PID bei PCO und habituellen Aborten

Hi Mädels

dieser Beitrag soll eigentlich nur als Information dienen.
Ich hatte heute einen Infotermin im PID Zentrum in München.
Wir haben uns erkundigt ob dies eine Möglichkeit für uns darstellt, da wir mittlerweile 6 biochemischen Schwangerschaften und einen Abort hatten. (Keine Translokation oder ähnliches)
Genaueres findet ihr dazu in meinen alten Beiträgen.

Da ich im Internet nur falsche Angaben gefunden habe, hier nur aktuelle Preise zur PID.

Für die erste Blasto bezahlt man. ca 1050€ und jede weitere 330€.
Der Ethikantrag liegt bei 200-300€.
Natürlich bezahlt man zusätzliche noch die IVF oder ICSI Gebühren im jeweiligen Kinderwunschzentrum.
Aber insgesamt sind die Kosten eben lange nicht sooooo hoch wie man es oft im Internet liest.

Die Ärztin meine in meinem Fall würde sie das jetzt unterstützen und den Antrag stellen, weil ich noch nicht sehr alt bin (31 Jahre) und schon so oft eine Schwangerschaft hatte.

Bei Fragen könnt ihr euch gerne melden.
LG

1

Hallo,

vielen Dank für diese Information.
Du nimmst mir gerade etwas Druck. Bei uns wird's wahrscheinlich nur mit PID eine Chance geben.
Also, vielen Dank 😊 und liebe Grüße

6

Nichts zu danken. Einen Versuch ist es wert. Wenn man so lange einen Kinderwunsch hat und einem nichts mehr in Aussicht gestellt wird, ist das vllt ein Strohhalm.
Ich berichte, wenn ich mehr weiß.
Der nächste Ausschuss in dem ich es schaffen würde, ist Ende April. Mal sehen was dann ist.

2

Es wäre natürlich durchaus wünschenswert das eine PID auch für Frauen bzw Paare ohne schwerwiegende vererbbare Krankheiten möglich gemacht wird, ich fürchte aber dem ist nicht so.
Wurde Euch denn in Aussicht gestellt, dass der Ethikrat bewilligen würde???
Bitte nicht falsch verstehen, ich würde es euch wünschen, aber „nur“ PCO und habituelle Aborte- davon sind so viele betroffen, so dass nahezu jeder Antrag genehmigt werden müsste.

LG und alles Gute,

Laura

3

Die Infos hier sind ganz andere, auch was die Kosten für den Ethikrat betrifft.
Die dir genannten Kosten sind so niedrig, das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen...🤔

https://www.familienplanung.de/kinderwunsch/behandlung/praeimplantationsdiagnostik/

LG,
Laura

4
Thumbnail Zoom

Was soll ich dir nun darauf schreiben? Das ist, was die Ärztin mir heute in unserem Gespräch mitgeteilt hat.

weitere Kommentare laden
8

Hallo ,also die Kosten für den Ethik rat sollten so hinkommen.
Man muss nur bedenken dass man mit 1 blasto in der Regel bei einer pid nicht allzu weit kommt. Daher auch die höheren Kosten im Internet.
Ich hatte 8 blastos von denen 7 auffällig waren. Ich habe eine translokation aber auch bei "gesunden " Paaren treten bei Embryonen häufig spontan Mutationen bzw Chromosomen Störungen auf.
Ob der ethikrat dem.antrag zustimmen würde weiss ich nicht, würde mich aber überraschen.
Wir waren in Belgien unter anderem weil ich mir den ethik Rat antrag etc sparen wollte und weil die Erfahrung dort teilweise schon größer ist als in Deutschland
Alles Gute für euch

9

Hallo,

Wünsche dir ganz viel Glück 🍀

Magst du uns auf dem Laufenden halten über Kosten und wie entschieden wurde?

Das fände ich sehr wertvoll.

Bei mir spielt die Zeit nicht mehr mit (in 2 Tagen werde ich 40), sonst hätten wir uns wohl auch um diesen Weg bemüht. Wir hatten 1 MA, 1 ELSS und 5 Abgänge.

Ich wünsche mir, wenn immer mehr Paare einen Antrag stellen, dass das dazu beiträgt, dass irgendwann das Embryonenschutz Gesetz geändert wird.

