Macht warten Sinn? Hoffnung?

Ich habe heute an PU14, TR8 Negativ getestet.

Habe gerade in der Kiwu angerufen und die haben gesagt, es sei noch zu früh zum Testen.
Ich soll weiter Duphaston nehmen und Prolutex spritzen und erst am Wochenende testen (sie machen z.Zt. keinen Bluttest, nur wenn man zuhause positiv testet).
Dann bin ich doch aber schon PU+18 und TR+12...
Das ist doch verrückt.
Ich möchte eigentlich lieber damit abschließen, als jetzt so unverhoffte Warterei.

Dann hätte doch heute wenigstens ein Hauch sichtbar sein müssen, oder bin ich wirklich zu früh?
Brauche mal euren Rat. Eigentlich hatte ich mich mit dem negativ abgefunden, soll ich jetzt wirklich noch Hoffnung haben?

1

Einen TF hatte ich bisher leider nicht, aber 9 GvnP-Zyklen mit perfekt gesetzten Herzchen, etc...
Ich hab das Testen an ES+14 immer aufgegeben, wenn der Test schneeweiß war. Gestartet hab ich meist an ES+12 und an ES+14 dann immer mit zwei unterschiedlichen Marken.
Ich würde dir gern Hoffnung machen, aber PU+14 ist doch recht eindeutig.
Du hattest an PU+6 erst TF?? Hast du ein verschobenes Einnistungsfenster?

4

Die Kiwu macht sonntags keinen Transfer, deswegen hab ich die Blasto erst ab TF6 gleich früh morgens wieder bekommen. Allerdings war die Punktion auch erst mittags und Nachmittag die Befruchtung. Also waren keine vollen 6 Tage...
hat mich aber auch etwas geärgert....

2

Meine Klinik macht BT am ES+10 und ES+14.
Ich mag es nicht hinauszögern, denn erst nach dem Absetzen vom Progesteron + 4 Tage kommt meine Periode.

3

Ich musste immer an PU+16/ TF+11 zum BT. Habe bis dahin auch immer brav Utrogest 3x 200 genommen.
Von daher würde ich es weiter nehmen, auch wenn es wahrscheinlich negativ ist.
Bei meinem Kryozyklus mit einer Blasto TF am 5. Tag hatte ich beim BT einen hcg Wert von 77. Wahrscheinlich hätte ich damals an PU+14 einen negativen Urintest gehabt.