SILOPO - Die PKV ist ein Ar***pups...

So, ich bin auch mal dran mit einem "Ich muss meinem Ärger mal Luft machen"-SILOPO.

Der Tag fing so gut an: Anruf bei der Humangenetik, Rückruf der Ärztin, bei uns beiden keine Translokation. Bei mir ein verdrehtes 9er-Chromosom, was aber harmlos ist, vor allem für die Bereiche Kiwu und Schwangerschaft.
Perfekt also! :-) Hier eine Diagnose wäre für uns der Supergau gewesen, da vor allem ich ja schon fleißig Diagnosen sammeln musste...

Jetzt zum unangenehmen Teil...
Wir hatten bei der IVF ja eine Nullbefruchtung. Die SG vom Urologen waren top, aber im IVF-Labor kam dann bei der Beobachtung heraus, dass die Schwimmer meines Mannes sehr schnell langsam werden und eine Interaktionsstörung vorliegt. Ergo: Trotz meiner perfekten Eizellen (ungewöhnlich bei PCOS) sind wir zu 100% ICSI-Kandidaten und die Chancen auf einen Wunderzyklus im Pausenzyklus sind gegen 0.
Nun stellt sich die PKV doch tatsächlich quer: Der Befund wäre ja schließlich "Normozoospermie". Ich bat sie dann darum, doch bitte nicht nur die Überschrift zu lesen, sondern auch die Befunde komplett durchzulesen, wo ja klar aufgeführt ist, dass die Motalität nach 12-16 Stunden bei -70% war, nach 24 Stunden sogar bei -87%. Die Schwimmer leben also, sind aber Kurzstreckensprinter und dann geht ihnen die Puste aus.
Dann kam die nächste Ausrede: Es wäre ja kein Befund zu meinen Eizellen da und bei PN stünde 0.
Ja natürlich steht da 0. Wenn die Spermien nicht bis zur Eizelle kommen, gibt es kein Vorkernstadium. Wie dämlich sind die Menschen, die dort sitzen, eigentlich? #aerger
(hab ich so natürlich nur gedacht)
Ich hab meinem Ärger also gehörig Luft gemacht.
Dann Anruf bei der Kiwuklinik, meine Ärztin ist dann aus allen Wolken gefallen. Der Labortechniker rief mich direkt zurück, hat ein neues Gutachten geschickt, indem "unauffällige Eizellen" vermerkt ist, den schick ich nun hin und dann darf mein Mann nachher mit denen telefonieren.
Er ist da 20 Jahre versichert. Jährlich zahlt er 9600 € an die. Er reicht so gut wie nie Rechnungen ein, da er max. 2x pro Jahr beim Arzt ist und das dann selbst zahlt (Rückzahlung bei Nicht-Inanspruchnahme). Die haben sich durch ihn also schon locker fast 200000 € erwirtschaftet, abzüglich Rückzahlung bleiben 198000 €.
Und dann stellen die sich so quer? :-[

Und dann diese Äußerungen... "Die Ärztin kann im Brief viel schreiben, wir brauchen das als Gutachten und bewerten dann."
Klar, die haben ja auch alle Reproduktionsmedizin studiert und können das besser einschätzen als eine langjährige Kiwu-Ärztin an einer der besten Frauenkliniken Deutschlands.

Ich könnte grad alles an die Wand schmeißen, ohne Witz.

Unser Plan ist nun, die ICSI in 1-2 Wochen trotzdem zu starten (heute ZT 15). Meine PKV hat ja vier IVFs genehmigt. Sprich, wir würden die IVF bei meiner PKV abrechnen und den ICSI-Zuschlag erstmal selbst zahlen. Wir wollen nämlich keinesfalls einen weiteren Pausenzyklus. Ich werde Anfang Juli 35 und eigentlich wollen wir 2 Krümel...

Sorry, das musste mal raus. Ich hab nachher ein Gespräch mit meinem Elternvertreter und muss vorher die Aggressionen loswerden...

