Frage zur Yamswurzel

Ich hatte heute schon im Kinderwunsch forum gefragt, aber anscheinend weiß
es da keiner.

Vielleicht kennt sich hier jemand aus und/oder nimmt es?

Ich habe auf verschiedenen Seiten gelesen und auf einer Stand nur in der 1. Zyklushälfte und auf anderen steht in der 2ten.

In Afrika essen wohl viele mehrmals wöchentlich yams, also kann es ja eigentlich nicht verhütend wirken😅🙈... Kinder gibt es da ja auch.

Jemand Erfahrung, auch bezüglich wieviel von der Dosis, da findet man irgendwie auch nichts Einheitliches..

1

In meiner „Experimentierphase“ war ich auch bei einer TCM Hepraktikerin. Hatte eine Yamswurzelsalbe. Sollte sie bis auf die Menstruation jeden Tag schmieren.
Hatte mich auch gewundert - hat weder etwas gebracht bei mir
Noch durcheinander gebracht. Hab sie 3 Zyklen benutzt.

Viel Erfolg 🍀🍀🍀

2

Was versprichst Du Dir denn von der Einnahme?
Yams wird eine progesteronähnliche Wirkung nachgesagt.

VG,
Laura

3

Versprechen erst einmal nichts.
Eine Bekannte hatte es mit empfohlen und sagte es sei Fruchtbarkeitsfördernd.

Daraufhin hab ich mich mal google durchstöbert, aber fand eben irgendwie unterschiedliche Erkenntnisse.

4

Soweit ich weiß ist das alles nicht wissenschaftlich belegt.
Ich glaube, das „wirkt“ genauso gut oder schlecht wie Granatapfelsaft und Co.

Alles Gute 🍀
VG,
Laura