Alles Gute 🍀

10

Mach ich sehr gerne! Das war eben auch meine Intention dieses Beitrages. Weil es einfach noch zu wenig davon online gibt. Und nur wer wagt, der kann gewinnen.
Also muss ich doch wenigstens hoffen, dass die Ethik Kommission helfen könnte.
Du hast ja auch schon so unglaublich viel durch. Traurig was man alles durchmachen muss, um dahin zu gelangen, wo andere durch einfachen Geschlechtsverkehr hinkommen.

11

Bei mir stand das auch im Raum in Österreich, allerdings sagte mein Arzt ich kann das vergessen weil ich zu wenig Eizellen bilde, immer nur 2 hatte ich bei 2 ivf. Ab ca 5-6 würde man das machen weil auf dem Transportweg u auch im Labor einige EZ kaputt werden könnten.. daher hatte ich auch immer um die 7000€ im Kopf.

Ich drück dir die daumen dass es klappt bei dir!

12

Danke!
Ja ich habe da einige gehabt. Das erste mal 4 blastos aus 6 Eizellen. Dann 12 Blastos aus 31 Eizellen und jetzt zuletzt 5 Blastos aus 23 Eizellen. Mal sehen was passiert. In Griechenland sagte mir ein Arzt, dass er mir die ICSI für 3300€ berechnen würde und dann das gleiche nochmal für die PID.
Egal wie viel Blastos. Jetzt ist die Frage, was bei der Ethik Kommission raus kommt und wenn’s ist, müssen wir eben ins Ausland.

13

Hallo,
unsere Geschichten sind sehr ähnlich. Wir haben bisher 4 biochemische SS (wahrscheinlich schon viele mehr da lange gehibbelt ohne wirklich zu wissen wo im Zyklus ich bin) und einen Abort hinter uns. Ich habe auch PCOS.
Wir kamen hier in Deutschland nicht weiter und befinden uns deshalb nun im Ausland in Behandlung. Leider kommen unsere Embryonen gerade aufgrund von Corona nicht aus Deutschland raus, aber sobald es so weit ist, steht auch bei uns die PID an.
Ich wünsche euch so sehr das es hier in Deutschland klappt und drücke euch ganz fest die Daumen.
Hoffe, hier bald erfreuliches von dir lesen zu können 😊
Liebe Grüße
Ela

14

Oh danke.
Wohin geht ihr denn?
Wir rechnen gerade herum was uns die IVF in DE kosten wird und wie viel voraussichtlich noch für die PID dazu käme, wenn der Antrag durchgehen sollte.

Gleichzeitig hab ich das Cube in Tschechien angefragt, was sie dafür verlangen würden.

Mal sehen was da raus kommt.

Habt ihr zufällig schon Preise erhalten?
Und was sagen denn die Ärzte dort zu Patientinnen mit PCO und viele Abgängen.
Haben die Erfahrung ob die PID helfen konnte?

LG

15
Thumbnail Zoom

Hallo, ich hake mal eben noch mit ein.

Ich habe zwar kein PCO, aber mittlerweile schon 9Icsi's und 3Kryos gemacht(Dabei 5mal mit Blastos und davon bin ich 3mal SS geworden, aber 2 mal MA nach Herzaktivität und einmal nur Fruchthöhle und Miniembryo).

Die 9.ICSI haben wir in Tschechien bei Ferticare Prag gemacht, da der eine MA eine Trisomie 9 ergab.

Ich bin Low Responder mit AMH um circa 0,5 und habe leider nicht wirklich viele EZ.
Es konnten aber am Ende an 2 Blastos eine PID gemacht werden.
Wir haben ungefähr das bezahlt, was auf der Rechnung steht. Die Kosten wären bei bis zu 5Blastos so gewesen.
(Mussten nur leider zweimal mit der Stimulation beginnen, da einmal die Downregulation nicht geklappt hat und durch Corona haben wir die Behandlung dann geschoben, so dass wir neue Medikamente brauchten, aber das lag an uns und nicht an der Klinik.)
Ich hoffe, es hilft etwas weiter.
LG Stef

weitere Kommentare laden