8 Monate in der KiWu Klinik und bisher nur 1 IUI 😢

Liebe Mädels
Ich habe heute einen richtig miesen Tag, liegt wohl auch daran, dass ich kurz vor der Mens stehe.
Wir sind seit November letzten Jahres in der Klinik und haben bisher genau 1 IUI geschafft. Diesen Monat hat es wieder nicht geklappt, weil ich kurz vor dem US Termin den Eisprung hatte. Aufgrund des utrogest kam meine Mens 1,5 Wochen nach Absetzen und die Ärztin meinte, dass manchmal die Eizelle schon reift. Dann hat sie noch die Vermutung, dass ein Polyp in der Gebärmutter entstanden ist. Sie meinte, wenn das der Fall ist, müsste ich den entfernen lassen, was wieder mindestens einen weiteren Zyklus kostet 😭
Und schwupps ist ein Jahr vorbei. Sorry ich musste Mal diesen Frust los werden.
Dafür werden wir jetzt bald heiraten ♥️ vielleicht ist es ja Schicksal, dass wir erst heiraten sollten (obwohl ich an sowas nicht glaube). Naja zumindest sinken dann die Kosten 🤷🏼‍♀️ ich habe mir gedacht, dass ich alles was wir sparen bei der Behandlung auf das Hochzeitskonto fließen lassen. Sofern denn Mal wieder eine Behandlung klappt. Puh jetzt geht's mir besser 😄

1

Fßhl dich gedrßckt. Ja es ist eine lange Zeit, ich fßhlte mich damals ähnlich wie du. Wir haben ßber 9 Monate mit Voruntersuchungen zugebracht.... Dann war erst die erste Icsi. Im Laufe der Jahre hatte ich immer wieder Pausen, weil ich es sonst psychisch nicht durchgestanden hätte. Dahingehend erscheinen mir die 9 Monate von damals als lächerlich...
Es wird wieder bessere Zeiten geben, freue dich auf eure Hochzeit.
Lg

2

Wir haben immer ein offenes Ohr, also immer her mit dem Frust.

Fßhl dich mal umarmt. Das ist echt nervig, wenn ständig was anderes ist. ES zu frßh, Verdacht auf Polyp,...da kÜnnte ja auch langsam mal Ruhe einkehren...hmpf

Aber HEY: Ihr werdet heiraten und habt durch nicht stattgefundene KiWU-Behandlungen Geld dafĂźr gespart. Das ist doch MEGA.

Ich hab im April 2018 meinen Antrag bekommen und hab immer noch keinen Ehering am Finger. Wir wollten erst auf das Baby warten. Dass das sich 2,5Jahre Zeit lässt, damit hätte keiner gerechnet...hmpf. Jetzt heiraten wir wohl erst 2023 und ich wollte nie so lange verlobt sein.

3

Hallo Sansa 👋

Ich kann es gut nachfühlen,wie es dir geht. Wir hatten am 7.7.20 den Ersttermin. Nun sind wir fast 1 Jahr in der Kiwu und bis dahin 1 TF geschafft und vll eine Woche vom nächsten Kryo-Versuch. 😏
Wir haben auch einiges an Mist mitgenommen....
-16 reife Eizellen unbefruchtet eingefroren weil kein Sperma da
- wartezyklus wegen OHSS und eben mangels Sperma
-weihnachten
-abgebrochene Kryo wegen negativer TESE
-Umzug der Kiwu und volle HĂźtte, daher Wartezeit...

PU der Eizellen war am 30.10....befruchtung mit Spendersperma am 30.4...Von 16 Eizellen haben nur 7 das auftauen Ăźberlebt, 3 haben sich befruchten lassen, eine davon kurz vor Blasto stehn geblieben, eine FG mit 9-16Zeller an Tag3....

Fühl dich gedrückt! Es ist einfach nur nervig, warten zu müssen, ich kann's soooo gut nachvollziehen. Bin froh, dass die Wartezeit jetzt dann wieder um ist und es weiter gehen kann 🤞
Mir geht's meist gut, wenn ich was tun kann. In der passiven Wartezeit könnt ich abkotzen 😖

Liebe Grüße

4

Hallo Sansa,

solche schlechten Tage kenne ich. Da macht einen alles sauer.

Wir sind seit 08/2020 in Behandlung und haben erst im Dezember mit der 1. IUI begonnen. Den Folgemonat hatten wir dann verpasst, weil durch das Progesteron mein Zyklus verlängert war, aber die EZ reguläre gesprungen war.
Nach langem nörgeln von mir, werden der US nun immer schon am 10 ZT gemacht, um die IUI besser planen zu können und keinen ES zu verpassen. Dadurch konnten wir nun in den 10 Monaten immerhin 4 IUI machen. 😏

Leider endete die letzte in einer frühen MA und Ausschabung, wodurch wir wieder haufen Zeit "verloren" haben 🙈😔

FĂźhle dich gedrĂźckt. Wir mĂźssen wohl alle Geduld mitbringen.