Spermiogramm 18 Monate nach Chemo ... guckt ihr bitte mal drüber

Thumbnail Zoom

Hallo ihr Lieben!!

Mein Mann hatte 2018 einen Hodentumor, der operatov entfernt wurde. 2019 ziegt sich dann eine Metastase in der Lymphdrüse. Somit folgten 3 Zyklen PEB -Chemo bis Dezember 2019.
Wir befanden uns jetzt über ein Jahr in der Kinderwunschklinik in Behandlung. Es wurden 2 IUIs, eine ICSI/IVF von der dann 2 Blastos transferiert wurden. Der komplette Rest der befruchteten Vorkerne dachte leider nach dem Auftauen nicht auf.

Von diversen Ärzten wurden uns unterschiedliche Zeiten genannt, nach der mein Mann wieder Kinder zeugen darf.
Von ÜBERHAUPT nicht, über 6 Monate bis hin zu 2 Jahren war da alles dabei.
Daher entschieden wir uns nun dazu ein Spermiogramm zu machen.

Hier sind ja einige alte und weise Hasen, würdet ihr bitte mal einen Blick drauf werfen?
Die Schwester meint nur "sieht gut aus". Mit dem Arzt haben wir erst im Juli einen Termin und ich will schon mal vorbereitet sein. 😊

Herzlichen Dank und viele liebe Grüße!
😘

1

Guten Morgen Schnute,

das sieht super aus 😃.
Weiter gehts und viel Erfolg 🌸!

VG
Star

2

Uuh, das g7ng aber schnell.

Herzlichen Dank, Star!!
Mich irritieren manche Werte total, aber ich hab ja auch keine Ahnung. 😅

Alles Gute für dich heute!! 💕

3

Guten Morgen,
Das ist ein spitzen Spermiogramm! Von solchen Werten können wir nur träumen

8

Herzlichen Dank jdreamer!! 😘

Ales Gute für euch!

4

Hallo,

Haben die Ärzte ihre Aussagen zu den Zeiten denn begründet?
Mein Mann hat auch Krebs, allerdings einen anderen, und "nur" eine chirurgische Entfernung + Immuntherapie gemacht. Die Onkologen haben uns gesagt, dass er nie wieder Kinder zeugen soll, weil nicht ausreichend erforscht ist, ob das Medikament erbgutschädigend ist.
Die Kinderwunschklinik meinte, dass wir es ja ein paar Monate nach der Therapie doch auf natürlichem Wege probieren könnten.
Vielleicht hat bei euch die Aussage "überhaupt nicht" einen ähnlichen Grund?

Wünsche euch alles Gute!

9

Tja, genau DAS hat die Urologin auf der onkologischen Station auch gesagt. "Herr Schnute, so ein Risiko geht man nicht ein!!"
Das heute uns total um und für uns war klar, dass wir es per KiWu-Behandlung versuchen müssen.

Meine Frauenärztin, beide Urologen meines Mannes die für die Nachsorge zuständig waren, die Ärzte in der KiWu-Klinik sagten alle was anderes. Kein Arzt sagte mehr, dass es leichtsinnig wäre nach der Chemo Kinder zu zeugen. Die meisten äußerten sich mit "Wenn es danach klappt, ist das Risiko auf ein behindertes/ geschädigtes Kind nicht oder nur minimal größer als zuvor."

Wir werden das Spermiogramm noch mit dem Urologen besprechen und wenn wir sein grünes Licht bekommen, dürfen wir endlich wieder ohne Reuhe herzeln. 💕

Ich wünsche euch von Herzen alles Gute, dass dein Mann gut durch die Therapie kommt ihr euch beide gut zur Seite stehen könnt!! 😘🍀

13

"Wenn es danach klappt, ist das Risiko auf ein behindertes/ geschädigtes Kind nicht oder nur minimal größer als zuvor." - Das ist doch eine Aussage, mit der man arbeiten kann 😊

Bei uns klang das viel pessimistischer, wahrscheinlich weil das Medikament noch sehr neu auf dem Markt ist. Die Ärzte haben uns auch direkt einen Termin in der Kiwu-Klinik vermittelt. War ein ganz schöner Schlag ins Gesicht.

Wir wollen definitiv kein Risiko eingehen. Hatten das Glück, dass wir zwischen der Entfernung des Tumors und Immuntherapiebeginn noch "unbelastetes" Sperma einfrieren konnten. Damit haben wir gerade die erste ICSI gemacht. Sind jetzt in der Warteschleife.

Wollt ihr jetzt am ersten Kind arbeiten?

Ich wünsche euch auch alles erdenklich Gute. Ihr habt ja schon einiges hinter euch, da kann man nur die Daumen drücken, dass es jetzt besser läuft! ✊✊

weiteren Kommentar laden
5

Hey
Da steht unten normozoospermie
D.h. Alles im normalen Bereich
Ich würde sagen von der Seite aus sollte eurem Glück nix im Wege sehen

10

Vielen Dank Franzi!

6

Wow! Das ist ja der Hammer. Krass wie unterschiedlich es laufen kann. Uns wurde auch immer gesagt: Es kommt wie es kommt. Kann alles dabei sein. Bei meinem Mann war 18. Monate nach der Chemo leider komplett der Ofen aus, weshalb wir eine ICSI gemacht. haben. Umso mehr freuen mich Fälle, wo es anders läuft. Alles Gute auf dem weiteren Weg #klee#winke

11

Vielen lieben Dank für deine Antwort.

Es macht mich traurig zu lesen, dass es soo viele junge Paare betrifft!!

Ich hoffe dein Mann hat sonst alles gut überstanden und die ICSI war erfolgreich!

7

Hallo 😊

mein Mann hatte 2018 ebenfalls Hodenkrebs welcher operativ entfernt wurde + Chemo und sein Spermiongramm sah bei weitem nicht so gut aus wie eures. Wir wollten nächsten Monat mit unserer ersten Icsi beginnen und jetzt bin ich in der 6 ssw nach dem 9 ÜZ :) obwohl die Ärzte meinten das es auf natürlichem Weg unmöglich wäre. Liebe Grüße und nicht aufgeben!

12

Wow Jesssy, das freut mich sehr zu hören!!

Alles Gute für die Schwangerschaft!! 😘🍀