Auswertung DKMS KIR/HLA Befund - Kennt sich jemand aus?

Hallo meine lieben Kiwu-Mädels,

ich habe mir den Befund der DKMS von meinem Partner und mir zuschicken lassen, da wir schon mindestens 3 Fehlgeburten in der 5-6. SSW hatten und ich mich nun auf die Suche der Ursache mache. Kennt sich jemand damit aus? Ich weiss, dass wenn man KIR AA ist und der Partner Typ HLA C2 ist, könnte das kritisch werden. Mir fehlen 3 relevante KIR Gene für die Einnistung (2DS1, 3DS1, 2DS5) - bin ich somit KIR AA? #zitter
Welcher Arzt könnte diesen Befund auswerten? Humangenetiker?
Vielleicht ist jemand in ähnlicher Situation und weiss, wie man vorgeht oder wie man die vielen Zahlenkombinationen deutet? Gerne kann ich hierzu auch mal den Befund von uns beiden einstellen.

Ich freue mich auf regen Austausch.

Alles Gute für euch :-*

1
Thumbnail Zoom

Hier die Übersicht

2

Ich weiss nicht welcher Typ das ist , ich weiss nur, dass mir diese KIR Gene auch fehlen und ich daher ab Pu+3 das Medikament granocyte spritze.

3

Wenn dir aktivierende KIR-Gene (blau) fehlen, wirst du wohl Granocyte spritzen müssen.

Die hemmenden KIR-Gene (rot) werden dann mit dem HLA deines Partners in Bezug gesetzt. Wenn hier etwas nicht stimmt, würde es Richtung Partnerimmunisierung gehen.

So etwas begutachten z.B. Transfusionsmediziner oder eben Kliniken und Praxen, die die Partnerimmunisierung durchführen. (längst nicht nur Kiel oder Göttingen!)

4
Thumbnail Zoom

Nochmal das Bild. Das wollte irgendwie nicht

5

Aber könntest du den Befund tatsächlich mal anhängen? Ich warte nämlich auch noch auf meinen... Wär mal interessant zu wissen, wie das ausschaut.

weiteren Kommentar laden