Keine Hoffnung und das bei dem letzten Versuch! Zeit zum Abschied nehmen.

Heute bin ich so hoffungslos wie schon lange nicht mehr. Wir basteln seit 2 Jahren am Geschwisterkind. 6 IVFs und 3 Kyros habe ich in der Zeit gemacht und stecke gerade in der letzten 7. IVF. bis auf einmal (MA in 9 SSW) waren alle Versuche negativ.
Ich schiebe es auf mein Alter 43 und auf die Eizellenqualität. Ich denke es wird Zeit Abschied zu nehmen und dankbar für mein vorhandenes Kind zu sein... Diesen eine letzten Versuch mache ich tatsächlich nur für mich, denn eigentlich hatten mein Mann und ich schon im letzten Sommer gesagt, das jetzt schluss ist.
Montag ist PU ...und der letzte Funken Hoffnung den ich noch hatte ist auf einmal weg und ich betrachte die Situation realistisch. Auch an Abbruch habe ich bereits gedach, aber keine option. Danke an das tolle Forum und für die Möglichkeit seinen Frust und Traurigkeit hier parken zu können......

2

Hallo,

auch Jg 77, auch ein gesudes Kind und in der KiWu immer negativ ausser einen MA in der 9. Woche. Wir haben allerdings schon eher aufgegeben, weil Geld alle, Nerven alle, Hoffnung alle. Schön war es nicht aufzugeben, aber befreiend. Endlich wieder in der Gegenwart leben und die genießen als auf eine Zukuft mit jemandem zu warten, den es nicht geben wird, immer das Leben mit angezogener Handbremse... Und das große Privileg jemanden zu haben den man knuddeln kann. Das haben hier nicht alle.
Irgendwann muss man auch aufpassen, dass all die Mühen um ein Geschwisterchen dem Kind nicht das Gefühl geben, es wäre nicht genug.
Sch*** ist es trotzdem.
Zieh es durch, vielleicht passiert das Wunder, und wenn nicht, dann kannst Du mit gutem Gewissen und vollem Herzen sagen wir haben ALLES probiert, es hat nicht sollen sein.

7

Liebe rosdubh,
du hast mit sehr vielen recht was du schreibst. Ich hatte zwischendurch tatsächlich meinen Frieden gefunden und damit abgeschlossen. Aber im Dezember war plötzlich wieder dieses Gefühl da. Aber gerade Frage ich ich warum ich das alles mache, da die chancen sehr sehr gering sind und ich mit hoher wahrscheinlichlich wieder enttäuscht werde und mir gerade auch die Kraft fehlt. DIe Stimulation empfinde ich auch als sehr belastend, obwohl ich mit einer sehr geringen Dosis stimuliere....
Ich freue mich das du deinen Weg gefunden hast.

1

Liebe Mayo,
Habe ich richtig verstanden, dass die Punktion noch ansteht? - Falls ja- wieviele Follikel sind sichtbar, was sagt der Wert zu Follikelreife?
Ich wünsche Dir ganz viel Glück und möge euch der letzte Versuch zu eurem Wunsch bringen.
Ich fiebere und fühle mit dir mit. Bin auch 43. Ich habe 5 Sternkinder und wenig Kraft, Mut und Hoffnung weiterzumachen ❤️🍀
Alles erdenklich Liebe

6

Liebe Mara, vielen lieben Dank. Du hast auch sehr viel mitgemacht und zeigst das du eine sehr starke Frau mit einem langen Atem bist, auch wenn du sagst das du gerade sehr wenig davon hast. Was hast dir denn die male davor so viel Kraft gegeben weiterzumachen?
Am Freitag waren 2 große und einige kleine Follikel im Ultraschall und der Wert war auch sehr gut. Bin low responder, daher seind wenig Follikel fein.
Das heißt aber nichts, bei meinen vorherigen war es auch immer so und ich hatte fast immer eine 100% befruchtung. Nur eingenistet haben sie sich nicht.

Ich wünsche dir ebenso alles liebe und egal wie wir uns entscheiden, wichtig ist das wir es versucht haben und einen Weg finden.

3

Ich drücke Dir die Daumen für Deinen letzten Versuch! #verliebt

8

Lieben Dank.
DIr auch viel Erfolg.