1

I feel you 😐 Zwar nicht wegen Kiwu, aber die Krankenkasse meiner Omi lehnt Dinge ab. Die Frau ist fast 90, war nie krank und jetzt wo sich schlagartig leider die gesundheitliche Lage verschlechtert hat, stellen sie sich quer.

Ich hoffe, dass sich das Thema schnell auflöst mit den Unterlagen vom Labortechniker/deiner Ärztin.

Gefühlt arbeiten KK stur nach Schema F und blicken selten über den Tellerrand. Könnte mich da auch immer herrlich drüber aufregen 😅🙈

Herzlichen Glückwunsch zum unauffälligen Ergebnis bei der Humangenetikerin. 👍👍

Liebe Grüße
Regenbogen mit ⭐⭐⭐⭐

3

Das kenne ich leider auch.
Mein Opa erkrankte im Januar 2011 an Bindegewebskrebs. Kaum Heilungschancen in Aussicht. Als sein Zustand sich ab August rapide verschlechterte, pflegten wir ihn zuhause, weil er nicht im Krankenhaus sterben wollte. Ich kämpfte mit meiner Oma monatelang um eine höhere Pflegestufe.
Am 2.11.2011 bekamen wir diese nachmittags um 14 Uhr bewilligt, abends gegen 20 Uhr verstarb er dann. Er war vorher auch nie ernsthaft krank. Er war erst 59...
Ich bin also etwas gebrandmarkt, was Krankenkassen betrifft.

2

Ich versteh dich bei sowas werd ich auch immer Sauer 🤬🤬🤬

Es tut mir leid, das du heute sowas unfähiges erwischt hast 😥
Ich denke mir jedes mal (bei jeder Versicherungen im allgemeinen) für das braucht man echt die Matura? 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️


Tief durchatmen und froh sein, das man im richtigen Job arbeitet.

4

Nun ja, tatsächlich frage ich mich das manchmal, ob es der richtige Job ist. Gerade nach Telefonaten. Aber wenn ich in die strahlenden Augen der Krümel gucke, ist wieder alles gut :-)

5

Naja die Eltern sind das 1 neTortenstück das halt nix schmeckt 😂😂

6

Ach Mensch reicht es nicht, dass wir schon so viel um unsere Kinder medizinisch kämpfen müssen, muss dann die KK auch noch so viel Stress machen????? :-[:-[:-[
Es tut mir leid, dass du das so Probleme hast.
Wenigstens war die Humangenetik unauffällig #liebdrueck

7

Was ich vor allem einfach schlimm finde ist, dass es bei einem anderen Sachbearbeiter einfach hätte durchgehen können, ohne das ein Ton dazu gekommen wäre. Unglaublich, dass die darauf jetzt bestehen. Ich drücke die Daumen, dass es einfach ganz schnell geht, damit ihr da Ruhe habt.

Ich hatte es zB, dass die KK meines Mannes einfach bei dem Behandlungsplan bei meinem Mann angekreuzt hat ‚genehmigt‘ und dann bei mir (andere KK) angekreuzt hat, dass es nicht genehmigt ist. Schön mit Stempel und Unterschrift. Ich habe da angerufen und der Kollegin war es unfassbar unangenehm. Also alles nochmal von der KiWu ausstellen lassen. Da gehen wieder ein paar Wochen ins Land. Das kann man dann einfach nicht gebrauchen, wenn man vorankommen will und ein Ziel vor Augen hat!!!

12

Meine Ärztin, die ich ja dann anrufen musste, meinte ziemlich trocken, dass sie sich ihr Studium ja hätte sparen können, wenn bei der PKV solche Spezialisten sitzen. Recht hat sie ^^

8

Huhu liebe schnatti,

fühl dich gedrückt ❤️

Das kenne ich auch so von den PKVen, immer erst einmal alles ablehnen.

Aber nach meiner Erfahrung lohnt es sich, hartnäckig zu bleiben. Ich habe bisher am Ende immer alles bekommen!💪🍀

Ärgerlich ist es natürlich trotzdem, unnötige Aufregung, Verschwendung von Zeit, Energie und Papier.

