An die Expertinnen - was sagt ihr zu der Mischung?

Nachdem ich eigentlich zunächst keine kB wollte, kanns mir jetzt gar nicht schnell genug gehen und ich bin froh, dass wir heute am 2ZT endlich starten können.

Arzt hat mir jetzt einen Tag nur Decapeptyl 0,1 und dann zunächst für die folgenden 8 Tage 300 Meriofert verschrieben (Wirkstoff: Menotropin). Dann werden wir gebannt in meine Eierstöcke gucken #huepf#ei

Mir sagt das ja alles gar nichts, und mit google bin ich auch nicht sehr viel schlauer geworden.. Da mit vorzeitiger Blutung alles schnell gehen musste, konnte ich auch den Arzt nicht löchern... wenn ich alles richtig verstanden habe, ist das jetzt ein kurzes protokoll.

bin 39,5, hatte nur wenig antralfollikel udn amh von 1,35... Freu mich über eure comments, wenn wer lust hat!

Noch eine Frage: Habt Ihr während der Stimulation Alkohol getrunken? bei mir kommen jetzt 40er Feiern (was halt bei Corona geht) und die neugierigen Blicke würde ich gerne mit einem oder zwei SEktgläsern vermeiden

1

Ich trinke während der Stimu normalerweise null Alkohol. Wir fahren aber z.B. Samstag Früh um 3 Uhr in den Urlaub und irgendwann nächste Woche geht die ICSI-Stimu los. Das ein oder andere Glas Wein werde ich mir vielleicht trotzdem gönnen, aber definitiv keinen harten Alkohol und auch nur ein Glas maximal pro Abend. Aber ich hadere noch...

Mich würden da auch andere Meinungen noch interessieren :-)

3

Hallo zusammen,

bei der ersten Stimu habe ich auch nichts getrunken... jetzt stehe ich vor der zweiter, der auch mit Urlaub verbunden wird und ich denke, dass ich ab und an am Abend mal ein! Glas Wein trinke, denn rational gesehen weiß ich ja, dass es meine Chancen nicht beeinträchtigen sollte.

In dem Sinne, Prost ;)

VG
Dot

2

Ich glaube eher, dass es das antagonistenprotokoll ist. Das decapthyl würde man im kurzen Protokoll täglich ab Stimu nehmen. Du nimmst es nur einmal oder ? Und dann bestimmt täglich an dem ersten US.

5

Das decapetyl muss ich weiterhin nehmen, zusätzlich dann das meriofert... am 7. Tag nach der ersten Spritze ist dann US.. dann sehen wir weiter, haben sie gemeint

9

Wenn Du das Decapeptyl von Zyklustag 1 an nimmst, dann handelt es sich um das Ultra-Short Protokoll. Du downregulierst ab Tag 1 und bevor die Hirnhangdrüse lahm gelegt wird, entleert sie sich komplett. Dieser Vorgang erzeugt ein Flair-up Effekt und es entsteht dadurch schon eine Stimulation die die Eierstöcke nochmal richtig ankurbeln soll.
Dieses Protokoll wird bei Low Respondern angewendet.

weiteren Kommentar laden
4

Liebe Aimee,

meine erste Stimulation war ähnlich zu Deiner. Start an ZT2 mit 3 Tage lange DR und parallel Menotropin und Oveleap dazu. Da war ich 38 mit AMH von 1,1. Bei mir hat es leider zu einem sehr schlechten Ergebnis geführt und der Arzt meinte „besser wird es nicht, egal was wir machen“. Ich war echt deprimiert. Naja, durch Klinikwechsel und langes Protokoll mit DR und Stimulation mit Pergoveris wurde es halt doch besser. DEUTLICH! Von 3 Eizellen mit schlechter Qualität zu über 10 Eizellen mit guter Qualität.
Drücke Dir die Daumen, dass Du mehr Erfolg hast und falls nicht, lass Dich nicht demotivieren. Andere Protokolle und Medikamente können ganz andere Ergebnisse bringen :-)

Jetzt erstmal viel Erfolg für die erste Stimulation.

Ich hatte übrigens nach der ersten (miesen) Stimulation bei jeder weiteren dann auf alles „Böse“ verzichtet. Ernährung umgestellt, weniger Kaffee, kein Alkohol, keine hormonbelastete Kosmetik mehr. Dafür Nahrungsergänzungsmittel... Verrückt! Ob das mit für die besseren Ergebnisse verantwortlich war? Keine Ahnung ;-) Geschadet hat es nicht.
Solange Du Dich nicht ins Koma säufst, glaube ich nicht, dass es schadet. Genieß lieber die Feiern und lenk Dich ab. Das wäre mein Rat.

Liebe Grüße,
Karotina

6

Danke Karotina fürs Teilen Deiner Erfahrungen. Ich würde mir soooo wünschen, dass es gleich hinhaut, aber trau mich auch nicht so recht hoffen, weil es hier ja scheinbar sehr wenige gibt bei denen es so war.

Hab auch gelesen, dass die "Älteren" wie ich mit niedrigem AMH das lange Protokoll machen, aber ich verlass mich mal auf die Klinik

Pimp my eggs mach ich schon und mit meinem geliebten Kaffee versuch ich mich auch einzuschränken, wobei mir das am schwersten fällt

Alles ganz schön teuer - dieses Kind bekommt länger kein Taschengeld:-D

7

Es gibt gute koffeinfreie Bohnen bzw. koffeinfreies Pulver und der Verzicht auf Koffein ist eigentlich das Wichtige. Komplett auf Kaffee verzichten muss man nicht ;-)

8

Hallo,

ich habe sooo viele Jahre auf so vieles verzichtet wegen dem Kinderwunsch. Irgendwann habe ich aufgehört und einfach wieder gelebt. Ich bin z.B. während einem Versuch nicht mehr in die Sauna gegangen (mache das eigentlich 2× die Woche), habe Karneval oder Schützenfeste komplett nüchtern verbracht, habe Geburtstage nicht gefeiert usw..
Ich habe mich nicht volllaufen lassen während einem Versuch, aber das ein oder andere Glas Wein habe ich dann irgendwann auch während der Stimulation genossen.
Auch in dem Versuch indem es geklappt hat, habe ich mal etwas Alkohol getrunken und in der Sauna war ich auch.
Nach dem Ebryotransfer habe ich es aber nicht mehr gemacht.

Ich bin der Meinung, dass man so gut es geht versuchen sollte normal weiter zu leben und sich nicht zu viel zu verbieten. Es ist so schon schwer genug.

Alles Gute🍀