Kryo negativ - Diagnostik?

Hallo ihr Lieben,

habe gerade das Ergebnis vom heutigen Bluttest erhalten. Leider negativ.

Was wir bis heute gemacht haben:
- 1. ICSI Februar/März: 4 Blastos, 1 zurück im Frischversuch negativ
- Gerinnung gecheckt: alles i.O.
- 1. Kryo einer Blasto: heute negativ

Wir haben jetzt noch 2 auf Eis, welche an Tag 6 eingefroren wurden.

Sollten wir einen Pausenzyklus einlegen und Diagnostik etwas abklären lassen?

Der Arzt wird sich erst noch bei mir melden.. mal schauen ob er was vorschlägt.

1

Ich bin ein riesen Fan von Diagnostik. Man könnte einen Pausenzyklus einlegen, um mal eine Biopsie der GMSH zu machen, um auf Killerzellen und das Bakterienmilieu zu testen, parallel könnte man auf KIR-Gene und Insulinresistenz testen. Die Frage ist, ob die Klinik das macht. Manche wollen erst 5-6 negative TFs sehen oder 3 FG, bevor Diagnostik gemacht wird. Aber wenn du es willst, einfach hartnäckig sein ;-)

War die Kryo denn natürlich oder künstlich? Ich kann nur zu einer natürlichen raten.

2

Das war eine künstliche Kryo. Es stand gar nicht zur Debatte einen natürlichen zu machen..
Bin gespannt ob mir was vorgeschlagen wird oder ob wir einfach weiter machen laut Klinik..

ich muss mich erst mal wieder fassen! Bin natürlich traurig und enttäuscht :-(

7

Das glaub ich dir. Jedes negativ ist ein Schlag in die Magengrube und man fällt erst mal in ein tiefes schwarzes Loch. Ich schick dir ganz viel Kraft für diese schwere Zeit!!!

Ich kann dir nur empfehlen nicht zu warten, bis die Klinik irgendwas vorschlägt und selbst auf die zuzugehen mit Diagnostik-Wünschen. Wir haben mit der Ärztin zu jedem negativen TF ein Abschlussgespräch geführt, in dem wir Fragen gestellt und Änderungswünsche vorgetragen haben und auch weitere Diagnostik wurde von uns angesprochen. Sonst wäre dahingehend leider gar nichts passiert.

weitere Kommentare laden
3

Liebe Pauline,

es tut mir sehr leid daß du ein negatives Ergebnis erhalten hast. Fühl dich umarmt.

Was hast du denn schon alles an Diagnostik machen lassen?

4

Liebe Kleinerboer,

bist jetzt haben wir "nur" die Gerinnung gemacht. Wir versuchens seit Oktober 2019 und im Sommer 2020 haben wir erste Hormonwerte von mir machen lassen und ein Spermiogramm.

Habe einen niedrigen Amh und bin 37 - das SG ist einigermaßen ok. Man wollte ICSI machen statt IVF um einfach auf Nummer sicher zu gehen. Von 7 befruchteten hatten wir dann 2 Blastos Tag 5 und 2 von Tag 6.

5

Hast du schonmal an eine Bauch- und Gebärmutterspiegelung gedacht? Das finde ich sehr wichtig.
Deine Ausbeute finde ich sogar sehr gut, das kann sich echt sehen lassen.

weitere Kommentare laden
6

Hallo, leider geht es vielen so. Es gibt viele bei denen es mit IVF/ICSI sofort klappt. Dann gibt es aber auch diejenigen die viele Versuche brauchen bis es klappt. Dazu gehöre ich auch. Ich habe mit meinem Mann gesamt 4 ICSI's und 3 Kryo's gebraucht bis meine Tochter entstanden ist. Manchmal ist es laut meiner Ärztin einfach Pech, wenn sich nichts einnistet, manchmal kann natürlich auch etwas dahinterstecken. Bei mir waren es erhöhte Killerzellen in der Gebärmutter. Welche Untersuchungen habt ihr denn machen lassen? Jedes negativ ist schmerzhaft aber gebt nicht auf. Zu mir hat mal jemand gesagt eine ICSI ist keine ICSI. Hört sich blöd an aber so früh sollte man die Hoffnung nicht aufgeben.

10

Danke für deinen Beitrag! Ja, das stimmt.. wurde uns in der Klinik auch gleich so gesagt: die erste ICSI ist ein kennenlernen. Die Befruchtung hat ja gut geklappt - ein Meilenstein geschafft. Jetzt scheitert es an der Einnistung.

Wow - da hast du einige Versuche hinter dir und einen kleinen Sonnenschein! Das macht Mut nicht aufzugeben!! #herzlich