❄️Natürlicher Kryo-Zyklus - Update - und Frage: Erfahrung ohne Auslösen, nur Duphaston?🤔

Guten Morgen ihr Lieben,

war gerade gefühlt bei der 10. US- Kontrolle und der Folli hat endlich an ZT 22 16 mm, GMSH 11 🙂

Es wurde Blut abgenommen, wahrscheinlich ist TF nächste Woche Mittwoch und ich muss nicht noch einmal zur Kontrolle.

Sie rufen aber nachher noch einmal an...

Der ES soll nicht ausgelöst werden, ich soll nur nach Absprache mit dem Duphaston beginnen. Nach meiner Logik dürfte egal sein, wann genau der eigene ES ist, es kommt auf den Beginn der Einnahme an. Oder?

Hat jemand Erfahrung mit natürlichem Kryo-Zyklus ohne Auslösen?

Und vielleicht auch mit so einem späten TF?

LG Luthien mit ⭐⭐

1

Guten Morgen,

da du ja einen Follikel hast, der springt, wird daraus ein Gelbkörper resultieren, der Progesteron abgibt. Sprich du kannst du Aufnahmefähigkeit der GMSH nicht mit Duphaston steuern, sondern nur unterstützen.
Ich habe schon drei natürliche Kryos gemacht, aber immer mit auslösen, das wollte meine Kiwu so, damit sie den ES bis auf ein paar Stunden genau vorhersagen konnten.
Ich bin mir jedoch nicht sicher, wie genau die Vorhersage mit dem BT ist…
Ich persönlich würde nur mit Auslösen machen, weile meine Follis ohne Auslösen zb auch erst sehr spät von der Größe her (25-27mm) springen.
Vielleicht nochmal sicherheitshalber nachfragen, wenn ihr über die Blutergebnisse sprecht.

LG
Michelle

12

OK, stimmt nicht so ganz, wenn ich vor ES beginne, kann ich es doch steuern. Der TF darf bloß nicht später als 120 h nach Einnahmebeginn oder nach ES liegen 🙂

So soll ich es jetzt auch machen, Freitag morgen mit Duphaston anfangen und Mittwoch morgen TF. Nach meinem Gefühl ist Freitag auch der ES.

2

Hallo Luthien, ich hatte meinen natürlichen Kryo zyklus mit auslösen des ES und habe danach nach Anordnung von meinem Arzt mit Duphaston 3x1 täglich angefangen. Ich finde es sehr wichtig den ES auszulösen, auf meinem Plan stand damals keine Uhrzeit für die erste duphaston Tablette. Ich hatte dann nachfragt und mein Arzt meinte die Uhrzeit morgens ist egal, ich darf nur auf keinen Fall früher mit Duphaston beginnen weil sonst zu wenig Abstand zwischen ES und Duphaston Einnahme ist und dann wird die Gebärmutterschleimhaut nicht richtig umgewandelt und ist dann nicht aufnahmefähig. Im Blut erkennt man zwar die hormonwerte schon sehr genau aber ohne auslösen finde ich das Risiko viel zu groß das sich der ES etwas verschiebt und dann passt das Zeitfenster nicht mehr.

13

Achso, aber wenn man vor dem ES mit Duphaston beginnt und den TF danach ausrichtet, müsste es egal sein, weil dann das Duphaston den Zeitraum festlegt.

So soll ich es auch machen, Freitag morgen anfangen und Mittwoch morgen ist TF 🙂

3

Hallo Luthien,

Ich kenne es auch so. Ab Progesteron Einnahme wandelt sich die Schleimhaut um und ab dann wird auch das Zeitfenster berechnet. Wann dann noch der Eisprung ist und der eigentliche Gelbkörper sein Progesteron zusätzlich produziert ist egal wurde mir gesagt.
Bei meiner letzten Kryo, hatten sie bei einem 24er Follikel der noch nicht gesprungen war vorsorglich eine Ovitrelle empfohlen, damit keine Zyste entsteht. Bei der vorletzten Kryo im Januar, sollte ich nach Blutergebnis und ansteigenden LH einfsch so mit dem Progesteron starten. Es gab in beiden Zyklen eine Einnistung.

Alles Gute 🍀

Amy

14

Das hört sich gut an 🙂

Genau so ist es meiner Meinung nach und meiner Kiwu-Klinik auch.

