heftiger Morbus Basedow

Hallo ihr Lieben,

ich wollte mal fragen, ob sich wer mit Morbus Basedow auskennt. Es wurde bei mir schon recht früh diagnostiziert. Meine Werte waren sehr heftig - TSH nicht messbar und die freien Werte viel zu hoch, mit Herzrasen. Antikörper teilweise nicht mehr messbar. Allerdings hatte ich regelmäßig meine Periode. Ich hatte eine Beziehung, in der ich zuerst mit der 3 M Spritze verhütet habe und nach ca. 2 Jahren wieder abgesetzt. Wir ließen es darauf ankommen, schwanger zu werden. Jedoch hat es nicht geklappt. Die Beziehung ist mittlerweile zu Ende.

Glaubt ihr, dass es an dem Morbus Basedow gelegen hat, dass ich damals nicht schwanger wurde?

Gerade bin ich in einer neuen Beziehung, sehr glücklich. Wir versuchen nun schwanger zu werden, jedoch bin ich sehr negativ eingestellt, dass es nicht klappen wird, weil es dazumal schon nicht geklappt hat.

Meine SD ist mittlerweile draußen und mein Hormonstatus in Ordnung. Messe Tempi und habe Eisprünge (durch FA bestätigt). Bin 30 Jahre alt, keine Kinder.

Danke und liebe Grüße

1

Ich gehe eigentlich davon aus, dass du dich selbst auch etwas mit der Erkrankung auseinander gesetzt hast oder nicht?
Wenn du eine manifeste Schilddrüsenüberfunktion hattest, ist es natürlich möglich, dass du deswegen nicht schwanger wurdest, auch wenn dein Zyklus regelmäßig war.
Eine regelmäßige Periode heißt leider auch nicht, dass zwangsläufig ein Eisprung stattgefunden hat.
Das Problem sollte ja aber mittlerweile beseitigt sein wenn du operiert wurdest und nun gut eingestellt bist.
Ich würde wohl mal positiv dran gehen, wenn du sagst aktuell passt alles.
Sollte es über längere Zeit nicht klappen aber auch an andere Dinge denken (Spermiogramm zum Beispiel).

2

Genauso sehe ich es auch: theoretisch kann es deshalb nicht geklappt haben, es kann theoretisch aber auch sein, dass Dein damaliger Freund unfruchtbar war 🤷🏽‍♀️ Ich würde euch je nach Leidensdruck 6 - 12 Monate zur richtigen Zeit Liebe machen geben und danach weitere Schritte in die Wege leiten.
Zuerst Spermiogramm, dann ggf. eine Bauchspiegelung mit Gebärmutterspiegelung und Eileiterdurchgängigkeitsprüfung. Das sind alles auch noch Kassenleistungen da Diagnostik.

Und wer weiß, vielleicht klappt es ja auch „einfach“ 🤔🤷🏽‍♀️😅😀

3

Vielen Dank euch beiden. Mein damaliger Freund hat nun ein Kind, deshalb lag es wohl nicht an ihm.. Es ist schwer, sich keine Gedanken zu machen.

Umarmung.