"Mama, tu das nicht!" - KiWu und vorhandene Kinder

Hallo,

Ich habe am Sonntag ganz frisch mit dem Spritzen für die erste ICSI gestartet. Gestern hat mein Mann unsere fast 2-jährige Tochter solange bespaßt, heute musste er um die Zeit arbeiten, sodass die Kleine mitbekommen hat, wie ich mir die Spritze gesetzt habe. Sie hat ganz schockiert auf die Spritze geschaut, gerufen "Mama, tu das nicht! TU DAS NIIIICHT!!!" und sogar etwas geweint. Das arme Kind leidet darunter mehr als ich 😕
Neuerdings sagt sie jedes Mal, wenn sie irgendwo ein Baby weinen hört "Oh nein, Baby weint! Will auch Baby haben!" - wenn sie wüsste, wofür die Spritzen da sind... 😀
Vor meinen älteren Stiefkindern, die nur am Wochenende bei uns sind, werde ich die Spritzen verstecken. Die sollen davon nichts mitbekommen. Die Kleine lässt sich leider nicht abwimmeln. Ich darf nicht mal alleine aufs Klo. Die muss da eben durch.

Erzählt mal, wie erlebt ihr die Kinderwunschbehandlungszeit mit bereits vorhandenen Kindern? Wenn ihr schon etwas ältere Kinder habt, erzählt ihr denen von der Behandlung oder lasst ihr euch Ausreden für Spritzen und Termine einfallen?

Liebe Grüße
Krebsfrau

1

Guten Morgen Krebsfrau

Meine ist zwar noch erst gerade 10 Monate alt geworden, aber schaut auch immer genau hin..🙈 Zurzeit muss ich jeden Morgen Progesteron spritzen und stehe extra früher auf, damit sie das nicht sieht und ich auch die Ruhe dafür habe, da ich bisher nicht mal selber spritzen konnte 🤭(Angst überwunden nach 2 ICSI) Ansonsten würde ich sie im Laufgitter legen, damit sie das nicht so sieht.

Alles Gute fürs Geschwisterchen 🍀🍀🍀

9

Dankeschön 😊 Euch auch alles Gute!

Ja, selber spritzen braucht schon etwas Überwindung, wobei ich da relativ schmerzlos bin. Wenn die Kleine zuguckt, bin ich dabei natürlich voll cool mit Lächeln und so. Pokerface 😄

10

Danke :-)

2

Meine Maus ist 3 geworden und bei der ersten Icsi hat sie es nicht so mit bekommen im Januar. Im April haben wir die zweite gestartet und da war ich öfter abends alleine mit ihr. Ich hab ihr gezeigt das es nichts schlimmes ist und sie hat mich dann nach gemacht und den Pen (ohne Nadel selbstverständlich 😛) an ihren Bauch gehalten.

Viel Erfolg 🍀

8

Danke!

Ich habe ihr auch erklärt, dass das gar nicht schlimm ist und mir nicht weh tut. Auch bei den Coronaimpfungen musste ich sie mitnehmen und da hat sie beim ersten Mal geweint. Sie ist einfach sehr empathisch. Ich denke sie wird sich dran gewöhnen. Fand das aber schon sehr niedlich, dass sie sich solche Sorgen um mich gemacht hat 🥰

3

Guten Morgen,

ich mach das einfach wenn der Kleine im Bett ist. Meistens bekommt das überhaut niemand mit...

4

So würde ich es vermutlich auch machen oder halt am Abend, wenn mein Mann zu nahezu 100% da ist.

5

Hallo,

abends, wenn die Kinder schlafen. Ansonsten würde ich eher - ganz unpädagogisch - eine Folge Feuerwehrmann Sam anmachen, als sie zusehen zu laut, wie ich mich spritze. Es kostet mich jedes Mal Überwindung und ich mache eher ein "leidendes" Gesicht 😊

Viele Grüße
mavikelebek

6

Wir haben es auch immer abends gemacht, kurz bevor wir ins Bett sind. Da haben die Kinder nichts mehr mit bekommen, weil sie schon längst geschlafen haben. Hast du eine Uhrzeit vorgegeben bekommen oder kannst du einfach problemlos auf abends wechseln?

7

Hab 20 Uhr vorgegeben bekommen. Die Uhrzeit ist in meinem Fall sowieso egal. Mein Mann hat Schichtarbeit. Diese Woche ist er abends nicht da, nächste Woche morgens. Es gibt keine Uhrzeit, die die gesamte Behandlungszeit über klappt. Und meine Tochter ist aktuell so eine Klette, die weicht mir nie von der Seite. Schlafen geht sie auch nur mit mir zusammen, mittags gar nicht mehr.

Ehrlich gesagt sollte der Sinn des Posts auch gar nicht sein, dass ich Tipps zum "Verstecken" haben wollte, da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt 🤦‍♀️ War schon spät gestern... Wollte eigentlich "Geschichten" von euch lesen.

11

Hallo liebe Krebsfrau,
Meine Kinder lieben es mir (bzw dem Papa,ich bin ein Schisser) beim Spritzen zuzuschauen, sie dürfen auch immer "helfen" und meinen Bauch desinfizieren oä😬.
Als wir fürs zweite Kind dran waren, war die Große noch keine zwei, da hat sie häufig zugeschaut, jetzt ist sie vier und wir arbeiten am dritten, versuchen aber immer abends zu spritzen, weil die kleine Plaudertasche das sonst jedem erzählen würde...
Dir alles Gute!