4

Ich hatte ja schon geschrieben, dass mein erfolgreicher natürlicher kryo Zyklus auch sejrvlang war. Ich habe ebenfalls den ES nicht ausgelöst und lediglich kurz vor TF mit Progesteron begonnen. Ich war sehr dankbar, dass alles so natürlich wie möglich gelaufen ist.
Allerdings musste ich jeden zweiten Tag zur blutabnahme um auch wirklich den richtigen Zeitpunkt zu erwischen.
Eine Woche im Voraus schon den Tag zu bestimmen scheint mir etwas seltsam.
Alles Gute weiterhin 🍀

15

Ja, du bist jetzt mein Vorbild 😘

Ich soll nun Freitag morgen beginnen und Mittwoch Mittag ist der TF.

Es müsste passen, solange der ES nicht vor dem Beginn der Einnahme ist.

5

Hey Luthien!

Schön zu hören, dass der TF ENDLICH in Aussicht ist :-)

Ich hatte auch einen natürliche Kryo. Da wurde im Bluttest gesehen, dass der LH steigt und deswegen nicht ausgelöst. Schwierig finde ich das bei dir, dass du vorher nicht noch mal zum US und zur LH-Bluttest gehen sollst. So weiß man ja leider nicht, wann genau ES ist, aber klar, letztendlich kommt es dann wohl auf die 1.Duphaston-Einnahme an, die dann VOR ES liegen sollte.

Ich finde der Zeitpunkt des Transfers im Zyklus ist komplett irrelevant. Viel wichtiger ist das Wachstum des Follikels. Alles sollte sich nach dem ES-Tag (bzw. nach dem 1. Progesteron-Tag) richten, nicht nach dem Zyklustag. Also, keine Sorga ;-)

Wenn du heute 1,6cm hast und Mittwoch TF mit einer Blasto sein sollte, müsstest du Samstag mit Progesteron beginnen. Dann wäre der Follikel bei ca. 2,2cm und ein ES sollte noch nicht erfolgt sein. Scheint alles stimmig für mich zu sein.

Ich drück dir ganz ganz fest die Daumen für deinen TF #klee#klee#klee

8

Huhu, also Progesteron immer volle 120h vorher anfangen, d. h. Freitag dann um die Uhrzeit wo der Transfer ist.

Meine Klinik macht das auch so wie du gesagt hast, allerdings war mein erster Kryozyklus negativ und jetzt hab ich (wie Luthien auch immer sagt) Progesteron 120h vorher genommen (das war auch ein Freitag) und ich bin so halb schwanger 😁.
Ob es daran lag keine Ahnung, aber ich würde es immer wieder so machen.

LG

9

Ja definitiv. Hab mich auch immer an die 120h gehalten. War nur blöd, weil ich vor Einnahme nie wirklich wusste, zu welcher Uhrzeit TF ist #zitter

Aber hat geklappt #verliebt#schwanger

weitere Kommentare laden
6

Endlich #ole#ole#ole#ole#ole (wenigstens dafür kann man das Emoji noch benutzen :-p )

Nächste Woche kommt dann dein Baby zurück #verliebt

18

Immerhin 😂 danke 😘

7

Hallo Luthien,

direkt vorab: ich schwöre auf den natürlichen Kryo Zyklus :)
Ich hatte meinen ES auch recht spät und es war sogar so, dass am Montag festgestellt wurde, dass er wohl schon seit kurzem durch war. Ob jetzt aber am Abend davor oder morgens, konnte man nicht sagen und ist wohl nicht so wichtig, wenn es natürlich ist. Mit Progesteron durfte ich nach dem ES anfangen, was ja dann auf jeden Fall der Montag war - auch hier nur die Aussage „Abends wann Sie möchten“.
Mein Transfer war an dem Samstag drauf und somit keine Ahnung wie viele Stunden genau es nach dem ES war, wie gesagt anscheinend nicht so wichtig.

Mit genau dieser Blasto bin ich jetzt in der 19. Woche :)

24

Das hört sich gut an 🥰

11

Genau, es kommt auf die zeitlich richtige Einnahme von Progesteron an. Einen zu späten Transfer würde ich nicht als schlecht sehen, es ist ja alles simuliert zum Alter deines Embryos. Drücke dir die Daumen

25

Dankeschön 😘

Ich glaube auch, für meine GMSH ist der späte TF richtig gut, ansonsten hatte ich im natürlichen Zyklus eher nur 8 mm und nicht 11 🙂

23

Hi Luthien! Leider kenne ich mich mit einem natürlichen Kryozyklus nicht aus. Aber ich wollte dir nur von ganzen Herzen den unkompliziertesten Transfer wünschen mit gaaaanz vielen lang anhaltenden positiven Gefühlen!

Ps: Duphaston und ich sind Freunde. Mit Duphaston hatte ich immer Einnistungen (wenn auch immer mit Blutungen) - mit Utrogest irgendwie nie. 🙈😅

26

Dankeschön 😘

Es ist erst mein 2. Versuch mit Duphaston, voher hatte ich immer Famenita.