Positives Gefühl nach Termin in anderer FA Praxis!:-)

Hallo, nachdem ich letzte Woche ziemlich down war wegen der Zyste war ich heute in einer Praxis wo ich schon länger einen Termin hatte. Hatte echt lange überlegt ob ich den Termin wahrnehme, habe mich dann doch entschieden hinzugehen. Habe der Ärztin ein bisschen was erzählt und einfach um eine 2. Meinung gefragt.
Werden jetzt folgendes probieren: Letrozol ab nächsten Zyklus und auf jeden Fall auslösen (eventuell löse ich schon diesen Monat im natürlich Zyklus aus)
Die Zyste löst sich auf.#huepf Habe einen Follikel 1,3cm. Am Samstag darf ich nochmals zum US kommen, dann wird entschieden ob ich auslöse und wann.
Ich habe einfach ein besseres Gefühl! Irgendwie war das alles ein bisschen komisch in der letzten Praxis.
Ich sollte unbedingt Clomi nehmen (ok hätte ich nicht machen müssen#schein)
er wollte nicht auslösen, dann war er der Meinung ES war durch obwohl Follikel noch deutlich zu sehen war mit 2,4 cm. Dann jetzt die Zyste, die Aussage ich könnte ja jetzt wenn ich einen Follikel habe anstatt mit Otrivelle mit Letrozol auslösen#schock Dabei ist das doch zum stimulieren und nicht zum auslösen? Oder liege ich da so falsch#kratz
Ich habe dem Arzt einfach nicht mehr vertraut#schmoll

Ich hoffe einfach das es jetzt dann mal klappt!
Gruß und danke fürs lesen
Aprilmama

1

Vergiss deinen alten Arzt. Dein neuer scheint sehr kompetent zu sein. Eine Stimulation mit Clomifen wär totaler Quatsch, weil das ja bekannt dafür ist, Zysten zu verursache. Und wenn du eh schon Zysten hast, wär das Mittel einfach das Falsche.

Letrozol ist super. Geht auch nicht so negativ auf die GMSH. Ich würde in deinem Fall auch definitiv auslösen, dass sich keine weiteren Zysten bilden.

Ich hab damals schon im 6. ÜZ meinen Gyn gewechselt. Ich wurde (obwohl schon 33) gar nicht ernst genommen. Sie hatte immer ein Lächeln auf den Lippen, wenn sie mir eine Frage beantwortet hat und hat mir damit immer das Gefühl gegeben, dass ich Blödsinn frage. Sie wollte dann Hormonwerte bestimmen, hat mir aber nicht mal gesagt an welchem Zyklustag ich vorbeikommen soll. Monitoring wurde auch nie gemacht. Aber pauschal wollte sie mir dann nach 3 weiteren Monaten Clomifen verschreiben. Da hab ich mich dann nach einem anderen Arzt umgeschaut, auch nur um eine 2. Meinung einzuholen und was soll ich sagen: seitdem bin ich bei ihm und mehr als happy.

Er ist Privatarzt und ich zahl alles selbst, weil ich bei der GKV bin. Aber das war es mir wert. Er nimmt mich ernst, plant Termine nach meinem Zyklus, macht Monitoring, beantwortet jede Frage in Ruhe und so dass ich es auch verstehe.... er ist aber auch so ehrlich und sagt „wenn 3Clomifenversuche ohne Erfolg bleiben, schicke ich sie zu Bauchspiegelung und danach in eine Kinderwunschklinik“.

Mittlerweile bin ich aus der Kinderwunschklinik wieder zurück bei ihm und lass die Schwangerschaftsvorsorge bei ihm machen.

Meine damalige Gynäkologin sieht mich nie wieder.

Ich drück dir beide Daumen, dass es jetzt mit dem neuen Arzt endlich klappt 🍀🍀

2

Das kann ich alles so komplett unterschreiben!!

Also nicht das mit der Ss-Vorsorge. Aber alles davor.

Wechsel den FA. Der Heini (sorry...) ist absolut inkompetent!! #aerger