Hilfe bei Fragen an kiwu

Brauche nochmal eure Hilfe bitte! Der 18. Übungszyklus wieder ohne Ergebnis. Diesmal hatten wir auch Insemination versucht und parallel GV gehabt, wieder war die Eizelle super, GBMSH auch, ausgelöst mit ovitrelle.
Nun brauche ich einen Plan für das nächste Gespräch mit dem Kiwu-Arzt. Da kommt zu wenig von ihm und ich verstehe vieles nicht. Könnt ihr mir helfen, einen Fragenkatalog zu entwickeln?
Zum Hintergrund: ein Kind, 2008, danach FG 12. Und 21. Ssw. Pause. Dann neuer kiwu mit neuem Partner. 2 Fehlgeburten Anfang 2021, 6. Und 8. Ssw vermutlich. Genetik bei beiden unauffällig. Spermiogramm unauffällig. Endometriumbiopsie unauffällig. Progesteron am 21. Zt unauffällig (nehme trotzdem morgens und abends ab Eisprung 200famenita). Gerinnung: Verdacht auf geburtshilfliches antiphospholipidsyndrom, darum ass100 ab Eisprung und heparin ab ss.
Clomifen hat nix geholfen, Eizelle waren auch vorher groß und auch mit clomi nicht mehr.
Ich nehme myo-inositol, Folsäure, vitaminD, vitamin E, b12, frauenmanteltee...
Für künstliche befruchtung kein Grund und da über 40 auch selbstzahler.
Meine Fragen:
- was kann man noch abklären?
- was genau wurde bei der Endometriumbiopsie untersucht? Sind das auch die Killerzellen?
- es wurde ja auch geschaut bei biopsie, angeblich gebährmutter top und Eileiter sehen auch gut aus. Kann man das überhaupt alles sehen oder doch noch gebährmutterspiegelung?
- was ist mit den Antikörpern bzw. Partnerimmunisierung. Macht das Sinn? Wo und wie?

Was meint ihr. Ich bin halt alt und habe nicht viel Zeit. Klar weiß ich dass meine Eizellen alt sind und es nicht so schnell geht. Aber warum erstmal 2 mal beim ersten Versuch und dann nix mehr für 15 Zyklen?

Danke für jede Hilfe!!!!

1

Hallo Bienchen,

freut mich, dass du so eine Frage gestellt hast, mir geht es nämlich so ähnlich wie dir und ich frage mich, wie es weiter gehen kann...
Mein Plan ist es meine Ärztin bei dem nächsten Gespräch darum zu bitten die Killerzellen bei mir zu testen und bei meinem Mann ein Langzeit-SG zu machen. Das normale SG ist bei ihm gut, aber es kann ja sein, dass die Schwimmer nach kurzer Zeit nicht mehr so beweglich sind und wir bei meiner letzten und einzigen Ss einfach Glück hatten, dass der Eisprung gerade unmittelbar davor stand 🤷‍♀️ ggf. steht ja dann auch direkt eine IVF an.

Liebe Grüße

2

Dann drücke ich dir auch die Daumen für das Gespräch und hoffe dass die anderen uns beiden helfen können.
Ich finde es echt gemein, dass Ärzte einen nicht so richtig gut informieren...und man alles selbst ansprechen muss...