IVF Naturelle erfolgreich?

Guten Morgen ihr Lieben.

Ich wollte mal Fragen wer eine IVF Naturelle von euch hatte und dadurch schwanger geworden ist?

Unsere 2. IUI scheint leider wieder negativ auszugehen. Und da ich sowohl Myome, als auch endometriose und adenomyose habe, habe ich etwas Angst, die Krankheiten durch hormongabe erneut anzufeuern. Ich denke aber auch, dass eine IVF für uns die einige Möglichkeit ist, irgendwann endlich ein gemeinsames Kind in den Armen halten zu dürfen.

Vielen Dank schonmal für eure antworten 🙏🏻

1

Hey Sternchen, wir machen auch gerade IVF Naturelle. Ich hatte aber schon 4 konventionelle IVF. Aber wie du sagst haben die meine Endometriose ziemlich angefeuert und am Ende ist es auch zusätzlich Adenomyose.
Bisher hatten wir nur eine IVF Naturelle aber da gab es keine EZ. Ich hoffe dass es in der nächsten wenigstens eine EZ gibt.
Wünsche dir viel Erfolg

3

Ohje, und genau davor habe ich Angst. Ich wurde im september 2019 operiert und bin während der op fast verblutet. Daher möchte ist ein erneutes ausarten gerne verhindern.
Ich drücke euch fest die Daumen, dass es beim nächsten Versuch endlich klappt. 🍀

2

Das ist tatsächlich keine leichte Entscheidung. Ich habe auch beides, also Endometriose und Adenomyose. Mein Amh lag allerdings bei 3,4, so dass bei der ersten IVF 17 EZ entnommen werden konnten und davon sich 12 befruchten ließen, so dass man viel zum Einfrieren hatte, somit hätte ich keine Hormongabe bei dem Kyros gebraucht. Bin im ersten Versuch allerdings schwanger geworden, kann aber fürs Geschwisterchen dann ohne Hormone zwei oder drei Kyros machen. Also es hat alles seine Vor- und Nachteile. Alles Gute dir!

4

Da hast du natürlich recht und darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht. Das wäre auch eine Möglichkeit. Trotz 4 Jahren Kinderwunsch ist das Thema ivf noch relativ neu für mich. Ich danke dir für deine Antwort.

5

Ja hier. Die dritte ivf naturelle war erfolgreich :) und wir wurden mit einem gesunden Baby belohnt. Davor die zweimal kam es auch immer zum Transfer aber zu keiner Einnistung leider.

6

Lieben Dank für deine Antwort.
Wir werden das ganze nun mit unserer Kiwu besprechen.

7

Ich kann es grundsätzlich auch empfehlen - es kann halt ein bisschen länger dauern, ist aber körperlich viel entspannter. Ich habe auch 5 IVF/ICSI Naturelle gemacht, komplett ohne Stimulation. Es kam 3x zum Transfer und 2x zu einer Schwangerschaft, leider FG 8. SSW und MA Ende 10. SSW. Das lag allerdings nicht an der Methode. Wir haben uns dann nach einer Abortdiagnostik letztlich doch für eine stimulierte ICSI entschieden, wegen der weitergehenden Diagnostikmöglichkeiten und der Option auf Blastos, das geht ja nur bei mehreren EZ. Gut, es waren dann trotzdem nur 5 EZ, 3 befruchtet, 2 Blastos...ehe eine davon ein gesundes Baby wurde, war ich ziemlich frustriert, dass der ganze Aufwand gar nicht viel mehr Ergebnis brachte.
Ich wünsche euch von Herzen viel Erfolg! Bei uns hat es auch acht endlos lange Jahre gedauert, aber am Ende hat sich das Warten gelohnt. Liebe Grüße!