LG Luthien mit ⭐⭐

11

Danke dir. Auf eine Antwort von dir hatte ich gehofft :-)
Es ist halt so wahnsinnig kräftezerrend von Kraft, die ich aktuell eigentlich gar nicht habe. Mich schlaucht das alles so arg... Morgen schon wieder Kontroll-US wegen der Schmerzen von letzter Woche, vorhin die Intralipid-Infusion. Ich kann echt bald keine Arztpraxen mehr sehen. Seelisch geht's mir gut, da bin ich sehr stabil. Aber ich bin einfach so waaaaahnsinnig genervt von irgendwie allem #rofl

9

Hallo

Lass Dich nicht runterziehen.
Mein Mann und ich sind auch ICSI Kandidaten. Bei mir sogar schlechte Eizellen und bei ihm schlechte Schwimmer. Nach dem wir ab Oktober letzten Jahres pausieren mussten, da Selbstzahler haben wir es so probiert. Nur mit letrozol und utrogest als Unterstützung. Und im Dezember dann 1 Woche vor Weihnachten positiv getestet. Wunder gibt es immer wieder.

Drück Dir fest die Daumen

LG bessi170802 mit einem 🌟 im ❤
Und 🌈 Weihnachtswunder im Bauch (24+1)

10

Das ist leider sehr ärgerlich. Als ob man nicht schon genug zu kämpfen hätte! Aber so kenne ich PKV (von meinem Mann und paar Freunden) - deswegen bin ich kein Fan von denen...unglaublich!

13

Es tut mir sehr leid, Schnatti, dass euch die Steine im Wege gelegt werden,. Der Kinderwunschweg ist hart und krafraubend genug. Verstehen kann man es nicht, wenn nötig "dir Schwert ziehen" und kämpfen und nehmen, was euch zusteht. Viel Glück, viel Erfolg und die nötige Kraft 🍀🍀🍀

14

Hey Schnatti!
Ihr seit doch beide privat versichert oder? 🤔
Wenn ja die selben Versicherungen?

Ich kann da ja auch ein Lied von singen.
Allerdings ist mein Mann ja privat/Beihilfe und ich gesetzlich versichert.
Das war ein HickHack, das sag ich dir!
Hatten ja das selbe medizinische Problem wie ihr!

Bei uns haben sie auch gesagt „Ihr Professor kann viel schreiben. Wir haben unsere eigenen Gutachter, die das bewerten“.
Unsere Dokumente wurden zu einem Gutachter geschickt. Nach 3 Monaten, alle 2 Wochen nachfragen, haben wir letztendlich mit dem Anwalt gedroht. Haben denen noch eine 5 tägige Frist eingeräumt. Wenn bis dahin keine Zu- oder Absage erfolgte schalten wir den Anwalt ein! Doch dann ging alles auf einmal ganz schnell!

Naja das brauchten wir ja dann letztendlich nicht mehr 🙄😜
Aber ich habe mich so viele Stunden über diese kack PVK aufgeregt. Und ja, auch viele Tränen vergossen, weil ich diese unempathie nicht verstehen konnte.

Steck nicht den Kopf in den Sand, sondern bleib hartnäckig 😉🍀

15

Jup, wir sind beide privat versichert, bzw. mein Mann privat (SDK) und ich privat (DBV) und Beihilfe.
Mein Mann hat lustigerweise die Durchwahl zur Bezirksleitung und hatte da schon öfter Kontakt. Von dem her...
Die am Telefon hat sich ja eine Erinnerung für Mittwoch in den Terminkalender eingetragen und mein Mann hat eine Email an die Bezirksleitung geschrieben. Ich bin also gespannt, was herauskommt, wenn ich Ende der Woche anrufe.

16

Guten morgen!
Okay, beide privat aber bei unterschiedlichen Kassen.
Naja dann ist klar, sie wollen das auf die andere Kasse „wälzen“ 🙄

Ich hoffe, das euch das weiter bringt. Die brauchen Druck, sonst dauert das ewig. Wie wir leider am eigenen Leib spüren mussten 😠😩
Naja, bei uns hatte es auch was gutes 😌

Toi toi toi 💪

weitere Kommentare laden