Prednisolon 5mg Dr Pfeiffer Einschleichen?/Bitte 😞ein paar EinschĂ€tzungen!!!

Hallo liebes Forum

War schon gefĂŒhlte Ewigkeit nicht mehr hier.

Ich habe heute im Kryo Versuch zwei 3-(vielleicht 3/4?)Zeller bekommen. Wurden erst gestern nachgetaut.
Vorab meine Fragen habt ihr die 5 mg Prednisolon eingeschlichen ? Wenn ja wie?

Habt ihr schonmal irgendwas gehört dass Cortison Darmpolypen Adenome begĂŒnstigt?
_____________________________________________
Bin bei Dr pfeiffer in Behandlung.1,58 m, ca 52 kilo
Ich bin grad total unsicher ob ich das Prednisolon auch noch nehmen sollđŸ€ą. Ich hatte 1 x GlĂŒck hatte nen positiv als ich 100 ml Omegaven genutzt hatte. Statt Standard empfohlen 50ml.

Habe erhöhte NK Zellen im Blut aber auch in der GebÀrmutter ohne Omega im Blut zuletzt 751 normal bis 400. Nach erster Omega 50 ml ( ich teile es auf 2 Sitzungen) lag wert bei 495.

Als es Mal geklappt hatte (war nur ein kurzes positiv) da hatte ich aber kein Cortison bekommen.

Dann einmal geplanter versuch mit omegaven
u n d Cortison und es hat nicht geklappt.

Ich wollte den Erfolgszyklus von damals kopieren und habe es besprochen dass ich doppelte Menge Omega nehme aber kein Prednisolon will.
Das war fĂŒr Dr pfeiffer OK. Zumindest hat er nicht versucht es mir auszureden.

In der Blutuntersuchung von donnerstag stand wieder im.bericht dass mĂ€ĂŸiges Toleranzpotenzial dass aber irgendwie durch die Aktivierung nicht so wirklich besteht... Laienhaft von mir ĂŒbersetzt.. zumindest soll ich weiter Omega konsequent nehmen und er empfiehlt 5 mgPrednisolon zu beginnen oder erhöhen.

Irgendwie ist jetzt meine anfĂ€ngliche Sicherheit meinen Versuch zu vertrauen einer Unsicherheit und Frust gewichen. Obwohl mir klar war dass er das ja bei mir grds empfiehlt zusĂ€tzlich zum omagaven. Überleg nun es von morgen an doch Prednisolon zu nehmen.. ( weiss aber noch nicht) ich fragte den Arzt heute im kiwu ob ich mit 5 mg beginnen kann der meinte ja. Sah scheinbar kein Problem Was sind denn da Eure Gedanken zu?

Zudem hab ich irgendwie Angst . Ich hatte 2019 ein sehr stressiges Jahr u a mit Todesfall...in dem Jahr hatte ich auch den Versuch mit Prednisolon dann gegen Jahresende magenzwicken. Magenspiegelung erfolgte anfang 2020. Da war nichts schlimmes wohl leichte Gastritis aber im DĂŒnndarmteil war ein ganz kleines gutartiges Adenom. Das wurde gleich entfernt. Es ist ein Polyp der grds als Vorstufe fĂŒr die Entwicklung von Darmkrebs gilt sowas was man bei der Darmkrebsvorsorge aber eher in m dickdarm bei den Vorsorgeuntersuchungen findet. Es war objektiv nichts schlimmes aber ich war fix und fertig und habe mir alles spiegeln lassen war erst jetzt wieder zu Nachkontrolle und es war alles gut nichts da keinerlei Polyp. Aber ich denke immer und wenn das Cortison Schuld dran war dass ich sowas bekomme?? Mein Mann hĂ€lt diesen Zusammenhang zu ziehen fĂŒr Unsinn. und ich habe auch nirgends was konkret dazu gelesen aber ich habe so die Verbindung dazu entwickelt.......Hat wer Gedanken Erfahrung dazu?
Habe noch - 6 auf Eis.. Aber zuletzt haben viele das Auftauchen nicht geschafft.
Ich weiss grad garnix mehr😓

Über ein paar RĂŒckmeldungen wĂŒrde ich mich freuen!!!

LG an alle !!đŸŒ»

1

Also.....
Prednisolon einschleichen macht keinen Sinn, wenn dann muss man es ausschleichen, aber nicht bei 5mg ĂŒber nen kurzen Zeitraum.
Adenome haben aus meiner Sicht nichts mit dem prednisolon zu tun, keine Ahnung wie du darauf kommst 😅
Polypen/Adenome haben viele Menschen, ich denke es war Zufall.
Ob du dich an die Empfehlung von Dr Pfeiffer halten willst oder nicht kannst du am Ende nur selbst entscheiden..... aber eigentlich hattest du dich ja offenbar vorher schon entschieden wie du es machen willst đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž
DrĂŒcke die Daumen 🍀

2

Ah ok danke fĂŒr die EinschĂ€tzung.đŸŒ»
Ich habe mich durchgerungen und nehm es ab heute... sonst mache ich mir vielleicht spĂ€ter VorwĂŒrfe. Naja ich kam auf die Idee mit den Polypen weil ich das so zeitnah nach dem ich es mal fĂŒr ein paar Wochen genommen hatte das Magengrummeln auftrat und dann der Polyp im Zwölffingerdarm entdeckt wurde. Aber logisch betrachtet ist es sehr unwahrscheinlich und eher Zufall wie du sagst. Das wĂ€r sicher schon als Nebenwirkungen bekannt gewesen zumal Dauer und Dosierung max 10 mg tĂ€glich ja noch nicht viel waren. Lg

3

Hallo, ich bekomme wegen Rheuma Prednisolon. Das wird eigentlich nie eingeschlichen sondern immer ausgeschlichen. Mir wurde gesagt, dass maximal bis 7,5mg wĂ€hrend der (FrĂŒh)Schwangerschaft noch OK wĂ€ren. Mehr wĂŒrde die Geschlechtsdifferenzierung bei mĂ€nnlichen Embryos beeintrĂ€chtigen.
(10mg fÀnde ich also echt viel)
Ich wĂŒrde 5mg sicherheitshalber mit ein paar Tagen 2,5 mg ausschleichen. Aber frag lieber nen Arzt. Ich kenne es wie gesagt nur ĂŒber entzĂŒndliche Erkrankungen und da habe ich schon Ärger bekommen, weil ich 5mg nach lĂ€ngerer Einnahme nicht ausgeschlichen hatte. Ich weiß nicht, wie lange der Einsatz bei kiwu dauert. LG

weiteren Kommentar laden