Wie geht‘s weiter wenn eine IUI nicht geklappt hat?

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine Frage an die erfahrenen Kinderwunsch-Mädels:

Wie seid ihr vorgegangen wenn eine IUI, IVF oder ICSI nicht geklappt hat?

Ich habe meine 1. IUI hinter mir, aber leider kündigt sich gerade meine Periode an. Bei meinem IUI-Termin habe ich die Ärztin gefragt wie es weiter geht, aber das einzige was sie gesagt hat war: „Wär nett wenn sie bescheid sagen ob‘s geklappt hat. Für unsere Statistik.“... das war‘s.
Ich hatte im Mai 2020 eine Bauchspiegelung und Eileiterdurchspülung bei der alles in Ordnung war. Seitdem wurde ich nicht mehr untersucht (weder Frauenarzt noch Kinderwunschklinik). Ist es üblich, das die Kliniken dann sofort mit einer IUI starten ohne sich die Patienten anzuschauen oder nochmal irgendetwas zu überprüfen? Das kam mir alles etwas schnell vor, aber vielleicht ist es das normale Vorgehen?

Ich war generell leider sehr unzufrieden mit der Ärztin und möchte gerne innerhalb der Klinik zu einer anderen Ärztin wechseln.

Sollte ich nun, sobald ich meine Periode habe, anrufen und direkt einen Termin für eine neue IUI vereinbaren? Oder ist bei einem Arztwechsel üblicherweise nochmal ein ganz neues Erstgespräch notwendig?

Über ein paar Tipps und Erfahrungen von euch würde ich mich sehr freuen.

Vielen lieben Dank! 🙂

1

Hallo Mona,

es tut mir leid, dass es auch bei dir nicht geklappt hat. Also wenn du generell unzufrieden bist, würde ich über einen Wechsel nachdenken.

Leider habe ich auch die Erfahrung gemacht (egal ob Kiwu-Klinken oder Frauenärzte), dass es den Ärzten letztendlich egal ist. Sie haben so viele Patienten, da ist man leider nur eine Nummer.

Ich habe heute (nach 3 gescheiterten ICSI's) meinen Kiwu-Arzt um ein Gespräch und Blutwert-Check gebeten, da der letzte Blutwert-Check fast 1 Jahr her ist. Ich möchte nun gerne wissen, wie der Stand der Dinge ist und wie realistisch meine Chancen überhaupt noch sind. Mein Arzt fand die Idee gut und somit habe ich Donnerstag einen Termin. Aber da siehst du auch: Von alleine kommt da keiner auf die Idee. :)

Also entweder fragst du proaktiv nach, was man noch alles untersuchen könnte, oder ob es Sinn macht, gleich mit einer IUI weitermachen solltet.

Alles Gute für dich!

LG Malea

2

Hey,

Mit uns wurde ein Phasen Plan besprochen. GVnP, IUI, IVF/ICSI und wir sind Schritt für Schritt dadurch. Generell wurden auch keine weiteren Untersuchungen gemacht und ich hab 8ch das auch schon gefragt.

Ich hab mit meinem Gyn über meinen Arzt geredet, da ich gerne wechseln würde. Er meinte in der Klinik wechseln kann schwierig sein, deswegen würden wir die Klinik wechseln wenn es diesmal nicht klappt...

Ich weiß nicht ob dir das hilft?!

3

Hallo Mona,

Ich befinde mich grad in der Warteschleife nach der 3. IUI. Ich rufe wenn der Zyklus neu losgeht an und vereinbare einen neuen Termin. Hast du denn stimuliert? Hab letztens gelesen unstimulierte IUI‘s kann man sein lassen. Wir hatten diesmal das erste mal Letrozol. Kommt halt immer auch aufs Spermiogramm an ob die IUI sinnvoll ist...

LG

5

Also das würde mich jetzt interessieren, warum unstimulierte IUIs schlechter sein sollen. Wenn der Zyklus i.O. ist und genügend Follikel ran reifen, warum dann noch die Stimulationskeule rausholen 🤨.

6
Thumbnail Zoom

Weil ein ES nichts darüber aussagt wie die Qualität ist leider. Hänge dir mal meinen Screenshot an den ich dazu gemacht habe

weiteren Kommentar laden
4

Mir tut es auch leid, dass es bei dir nicht geklappt hat. Wir haben mehrere stimulierte IUIs hinter uns und leider hat es auf diesem Wege nicht funktioniert. Wir haben uns dann nach ausführlicher Beratung für eine ICSI entschieden. Eine Freundin von mir hatte jetzt auch leider die zweite negative IUI. Ich glaube die Wahrscheinlichkeit gleich bei der ersten IUI schwanger zur werden, ist ziemlich gering. Ich würde vielleicht einen Termin zur Beratung ausmachen, du schreibst ja, dass du gerne die Ärztin wechseln möchtest und besprechen, wie es nun weiter geht. In meiner Klinik würden sie, wenn sonst alles in Ordnung ist, dann wahrscheinlich zunächst eine weitere IUI vorschlagen. Damals meinten sie 3 bis 6 Versuche wären realistisch. Alles Gute für dich.

7

Bei iui ist es auch wie im wirklichen Leben, dass es durchaus auch dauern kann. Der erste Versuch ist leider oft nicht erfolgreich.
Gut ist das immerhin schon mal die Eileiter geprüft wurden. Machen manche auch nicht vorm ersten Versuch.
Schilddrüse Werte sind in Ordnung? Davon gehe ich jetzt msl aus. Hadt du mal den vitamin d Wert checken lassen. Muss leider oft selbst bezahlt werden.
Ein vitamin d Mangel kann die einistung verhindern.
Nach 3 negativen Versuchen wurde ich auch nen großem zuckertest /ogtt machen lassen um Zucker und insuilwerte zu prüfen. Ne insulinresitenz merkt man nicht, kann aber ebenfalls die einistung hindern.
Wie und ob es möglich ist in der gleichen. Praxis den Arzt zu wechseln musst du dort erfragen.
Alles gute

9

Hallo Mona.

Wir sind in einer großen Hamburger KiWu Klinik und waren anfangs auch nicht glücklich mit der Ärztin wo wir gelandet sind. Irgendwie war alles immer halbgar und wir hatten keinen richtigen Plan. Außer großes Blutbild und SG wurde nichts gemacht.
Jetzt haben wir uns vor 3 Monaten entschieden innerhalb der Klinik zu einem anderen Arzt zu wechseln, weil wir grundsätzlich von der Klinik überzeugt sind. Und siehe da, der Plan steht. Es wurde zwei Wochen nach dem Termin beim neuen Doc eine Gebärmutterspiegelung und Überprüfung der Eileiter durchgeführt. Alles gut zum Glück! Und jetzt beginnen wir voraussichtlich nächsten Zyklus mit IUI (ohne Stimulation). Wenn die 8 versuche nicht zum ersehnten Ziel geführt haben, dann geht es mit ivf weiter.
Die Zeit der IUIs möchte ich jetzt noch nutzen, um zu schauen und zu erfragen, welche Untersuchungen für uns noch Sinn machen, bevor wir die ivf beginnen müssen, denn lieber zahle ich ein paar Untersuchungen, bevor ich teure ivf versuche mache und danach feststelle das ich bspw killerzellen in der Gebärmutter habe. Aber das gehe ich jetzt Schritt für Schritt mit dem Doc an.
Ein Wechsel lohnt sich also!