Heterozygote Prothrombin Mutation - Faktor II - bitte um Erfahrungen

Thumbnail Zoom

Hallo!

Kurz zu meiner Vorgeschichte:

Kinderwunsch seit 2018, Spermiogramme top, ich habe eine Gelbkörperschwäche. Mehrere Zyklen Gvnp, eine Insemination (negativer Postkoitaltest).

20.09.20 letzte Mens
25.09.20 Bauchspiegelung (Eileiter durchgängig, Entfernung Endometriose im Bauchfell)
02.11.20 Fehlgeburt 6+1
13.01.21 Fehlgeburt rechnerisch 11. Woche, Embryo Entwicklung ca 7. Woche

Ich bin inzwischen 30 Jahre und habe nach langem Üben nun 2 Sternchen.

Vor zwei Wochen war ich in der Gerinnungsambulanz mit folgendem Ergebnis.

Oft habe ich aber gelesen, dass Frauen mit dieser Mutation Heparin spritzen, oder ASS nehmen?
So wie ich das lese, brauche ich nur Kompressionsstrümpfe bei einer erneuten Schwangerschaft.

Habe den Befund noch nicht mit meiner Frauenärztin besprochen, der Brief kam erst vorhin.

Freue mich auf eure Erfahrungen!

Liebe Grüße

Leni

1

Zweite Seite..

2
Thumbnail Zoom

So jetzt aber 🙄

3

Je nach Gerinnungsstörung ist auch die Behandlung unterschiedlich. Man braucht nicht immer ASS oder Heparin. Sei froh darum. ASS und auch Heparin bringen ja einige Risiken mit sich ;-)

4

Sie schreiben ja klar, dass dein Wert bzw. der Befund noch nicht ausreichend für eine Gabe von Blutgerinnungsmitteln ist.

5

Danke dir! Ich bin natürlich froh, wenn ich keinerlei Medikamente diesbezüglich brauche.
Wollte das nur abklären lassen vor einer erneuten Schwangerschaft. Vielleicht war es dann doch einfach „eine Laune der Natur“, wie meine Ärztin meinte 🙄 nicht gerade tröstlich, deshalb brauchte ich einfach die Gewissheit.
Liebe Grüße ☺️

weitere Kommentare laden
8

Hey, ich habe genau die gleiche Diagnose bekommen. Mein Arzt sagte mir ich soll Heparin ab transfer spritzen und das dann nach Eintritt einer Schwangerschaft auch bis ins Wochenbett. Außerdem nehme ich ASS100 dazu.
Heparin muss ich dann übrigens auch schon bei langen Autofahrten oder Flügen ab 3 Stunden spritzen.

9

Danke für deine Antwort!

Meine Frauenärztin wollte mir bei der nächsten Schwangerschaft sowieso gleich ASS 100 geben, mal schauen ob sie aufgrund der Diagnose nun auch zusätzlich noch Heparin verordnen möchte. Wundert mich nur, dass bei mir im Brief nichts dergleichen aufgeführt wird.

Kann diese Mutation bei manchen einfach stärker oder schwächer ausgeprägt sein? Bin da ja echt Neuling auf dem Gebiet.

Liebe Grüße
Leni

10

Ich bin auch totaler Neuling und hatte mich vorher auch überhaupt nicht damit auseinandergesetzt. Also ich glaube das man bei unserer Form der Gerinnungsstörung Heparin nehmen kann, aber nicht zwingend muss. Meine KiWu möchte aber auf Nummer sicher gehen und mir ist das auch lieber. Besprich es mal in Ruhe mit deiner Ärztin. Da du aber auch schon Fehlgeburten hattest, würde ich an deiner Stelle glaube ich lieber zu Heparin greifen. Ist natürlich nicht schön so lange zu spritzen aber man gewöhnt sich ja an alles 😅 Habe Fragmin bekommen. Das ist wohl auch etwas angenehmer als Clexane.

weitere Kommentare laden