Erhöhte Plasmazellen- wie oft AB, was kommt danach?

Hallo ihr Lieben,
Hab gerade das Ergebnis der Plasmazellen in der Gebärmutterschleimhaut aus Jena bekommen.

Bei der ersten Biopsie waren es 21 Plasmazellen. Es folgten 3 Tage Azythromycin und nach negativen Transfer hab ich auch noch 2 Wochen Doxycyclin eingenommen. Danach habe ich meine guten Bakterien mit Döderleinbakterien vaginal und Omniflora Plus p.o. wieder aufgebaut. In der Kontrollbiopsie kam jetzt heraus, dass es sich nur auf 17 Plasmazellen reduziert hat.

Jetzt werde ich die dritte Runde AB nehmen Unacid/Metronidazol wie empfohlen. Was kommt danach? Hat jemand Erfahrung, welche Therapie dann empfohlen wird, wenn die Plasmazellen danach immer noch erhöht sind?

Ich denke dann muss man damit leben und hoffen dass es trotzdem klappt...

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
LG

1

Hey du 😊

Bei mir hat leider auch die zweite Therapie keinen Erfolg erzielt, danach gibt es seitens Jena keine Handlungsempfehlung mehr 🙈 vielleicht hast du mehr Glück mit deiner KiWu und sie haben vielleicht noch Ideen (vielleicht brauchst du das natürlich auch gar nicht, weil die zweite Therapie bei dir anschlägt 😊). Falls es Infos seitens deiner KiWu gibt, immer gern her damit 😄 ich nehme täglich 1x Vagiflor und 1x Vagi-C im Wechsel, ob es was hilft sei mal dahin gestellt 🤷🏼‍♀️ zumindest bin ich schwanger geworden, leider MA in der 7. SSW (Grund ist aber angeblich nicht die chronische Endometritis, aber wer weiß das schon so genau).

Wünsche dir alles Gute 🍀😊

2

Hy, danke für deine Antwort. Hast du nach der AB Therapie nochmal eine Kontrollbiopsie machen lassen?

Ich habe damals ja bereits eine SS ausgetragen und hoffe darauf, dass es anschlägt oder ansonsten trotzdem klappt. Ob ich damals Plasmazellen hatte, weiß ich nicht.

Viele Grüße

3

Ja, also es gab nach jeder AB Therapie eine Kontrollbiopsie.

Na das lässt natürlich hoffen, dass du auf jeden Fall nochmal schwanger werden wirst 😊

4
Thumbnail Zoom

Hey,

bei mir waren auch die Plasmazellen erhöht. Zwar nur leicht, aber erst nach erfolgreicher Behandlung hat sich beim 7. Transfer das erste Mal was eingenistet (aktuell 30. SSW). Doxy 2 Wochen hat zu keiner Veränderung geführt; danach habe ich eine 4-wöchige Kombination an ABs genommen und natürlich omnibioticflora und versch vaginalkapseln durchgehend bis Transfer (omnibioticflora nehme ich immer noch).

Viel Erfolg 🍀
LG Jule

5

Danke für deinen Behandlungsplan. Toll das es danach geklappt hat. Ich nehme jetzt erstmal die empfohlene AB Kombinatin aus Unacid+Metronidazol und wüsste dann aber noch einen Ansatzpunkt. Vielen Dank. Wer hat dir die AB empfohlen, das Labor oder die Kiwu Klinik?
LG