Der 5. Wunder-TF 💝

Da meine Testreihe immer stĂ€rker zu werden scheint und der BT am Freitag total in Ordnung war, werde ich immer zuversichtlicher und habe gerade große Lust, meine Euphorie zu teilen und euch von meinem Wunder-TF zu berichten. Vielleicht findet sich ja jemand, der Lust auf eine lĂ€ngere Geschichte hat 😄

Also, es war einmal...

Eigentlich bin ich seit Anfang 2019 aufgrund der Diagnose PCOS in Kinderwunschbehandlung. Damals hatte ich absolut keinen Zyklus, d.h. keinen Eisprung, keine Periode. Dann kamen im Laufe der Zeit und mit zunehmender Anzahl an Versuchen weitere Diagnosen hinzu. Ende 2020 ging dann leider die dritte und somit vorerst letzte ICSI (Frischversuch) negativ aus und ich war erstmal am Boden zerstört, wollte eine Pause bis mindestens MÀrz.

Die Zeit wollte ich ĂŒberbrĂŒcken, um meinen Zyklus ein wenig zu tracken, da ich das GefĂŒhl hatte durch TCM und Mönchspfeffer bereits Erfolge in die Richtung verbucht zu haben. Habe mir also Ovus gekauft und siehe da, gleich im Januar hatte ich laut Ovus einen ES. Also aus reiner Neugier einen CB Monitor gekauft, den nĂ€chsten Zyklus damit getrackt und plötzlich zum passenden Zeitpunkt einen Östrogenanstieg ermittelt.

Dann reifte nachts die Idee in mir, ob ich es evtl wagen könnte einen natĂŒrlichen Kryo zu versuchen. Am nĂ€chsten Tag mit der KiWu geredet, komplett abgeprallt. "Frau xy, wir haben sie damals nicht umsonst mit Clomi stimuliert und den ES ausgelöst. Sie haben leider keinen geeigneten Zyklus fĂŒr so eine Vorgehensweise. Außerdem ist schon ZT16, Sie sind viel zu spĂ€t und hĂ€tten sich an ZT10 melden mĂŒssen".

War erstmal stinksauer und hab auf einen US bestanden. Durfte noch am gleichen Tag kommen und siehe da: sprungreifer Leitfolli mit 19mm, GMSH bei 7mm und so gut wie keine Anzeichen fĂŒr PCOS. Am gleichen Abend noch mit Ovitrelle ausgelöst und die springende EZ zusĂ€tzlich "genutzt" 🐝😎

Kurz danach dann der RĂŒckschlag: BlasenentzĂŒndung. Dachte schon der TF sei gefĂ€hrdet. Bin zum Doc (weil Blut im Urin) und hab mir dort ein nicht fruchtschĂ€digendes AB verschreiben lassen. Erst hatte ich ziemlich Angst, dass das den Embryo dennoch gefĂ€hrden könnte, dann kam aber die Erkenntnis, dass es vielleicht gar nicht so verkehrt ist, da ich nicht behandelbare chronische Endometritis habe und das AB die Bakterien evtl wĂ€hrend der Einnistung in Schach halten kann. Diese chronische Endometritis "behandle" ich ĂŒbrigens ohne jegliche Ă€rztliche RĂŒcksprache mit tĂ€glich Vagiflor und Vagi-C im Wechsel.

Dann der TF, soweit lief alles super. Die aufgetaute Blasto (die der Arzt seinerzeit verwerfen wollte, weil sie zu langsam war - wurde nur auf unseren ausdrĂŒcklichen Wunsch eingefroren) war schon fröhlich expandiert. Der Arzt sagte mir ich solle Progynova weiter nehmen, weil er nicht auf dem Schirm hatte, dass es ein natĂŒrlicher Kryo war. Dass ich zudem wegen des Antiphospholipidsyndroms ASS100 und Heparin nehmen muss, hat er vergessen mir mitzuteilen. Das fiel mir am Tresen vorne ein, daher bat ich um ein entsprechendes Rezept......

NĂ€chster RĂŒckschlag: Einen Tag nach TF hatte ich plötzlich mit superfiesen KrĂ€mpfen im oberen Bauch zu kĂ€mpfen, die sich dann am nĂ€chsten Tag unten rechts im Blinddarmbereich manifestieren. Hausarzt bestĂ€tigte den Verdacht auf Blinddarm und warnte mich, dass ich evtl noch am gleichen Tag ins KH muss, falls die Blutergebnisse einen erhöhten EntzĂŒndungswert nachweisen. Panik!! Dann kam der Anruf: zwar sehr erhöht, aber nicht stark, also erstmal abwarten und am nĂ€chsten Tag Kontrolle. Die ergab dann einen leichten RĂŒckgang und ĂŒbers Wochenende gingen die Beschwerden fast vollstĂ€ndig zurĂŒck. Bei der Blutkontrolle am Montag wurde dann zusĂ€tzlich das hcg gecheckt, um eine mögliche ELSS auszuschließen.

