Nach ES immer noch ziehen im UL!?

Hallo ihr lieben,
da ich PCO habe,habe ich kaum bis wenig ES. (Wenn,dann waren danach immer direkt Zysten).
Jetzte hatte ich ein Clomifen Zyklus (Donnerstag beendet) und hatte gestern schon meinen ES.
Wurde dann heute direkt geherzelt ūü§≠

Aber habe jetzt ständig ein Stechen und pochen im Linken Eierstock .. ist das bei einem ES normal? Bzw. ein Tag danach??

1

Ich hatte in meinem ersten Clomifenzyklus (2 Follikel) sogar 7 Tage lang Schmerzen und bin zum FA gerannt, weil ich das so komisch finde.
Das ist aber absolut normal. Nur, wenn es st√§rker wird und in Wellen kommt (steigend, schw√§cher werdend), w√ľrde ich mal gucken lassen.
Wenn du zu Zysten neigst, w√ľrde ich auf Letrozol wechseln ;-)

Herzeln (GvnP) √ľbrigens immer schon einen Tag vor ES und am ES, nicht erst am Tag danach. Die Eizelle ist meist nur 24 Stunden befruchtbar. Am Tag danach kann also schon zu sp√§t sein.

2

Ja,werde am Montag meine FA Mal fragen,ob ich dann lieber das Letrozol nehmen kann.

Und das Herzeln war eher spontan,da ich ja nicht weiß wie viele Follikel ich habe und eigentlich kein Risiko eingehen wollte. (Mehrlinge)

3

√Ėhm, wieso wei√üt du das nicht??
Einen stimulierten Zyklus, egal, ob Clomifen / Letrozol oder die Hardcore-Hormone bei IVF/ICSI, sollte man NIE ohne US machen. Und zwar min. einer an spätestens ZT 10.
Alles Andere ist äußerst fahrlässig vom Frauenarzt und in meinen Augen auch unprofessionell.
Es geht ja nicht nur um ein Mehrlingsrisiko, sondern auch Zysten, Eizellaktivit√§t √ľberwachen, Gmsh-Dicke, u.v.m.

Wenn du das Mehrlingsrisiko umgehen m√∂chtest, spricht das nochmal mehr f√ľr Letrozol ;-)

weitere Kommentare laden