Kosten IUI (nur Arztrechnung)

Hallo ihr lieben,

ich wollte mal nach euren Erfahrungen fragen. Wir haben drei Inseminationen hinter uns, diese wurden von der Krankenkasse übernommen. Haben immer die Rezepte bekommen und 50% bezahlt und den Rest eingereicht. Vom Arzt kam nach der IUI auch immer die Rechnung und darauf war vermerkt 50%. Haben wir dann auch immer beim Arzt eingereicht.
Diese Arzt Kosten beliefen sich immer so auf 65€ für mich und 25€ für meinen Mann.

Nun haben wir für die vierte IUI auch eine Rechnung als Selbstzahler bekommen und da wollen sie bei meinem Mann 80€ und bei mir 559€(!!!) haben. Das irritiert mich jetzt total, da es nicht 50% sind sind glatt mal das 8fache...

Hat jemand da Erfahrungen?
Es wird halt alles mögliche abgerechnet, ich Sachen wo ich sage, habe die nicht gemacht. Aber das es so ein krasser Unterschied ist...!?

Vor knapp vier Jahren haben wir dieselbe Prozedur hinter uns, allerdings haben sie bei der vierten IUI nicht auf selbstzahler umgestellt und uns auch 50% berechnet, daher habe ich keine Vergleichswerte.

Wäre dankbar über ein paar Rückmeldungen

Danke und Grüße,
Melanie

1

Hey,
die Ärzte haben für die Abrechnung mit der Kasse und für Selbstzahler unterschiedliche Gebührensätze. Für die Kasse sind die Kosten immer viel weniger.
Diese sind nicht vergleichbar.
Hat eure KiWu die Kosten nicht mit euch durchgesprochen, bevor ihr mit der IUI begonnen habt?
Viel Erfolg 🍀

5

Ich hatte 2 IUI‘s. Die 1. kostete 370 Euro und die 2.
280 Euro.

2

Huhu,

seid ihr denn jetzt auch wirklich Selbstzahler und die KK übernimmt nichts mehr?

Für Selbstzahler und Privatpatienten wird zu anderen Gebührensätzen abgerechnet als bei Kassenpatienten, daher wird es dann teurer.

Das ist der Grund, warum Ärzte so gerne Selbstzahler/Privatpatienten behandeln...

LG Luthien mit ⭐⭐

4

Unabhängig davon finde ich 560 € aber auch etwas teuer, bei uns waren es so 350-400 €.

3

Hi, wir waren auch Selbstzahler. Und dein Betrag kommt hin. Dies haben wir auch ca. bezahlt. Je nachdem wie oft man beim Ultraschall war.
Wir haben auch 4 IUI s gebraucht. Dann hat es endlich geklappt :-)

6

Was mich so verwirrt: wir hatten für die 4. IUI nur zwei Ultraschall Termine, dabei einmal mit blutabnahme und dann den Termin der IUI selbst.
- es würde der bluttest von der 3. IUI mit drauf gesetzt
- es werden Sachen wie „Untersuchung haut/Brust/Gewebe“ berechnet, dabei wurde nur ein Ultraschall mit Kontrolle Gebärmutter und Eierstöcke gemacht
- und es wurden noch zwei Sachen berechnet, lieg aber schon im Bett 😅, da muss ich noch mal drauf schauen

Keine Ahnung, vielleicht bin ich nur so überrascht, dass es so krass mehr ist. Bei unserer ersten Behandlung hat es auch beim vierten Mal geklappt. Nun habe ich in einer Woche den BT für die 4., mal sehen ob sie uns Glück bringt.

Aber ich frage die Punkte auf jeden Fall mal an...

7

Also unsere IUIs haben immer 180 Euro gekostet, waren immer Selbstzahler.

8

Wenn du sagst, bei euch wurden Untersuchungen abgerechnet, die nicht durchgeführt wurden, dann ruf doch einfach in der Praxis an und lasse dich mit der Abrechnung verbinden.
Bei mir wurde bei unserer Punktion eine ICSI anstatt einer IVF abgerechnet. Unterschied über 2.000€ ...und ich glaube, es wurde sogar "versehentlich" zu unseren Gunsten eine ICSI durchgeführt, da sich ganze 17 von 19 reifen Eizellen befruchten ließen. Habe dort angerufen und gesagt, dass der Professor im Nachgespräch gesagt hatte, dass die Spermien nicht so schlecht sind und diese für eine IVF reichen. Die Dame war total nett und hat das abgeklärt und uns wurden die über 2.000€ erlassen. Also was ich sagen möchte, einfach anrufen, freundlich bleiben und sich die einzelnen Positionen erklären lassen. Die machen auch mal Fehler. Alles gute euch