an Tag 2 mit Annahme, dass die Eizelle sich im Körper wohler fühlt als in der Petrischale. :-)

Bisher hatte ich nur eine IVF, und da gab es leider nur einen einzigen Embryo. Ich glaube in dem Fall machen alle Kliniken den Transfer eher früher als später, und es wäre wenig sinnvoll auf eine Blasto zu warten.

Die Studien zu diesem Thema sind übrigends sehr gemischt, ich hab das mal recherchiert. Eine eindeutige Antwort, DEN richtigen Weg gibt es glaube ich nicht. Und ich denke im Kern wissen auch die Ärzte immer noch nicht richtig warum es bei den einen funktioniert, und bei den anderen nicht und rätseln/experimentieren viel herum. :-D

Alles Liebe,

dragonflies #blume