EntzĂŒndungswert war im grĂŒnen Bereich, dafĂŒr ein Wert erhöht, den wir uns alle erhoffen, hCG 🎉 hatte die Tage zuvor schon minimal positiv getestet und seitdem sieht meine Testreihe vielversprechend aus. Ich hab tierische Angst, da ich wegen der biochemischen SSF letztes Jahr gebranntmarkt bin und zudem seit der Diagnose der chronischen Endometritis immer befĂŒrchte, dass die Bakterien eine langfristige Einnistung/Entwicklung behindern, aber: So weit wie jetzt war ich noch nie!! Also versuche ich die Ängste soweit möglich abzuschĂŒtteln und auf mein langsames GlĂŒcksbĂ€rchi zu vertrauen, was es ĂŒber Stock und Stein und wider allen Ă€rztlichen Glaubens zu seiner Mama geschafft hat 💚

Sorry fĂŒr den langen Text, ich musste mir das jetzt einfach mal von der Seele schreiben 🙈 Freue mich ĂŒber jeden, der mir die Daumen drĂŒckt, dass es diesmal gut ausgeht 🍀

Sende euch liebe GrĂŒĂŸe 💐

1

Und die Moral von der Geschicht:
MANCHMAL vertraut man den Ärzten besser nicht đŸ€­

2
Thumbnail Zoom

Und hier noch der aktuelle Stand meiner Testreihe.. Hoffentlich kann ich jetzt endlich die Finger davon lassen und anfangen zu vertrauen!

18

Sieht super aus und ich drĂŒcke dir die Daumen, dass sich euer Wunder schon einkuschelt und deinen Schatz bald in den Armen halten kannst. Alles Gute und Liebe

19

Vielen Dank đŸ„°

3

Eine sehr schöne Geschichte und ich wĂŒnsche euch alles GlĂŒck der Welt, dass das KrĂŒmelchen sich schön festbeißt. â€ïžđŸ€

4

Danke dir đŸ„°

5

Wow, was fĂŒr eine schöne Geschichte! Gut dass du auf dein BauchgefĂŒhl gehört hast und auf deinem Punkt bestanden hast!

8

Ja, so retrospektiv betrachtet find ich es noch immer unglaublich wie es gelaufen is 🙈

11

Das ist total toll! Knaller Geschichte und zeigt dem Arzt vielleicht auch mal offener zu sein.

weitere Kommentare laden
6

Wahnsinn đŸ˜± wie gut, dass du auf dein GefĂŒhl gehört und dich durchgesetzt hast đŸ’Ș

Herzlichen GlĂŒckwunsch â€ïžđŸ€â€ïžđŸ€â€ïž

LG Luthien mit ⭐⭐

9

Vielen Dank, liebe Luthien! đŸ„° Bin immernoch total erstaunt darĂŒber wie unprofessionell sich die KiWu Klinik bei dieser Sache verhalten hat..

7

Das ist eine schöne Geschichte. đŸ„°đŸ€
Ich wĂŒnsche dir alle Guteeeee fĂŒr eure Zukunft und eine angenehme Schwangerschaft. đŸ„°

10

Das is lieb, vielen Dank â˜ș

14

Das Leben schreibt die besten Geschichten#verliebt alle Daumen sind gedrĂŒckt

16

Danke â˜ș

15

Das mit der Blase hatte ich noch auf dem Schirm.
Den Rest vom Krimi nicht. Das ist ja schon der Hammer so ne Geschichte.

Nein, Ärzten und Schwestern kann und darf man ned immer vertrauen, sondern den eigen Kopf Mitbenutzen, da gebe ich dir so recht.
Weiterhin alles gute.
Lg

17

Vielen Dank! Ja, leider ist das oft so.. Klar, Vertrauen in die Ärzte ist gut und wichtig, aber gerade wenn man schon lĂ€nger dabei ist und einiges an Erfahrung mitbringt, sollte man auf jeden Fall auch auf das eigene BauchgefĂŒhl hören und sich nicht komplett auf die Ärzte verlassen 🙈

20

Ich hĂ€tte wenns nach den Ärzten gegangen wĂ€re schon 2x nen Freifahrtschein auf den Friedhof gehabt.
Unter anderem wurde meine Typ 1 Diabetes von der HausÀrztin nicht erkannt.
Von daher bin ich jemand der alles wissen und verstehen will.
Und das sage ich meinen Ärzten auch.
Lg und gedrĂŒckte Daumen

weiteren Kommentar laden