Frage zur Kostenaufstellung IUI Selbstzahler

Thumbnail Zoom

Hallo!
Ich weiss, dass das Thema hier schon öfters kam aber ich habe eine Frage zu der Aufstellung, die wir bekommen haben.

Da mein Termin heute spontan bei einem anderen Arzt war und zwischen geschoben wurde, war heute nicht viel Zeit zum Fragen. Und Freitag zur Follikel Kontrolle bin ich bei Ärztin Nr. 3 🤷🏼‍♀️

Also geplant ist die IUI im Spontanzyklus mit Auslösespritze. Ich habe nicht stimuliert. Unsere Ärztin hat gemeint, dass es 200-300€ kostet (wir sind Selbstzahler). Die Aufstellung sagt im Schnitt 500€. Das ist fast das doppelte!

Ich kann in der Aufstellung nicht erkennen, was man bei uns ggf. Streichen kann. Die Medikamente stehen ja nicht drauf. Könnt ihr mir helfen?

Das ist immer noch weniger als andere hier schreiben aber für die Chance von 10-15 % (laut Ärztin) finde ist das schon viel! Vielleicht mache ich meinem Freund einfach einen Antrag 😂

1

Hey, ich würde ja immer die Ärzte Löcher in den Bauch fragen. Ob es der Arzt ist, der die Kostenaufstellung gemacht hat oder nicht, egal. Wenn sie dich von Arzt zu Arzt reichen, dann sollen sie auch alle einen Überblick über deine Kosten haben. Es sind DEINE Kosten also solltest DU auch wissen, wie sie entstehen und warum sie nicht dem entsprechen, was besprochen wurde.

Grundsätzlich würde ich sagen, dass die erste beiden Gruppen komplett durchgeführt werden müssen. Die Nachkontrolle brauchst du eigentlich nicht, wird auch selten gemacht. Was will man denn da im US noch sehen? Progesteron sollte zwar meiner Meinung nach getestet werden aber das kann man auch schnell in einem BT machen oder einfach beim hCG-BT mittesten wenn der SST zu Hause positiv war. Außer du hast einen Progesteronmangel. Dann würde ich in jedem Falle den Wert an IUI+5 testen lassen.

2

Da hast du Recht! Ich muss mir einfach immer klar machen, dass das eine Dienstleistung ist. Immerhin zahlen wir dafür...ich Löcher die Dame am Freitag nochmal.
Ich weiss aber nicht, wie meine Ärztin auf 300€ kommt 🤷🏼‍♀️ den dritten Teil hatte ich mir auch überlegt, dass der weg fällt. Weisst du zufällig was der US von drei weiteren Organen sein soll? Da bei mir nicht stimuliert wird brauche ich meiner Einschätzung nach maximal 3 US. Einen heute, einen Freitag und dann bei der IUI (wenn da überhaupt einer gemacht wird). Aber es wird ja immer nur nach Follikel und GS geguckt.

3

Die GOÄs sind etwas tricky. 410 sagt „US Gebärmutter“ (Gebärmutterschleimhaut) und 420 erlaubt bis zu 3 weitere Organe. Damit sind die Eierstöcke gemeint. Zwei Eierstöcke sind aus dieser Sicht 2 Organe.

Ob ein US NACH ES gebraucht wird ist nicht von der Stimulation abhängig sondern von der Einstellung des Arztes. Deiner will einen US nach ES machen. Ich würde ihn mal fragen, warum.

weiteren Kommentar laden
5

Hallo
Also ich denke das die Vorbereitung 69,69€ kostet, die Insemination 187,61€ und die Nachkontrolle nochmal 110,08 also wärst du pro Versuch bei 367,38 € + Medikamente falls stimuliert oder ausgelöst wird

6

Hi!
Wie kommst du denn auf diese exakten Zahlen?

7

Huhu,

das Problem beim Selbstzahlen ist wohl, dass die Ärzte nicht mehr an die Vorgaben der Krankenkasse gebunden sind.

Ich hatte meine erste IUI im Spontan Zyklus nur mit auslösender Spritze vor 12 Tagen. Bei mir übernimmt 50% die KK. Ich hatte einen Ultraschall vor der IUI mit Blutabnahme. Dann die IUI mit Ultraschall uns Blutabnahme. Hierfür musste ich nur 35 Euro zahlen.
Mein Mann für die Spermaprobe sogar nur 20 Euro. Die zahlen sind so extrem weit von dem was wir dachten. Es hieß 100 bis 150 Euro wäre unser Anteil.
Ich muss am Freitag nochmal zur Blutabnahme, die muss ich dann wohl extra zahlen. Liegt aber auch nur bei etwa 6 Euro.

Du solltest in jedem Fall noch einmal nachfragen.

Liebe Grüße und alles Gute.