SST positiv....Überstimulation.....kein Heparin?

Hallo zusammen,

ich hatte gestern meinen Bluttest und habe an PU +15 eine HCG-Wert von etwas über 400. Ich freue mich riesig. Allerdings mache ich mir gerade etwas Sorgen wegen meiner späten Überstimulation. Ich war gestern auch beim Ultraschall, meine Eierstöcke sind 8cm groß und ich habe Wasser im Bauch. Mein Bauch spannt sehr, ich kann kaum gerade laufen, aber auch nicht entspannt liegen und habe ziemliche Rückenschmerzen. Aber alles irgendwie auszuhalten, ist halt sehr unangenehm. Infusionen habe ich bekommen, ich trinke viel und esse eiweissreich. Nun zu meiner Frage....Man hört doch immer, dass man dann auch Heparinspritzen verschrieben bekommt, damit das Blut nicht zu dick wird. Davon hat aber keiner in der KiWu was gesagt und blöderweise habe ich vergessen zu fragen. Und heute ist ja leider Feiertag. Jetzt hab ich Angst, dass das mit dem dicken Blut irgendwie die Versorgung in der Gebärmutter herabsetzen könnte und dadurch einen Abgang auslöst. Man sagt ja immer, dass eine gute Durchblutung so wichtig ist. Naja und viel Bewegung geht ja wegen den Schmerzen auch nicht so wirklich....davon wurde mir abgeraten.

Habt ihr Erfahrungen, ob das jetzt kontraproduktiv ist, dass ich kein Heparin bekomme?

Liebe Grüße 🍀

1

Wenn du keine Blutgerinnungsstörung hast, brauchst du auch kein Heparin.
Ich bin auch kein Fan davon, immer alle möglichen Medikamente "mal als Vorsichtsmaßnahme" zu nehmen.
Wenn es dir gar keine Ruhe lässt, würde ich ASS100 nehmen. Aber auch das nur nach ärztlicher Absprache. Blutverdünner können einfach auch gefährlich sein.

Ich würde nicht nur eiweißreich essen, sondern auch 2 Shakes pro Tag trinken. Da du aber schwanger bist und somit hCG produzierst, wird das OHSS noch eine Weile anhalten und du solltest das auch ärztlich beobachten lassen. Der "late onset" (durch eintretende Ss) ist nicht ohne...
Auch, wenn es unangenehm ist: Mach mehrere, kleine Spaziergänge über den Tag verteilt. Das Schlechteste, was man im OHSS machen kann, ist sich nicht zu bewegen.

2

Guten Morgen Janine!

Erstmal "Herzlichen Glückwunsch"!

Ich kann Dich gut verstehen. Nach der ersten Freude und Glückseligkeit nach dem Ergebnis, kommen die Gedanken..... was ist wenn, aber...., mach ich alles richtig??

Zu Deiner Frage sehe ich das so wie schnatti. Ich denke auch Du kannst beruhigt sein.
Die Medikation wird ja individuell auf den Patienten angepasst. Wenn Du keines verschrieben bekommen hast, dann werden die Ärzte der Meinung sein, dass dies bei Dir nicht notwendig ist.

Ich finden Deinen Wert super, nochmal alles Gute für Euch und Euer #baby

Liebe Grüße,
Risotto

3

Also ich denke nicht, dass es eine Gefahr für die SSF ist, dass du kein Heparin bekommen hast, da wäre die Indikation wirklich eine Gerinnungsstörung. Aber für deine eigene Sicherheit kenne ich es eigentlich schon, dass bei Verdacht auf OHSS Heparin gespritzt wird (auch ohne Gerinnungsstörung), um einer Thrombose vorzubeugen.. Würde da nochmal nachfragen, ich hatte es seinerzeit bei einem ganz leichten OHSS verschrieben bekommen 😊

Und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft 🎊 Alles Gute weiterhin 🍀

4

Hey - ich habe keine gerinnungsstörung & musste 1x bei der überstimu heparin spritzen .

Bei mir wurde in der Kiwu immer Blut abgenommen während der überstimu & je nachdem wurde es halt bestimmt ob man was spritzen muss oder nicht .

Beim 1.x nein bei der 2. überstimu ja

Ich hatte nie einen frischtransfer immer nur Kryos .

Sonst würde ich heute wohl nochmal nachfragen , was bei dem Blut raus kam .

5

Vielen Dank euch allen! Ich musste heute nochmal in die Klinik und habe jetzt Heparin verschrieben bekommen. 👍