Freezing - und nun? Eure Tipps fürs Auftauen

Hallo zusammen

Um die 30 hab ich Eizellen eingefroren, Zeitpunkt und Angebot stimmten, ich fand das Konzept schlau, war Single.

Jagre später bin ich relativ problemlos schwanger geworden. Jetzt versuchen wir es wieder und sind natürlich älter bzw haben einen anderen Blick auf die Zeit.

Ich hab mach anrecherchiert, was nun eigentlich anstünde, wenn ich die eingefroren aktivieren würde. So richtig schlau bin ich noch nicht, die Dringlichkeit ist auch noch gering.

Trotzdem würde es mich sehr on, wer Tipps. Dos und Don'ts hat.
Ich weiß dass es ne icsi sein müsste. Aber braucht man nochmal hormonelle Unterstützung? Wie viel kostet es, wenn Stimulation wegfällt etc?

Ich danke schon jetzt für ein paar erfahrungswerte.
Danke und viele Grüße
Lirumlarum

1

Hallo,

es würde bei Euch dann quasi eine Kryo gemacht werden.
Die kann mit oder ohne Medikamente gemacht werden. Hier kommt es etwas auf Deinen Zyklus an, ob er regelmäßig ist und ob sich die Schleimhaut gut aufbaut. In einem künstlichen Kryozyklus bekommst Du Mediakmente die die Schleimhaut aufbauen, diese sind aber nicht so teuer wie die Medikamente zur Stimulation. In einem natürlichen Zyklus wird sich nach Deinem Eisprung gerichtet.

Das teure an dem Ganzen ist leider die Icsi. Hier ist es von Klinik zu Klinik unterschiedlich, aber macht schon eine Menge aus. In meiner Klinik war das als Selbstzahler ziemlich teuer.
Du bekommst aber eine Kostenaufstellung der Klinik.

Alles Gute 🍀

2

Darf ich dazu was Allgemeines fragen?
Warum müsste es eine ICSI sein? Geht beim
social freezing eine IVF nicht mehr?? Reine Neugier-gepaart-mit-Unwissenheit-Frage...

3

Ja, gute Frage. Ich meine, das wäre bei unbefruchteten der Weg der Wahl. Den Rest müsste ich h nachschlagen. Steh tatsächlich noch ziemlich am Anfang der Recherche

5

Hallo 👋

Es muss eine ICSI sein, weil die Einzelhaut bei unbefruchteten eingefrorenen Eizellen verdickt ist und die Spermien es deswegen äußerst schwer hätten überhaupt reinzukommen. Man umgeht durch die ICSI diese Barriere 😉

weitere Kommentare laden
6

Huhu👋

Also Kosten tut die ICSI an sich am meisten. Da kommts auf die Kiwu-Klinik an. Bei unserer ist es bei einem Betrag X gedeckelt, also bei vielen Eizellen erreicht man dann den Deckel und es wird sozusagen zur Flatrate. Das macht meine Klinik für Selbstzahler, weil es sonst echt heftig werden kann.
Zusätzlich muss man bei meiner Klinik 550-750€ pro Kryo-Versuch einrechnen. Da kommts aber auch drauf an, ob künstlich oder natürlich.
Ich werde z.B. einen künstlichen Zyklus haben. Dabei wird der ES unterdrückt und die GMSH unterstützt, per Medikamente. Natürliche Zyklen dürften etwas günstiger sein.
Frag am besten direkt in deiner Klinik nach.

LG und viel Glück 🍀🍀🍀🍀