Nach Nullbefruchtung steht jetzt die 2. ICSI an... Ich brauche Eure Tipps! :-)

Hallo zusammen,

leider hatten wir bei der 1. ICSI im Februar eine Nullbefruchtung. Ich hatte mit Synarela im Vorzyklus angefangen, 12 Tage mit 300 Einheiten Pergoveris stimuliert und mit Ovitrelle ausgelöst. Ergebnis waren 7 Follikel, 3 punktierte Eizellen und 0 befruchtet. Ich bin zwar gerade 40 geworden, AMH liegt bei knapp 1, habe Hashimoto, ist jedoch gut eingestellt, aber sonst ist alles okay. Die ICSI wird eigentlich auf Grund des schlechten Spermiogramms gemacht. Auf die Nullbefruchtung war ich dennoch überhaupt nicht vorbereitet... ;-(

Nun soll die zweite ICSI hoffentlich erfolgreicher werden. Sobald ich dann endlich meine Tage kriege, starte ich dieses Mal erst an ZT 2 mit Synarela (wegen Flare Up-Effekt) und ab ZT3 wieder 300 Einheiten Pergoveris. Dieses Mal sollte eigentlich auch mit einem anderen Mittel ausgelöst werden, allerdings ist außer Ovitrelle aktuell nichts lieferbar.

Habt Ihr sonst Ideen, was man noch machen und wie man unterstützen könnte? Und wisst Ihr, wo der Unterschied zwischen Brevactid und Pregnyl ist? Denke gerade darüber nach, es mir in Holland oder Belgien zu holen, da ich aktuell in Deutschland nur die Ovitrelle bekomme.

Vielen lieben Dank für Eure Tipps!

1

Hi!

Brevactid und Pregnyl enthalten den gleichen Wirkstoff.
Ich hatte auch letztens gehört, dass Brevactid nicht lieferbar sei, da hatte ich gerade in NL bestellt und die liefern immer Pregnyl. Also Glück gehabt. Und ja, bestelle in F oder NL, es ist einfach so viel günstiger.

Ich drück dir fest die Daumen, eine Nullbefruchtung ist doch wirklich Mist, dass wird nun dann durch die Veränderungen hoffentlich umgangen. 🍀🍀🍀!!

3

Hi,
Bei meiner ersten IVF sollte ich mit Ovitrelle und Triptofem auslösen. Mein Arzt meinte, dass nennt sich Doppel Trigger und soll wohl helfen, dass mehr Eizellen gewonnen werden, insb. bei niedrigerem AMH. Bei mir konnten 11 EZ gewonnen werden (bei AMH von 1,7). Natürlich hab ich keinen Vergleich, aber es wird wohl nicht schaden und wär deshalb vielleicht eine Option, die du ausprobieren könntest.

4

Hallo
ich habe meine Medikamente in Frankreich bestellt. Ich muss mit Ovitrelle auslösen, das ist momentan in Frankreich nicht lieferbar. Ich habe auch vor paar Tagen hier im Forum gelesen, dass Brevactid in Frankreich auch nicht geliefert werden kann. Aber nachfragen kann nicht schaden.
Ich habe Ovitrelle hier in Deutschland geholt als Reimport (war 5-10€ teurer als in Frankreich) und den Rest in Frankreich bestellt.

5

Pregnyl kannst du auch bei der Stadtapotheke Bregenz per Email bestellen, wenn du das eingescannte Rezept hinschickst :-)

6

Hm. Anderes Protokoll und doppelt auslösen ist auch so das, was mir einfällt. Entweder mit 2 Ovitrelle oder mit Triptofem oder mit Triptofem und Ovitrelle.

Ich persönlich habe sehr schlecht auf Pergoveris reagiert (40, AMH war damals bei 0,8). Auf Menopur HP habe ich am besten reagiert. Klar ist das voll individuell. Aber das selbe Medikament nochmal obwohl es zu einer Nullbefruchtung kam, finde ich nicht so prickelnd. Das müsste der Arzt mir gut begründen 🤔

Alles Gute 🍀

7

Hallo Nathalie,

bei uns hat bei der 2. ICSI ein Calcium Ionophor Bad geholfen! Da kommen die Eizellen nach der Befruchtung rein und das soll die Zellteilung aktivieren. Beim ersten Mal hatten wir 1 befruchtete von 15. Beim 2.Versuch mit dem Bad (aber auch besseren Spermien) 6 von 10 😊
Ich würde es auf jeden Fall ausprobieren, es hat uns 100€ gekostet. Von der 2. Kryo bin ich aktuell frisch schwanger 🤗

Für den Fall, dass wir eine dritte ICSI hätten machen müssen, nehme ich seit einigen Monaten Myo Inositol für die Eizellqualität und mein Mann Promotil.

LG Lady