Spermiogramm Diagnose Oligoasthenozoospermie

Bei mir bricht gerade ein Welt zusammen. Die Diagnose Oligoasthenozoospermie vom Spermiogramm . Es kann uns wohl nur durch eine Icsi ( besser wohl noch picsi) der Kinderwunsch erfüllt werden.
Das heißt wohl das ich mich davon verabschieden muss. Da wir 41/46 Jahre alt sind, müssten wir das selbst zahlen. Und dazu ist mein Mann nicht bereit.
Ich bin echt am Boden zerstört, selbst wenn es zur Befruchtung kommen sollte, wird es mit grosser Wahrscheinlichkeit eine Fehlgeburt laut FA.
Das haben wir ja in den letzten 18 Monaten schon 4 mal gehabt.

1

Das tut mir wirklich sehr leid und da wird es auch keine Worte geben, die euch trösten können :-(
Fühl dich doll gedrückt #herzlich

3

Danke
Irgendwie weine ich heute schon den ganzen Tag.

2

Hallo farinasophie,

auch wenn wir uns nicht kennen, nimmt mich dein Beitrag sehr mit und es tut mir von Herzen leid, dass ihr diese Diagnose erhalten habt 😪 In so einer Situation kann kein Wort wirklich trösten😞 Ich wünsche euch ganz viel Kraft und fühl dich gedrückt! Unser Befund steht Montag an und ich habe iwie kein gutes Gefühl...

4

Danke.
Mir geht's momentan wirklich sehr schlecht, und ich weine fast die ganze Zeit.
Mein Partner nimmt es besser auf.

Ich drücke dir die Daumen das euer Befund besser ist.

6

Hm hat er das jetzt so entschieden? Also dass er keine ICSI will? Natürlich nimmt er es dann besser auf... ist halt nicht die feine englische Art.
Habt ihr denn schon Kinder? Wenn dein Kinderwunsch so stark ist und er nicht einlenkt, kannst du damit überhaupt leben? Klar 41 ist kurz vor knapp aber Möglichkeiten gibt es

5

Ich schicke dir eine ganz feste und warme Umarmung! ❤️🙏❤️

7

Du warst in den letzten 18 Monaten 4 mal schwanger ? Dann würde ich es weiter versuchen.

8

Liebe farinasophie,

tut mir sehr leid, dass ihr so eine schlimme Nachricht bekommen habt. Ich fühle mit Dir... haben diese Woche auch eine schlimme Nachricht bekommen, dass wir nie leibliche Kinder haben werden... Du bist hier nicht allein. Ich hoffe das tröstet zumindest ein ganz klein wenig :-)
Wir sind/waren auch Selbstzahler, da kommt echt ne Summe zusammen durch die ICSIs und Untersuchungen, das hätte locker für ein Auto gereicht. Ich dachte dann immer, um den „Geldschmerz“ zu verkraften: Ziel ist ein Kind und da würden auch Kosten auf uns zukommen. Irgendwo hab ich mal gelesen, dass ein Kind in den ersten Jahren wohl ca 500€ pro Monat kostet. Hättet ihr also seit einem Jahr ein Kind, hättet ihr schon die Kosten einer ICSI ausgegeben. Ich weiß, doofer Vergleich, aber vielleicht wäre so Dein Mann bereit, das Geld dafür auszugeben?

Sagen die Ärzte, dass der Grund für die FGs das Sperma ist? Ich dachte immer FGs liegen eher an weiblichen Faktoren wie KIR-Gene oder Gerinnung oder Endometriose etc? Sorry, hier kenne ich mich vielleicht einfach auch noch zu wenig aus. Da gibt es hier aber viele Expertinnen.

Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit!

Liebe Grüße,
Karotina

9

Wenn du in den letzten Monaten öfter schwanger warst, würde ich wohl ehr auf Nachforschungen gehen, warum es zu den Fehlgeburten kommt.
Ein schlechtes Spermiogramm ist ja nicht unbedingt der Grund für Fehlgeburten.

Ansonsten wäre das Ausland für euch eine Option. Da sind künstliche Befruchtungen ja teilweise deutlich günstiger, vielleicht würde sich dein Mann darauf einlassen.

Liebe Grüße

10

Ich habe schon 3 Kinder aus erster Ehe aber ich möchte so gerne mit meinem Jetzigen Mann ein eigenes Kind.
Die Fehlgeburten sind zu sehr grosser Wahrscheinlichkeit auf meinen Mann zurückzuführen. Es ist leider nicht nur das schlechte Spermiogramm, sondern auch noch andere schwere Vorerkrankungen bei ihm. Es ist auch noch nicht mal das Geld, sondern er möchte mich nicht dem ganzen Druck aussetzen. Es muss bei der Icsi sehr genau nach den Spermien geschaut werden, welches genommen werden kann. Sehr viele Spermien von ihm Haben wohl defekte, das zwar unter Umständen eine Befruchtung stattfindet, aber kurz nach der Einnistung abgebrochen wird.
Es wurden jetzt schon einige Untersuchungen gemacht und es stehen eigentlich noch weitere an. Aber anscheinend sind die Spermien die gut aussehen leider unbeweglich. Es ist einfach sehr kompliziert.
Wir haben eben noch mal darüber geredet und wir werden uns auf jedenfall noch ausführlich beraten lassen.
Zumindest das möchte er jetzt machen und gibt mir dadurch wenigstens etwas Hoffnung.

11

Das tut mir leid meine Schwägerin hat auch immer fg gehabt mit 40 noch die hat dann irgendwann im ausland weiter gemacht da es dort billiger war da sie selbstzahler war.. Ihr mann hat dort sperma einfrieren lassen und musste dann nicht mehr so. Oft reisen sie aber schon aber besser als 2..vorallem bissl weniger stress für einen.. Gib nicht auf uberede ihn macht es im Ausland da ist es vom. Kosten günstiger meine Schwägerin hat jetzt einen 1.5 jahre alten sohn sie ist jetzt 43 jahre alt.. Und ist uber glücklich die hat auch glei eizellen einfrieren lassen