ASS100

Hallo ihr Lieben,

habt ihr Erfahrung dazu? Ich habe generell immer eine niedrige Schleimhaut (5-8 mm) und auch sonst einige Anzeichen ( blute nicht nach Blutannahme, Eltern beide Thrombosen, noch nie im Leben Nasenbluten, sehr verhaltene/klumpige Periode, wenn ich mich schneide blutet nix...). Und nun die 3. FG in Folge. Die Ärztin im KH meinte eine Blutgerinnungsstörung wäre möglich unerkannt und man könnte mit dem FA ASS100 besprechen und bei positivem Test Heparin. Ich habe nochmal meine Werte von vor 4 Jahren bei der Gerinnung gecheckt. Die waren alle im oberen Grenzbereich zur Thrombophilie, aber laut Hausarzt in Ordnung. Habt ihr Erfahrung? ASS einfach nehmen? Nochmal vom Hämatologen checken lassen?

Lg

1

Ich würde die Blutwerte nochmal checken lassen. ASS ist zwar nicht verschreibungspflichtig, aber dann nimmst du es nicht nur aufgrund von Vermutungen.

Ich habe zwei Blutgerinnungsstörungen. Im PU-Zyklus muss ich ab ZT 1 absetzen und stattdessen Fragmin spritzen. ASS darf erst wieder dazu, wenn ich keine Nachblutungen mehr habe.

Im Gutachten des Gerinnungslabor stand ganz klar, dass kein ASS in der Ss, sondern nur niedrigmolekulares Heparin.

3

Das kommt auch immer darauf an welche Blutgerinnungsstörungen man hat.

Ich muss sowohl Clexane als auch ASS ab 1 Tag vor TF und dann auch während einer möglichen Schwangerschaft nehmen.

ASS bis in die 32-34 SSW und Clexane noch bis 6 Wochen postpartal.

4

Das mag sein.

Deswegen hast du das aber trotzdem abgeklärt und als Empfehlung erhalten, und nimmst nicht einfach mal so vorbeugend einen Blutverdünner ;-)

weiteren Kommentar laden
2

Ich würde es nicht einfach nehmen. Es besteht das Risiko von inneren Blutungen. Aber abklären lassen ist natürlich sinnvoll.