20

Aller Erfolg nur für Dich, meiner liegt neben mir und schläft #verliebt

4

Drücken alle Daumen für deinen letzten Versuch👍 alles liebe und gute! 🍀💜😘

9

Danke. Dir auch alles Gute.

5

Hi, ich werde bald 46 und versuche seit 4 Jahren mit IVF schwanger zu werden. Einmal gab es eine kurze Einnistung ich habe aber kein Kind und hege immer noch die leise Hoffnung dass es doch noch klappt. Besonders jetzt, wo per PID eine Blasto ohne Genfehler gefunden wurde. Ich weiß nicht, ob ich nicht schon längst aufgegeben hätte, wenn ich schon Mutter wäre. Wenn das jetzt wieder nicht klappt ...

Der Transfer kann hoffentlich am Samstag in einer Woche stattfinden.

Immer wieder aufs Neue zu hoffen, nur um wieder enttäuscht zu werden, ist so zermürbend.
Ich drücke uns allen die Daumen, dass sich unsere Hartnäckigkeit bald auszahlt.
Lg Margrit

10

Liebe Margrit,

lieben Dank für deine Worte. Du hast ja auch schon einiges hinter dir. Ich wünsche dir heute einen super transfer und drücke dir Daumen das sich der Blasto einnistet.

Wieviele versuche hast du schon hinter dir?

11

Hi, danke. Also... inzwischen muss ich selber nachdenken. Erst 5 IUis, 4 ivfs und 3 icsis, 2 Mal ohne transferierbares Ergebnis, 2 mal freeze all wegen Überstimulation. 2 PIDs, insgesamt 1 Frischtransfer und 5 Kyros mit Blastos einmal DET, einmal schwanger mit einem Windei. Wurde bei 6+2 festgestellt. Habe Hashi, ist aber gut eingestellt. Keine Endo, Killer- oder Plasmazellen, keine Gerinnungsprobleme. Guter AMH (1,5). Liegt wohl an schlechter Eizellqualität, die wiederum mit meinen Alter zusammenhängt. Hatte immer zwischen 9 und 24 Eizellen von denen sich zunächst auch immer gute 80 Prozent befruchten ließen und bis Tag 3 oder 4 gut entwickelten. Insgesamt haben sich bisher 13 Blastos entwickelt, von denen zwei das Auftauen nicht überlebt haben und 4 per PID als genetisch nicht in Ordnung klassifiziert wurden. Irgendwie habe ich das alles so verdrängt, dass ich jetzt echt nachdenken musste. Das Ganze hat natürlich abgesehen von der psychischen Belastung als Selbstzahlerin auch ein Vermögen gekostet. Und ich ziehe das Ganze ganz alleine mit Samenspendern in Dänemark durch, weil ich Single bin. Ist also alles nicht so einfach - aber wenn ich am Ende ein Kind habe, war es das alles wert. Wenn es wieder nicht klappen sollte, muss ich mir wohl endgültig einen Plan B ausdenken, so weh es auch tut. Momentan sieht es aber gut aus...der Transfer ist jetzt definitiv nächsten Samstag. LG Margrit

weitere Kommentare laden
17

Liebe Mayo,
Es tut mir sehr leid, dass du vor dieser schweren Entscheidung stehst.

Wir starten zwar "erst" in den 3. Kryoversuch fürs Geschwisterchen aber genau vor dieser Entscheidung hab ich auch schon Angst.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um aufzuhören?
Werde ich irgendwann das Gefühl haben, alles probiert zu haben?
Oder wird da immer dieses Gefühl bleiben? Das Gefühl man hätte noch einen Versuch wagen sollen. Das Gefühl irgendwie fehlt noch "etwas" bzw. jemand.

Wir haben jetzt mal beschlossen, dass wir nach dem letzten Eisbärchen (das ist noch von der 1. ICSI übrig) noch eine komplette ICSI machen wollen + Kryo falls mehr Blastozysten übrig bleiben.
Ich hoffe, dass ich danach abschließen kann, falls es nicht klappen sollte.

Ich wünsche dir, alles alles Gute für deinen letzten Versuch und dass dir diese schwere Entscheidung doch noch erspart bleibt.

Glg Mawi