Downregulation ja oder nein?

Hallo zusammen, wir sind seit Mai in der KiWU Klinik weil mein Mann ein sehr schlechtes SG hat. Es kommt nur eine icsi in Frage. Momentan sind wir noch fleißig in der Diagnostik Phase. Ich hoffe wir können im August/ September endlich starten.

Ich lese hier häufig von Downregulation in dem Zyklus vor der Stimu? So wie ich meine Ärztin verstanden habe möchte sie das bei mir nicht machen.
Könnt ihr mir Vor-/ Nachteile bzw Indikationen nennen oder auch einfach eure Erfahrungen dazu?

Danke 🙏

1

Huhu,

Standard ist mittlerweile eher das Antagonisten-Protokoll ohne DR im Vorzyklus. Das ist unkompliziert.

DR macht man zum Beispiel bei älteren Frauen, bei Endometriose, bei Vielversuchern, wenn in vorigen Versuchen die Eizellreifung ungleichmäßig war usw. Es kommt auch auf die Vorlieben des Arztes an.

Ich hatte IVF 1-3 im Antagonisten-Protokoll und erst im 4. Versuch DR.

Gibt auch noch andere Varianten.

Viel Glück 🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

4

Vielen Dank Luthien.

Ich war nur etwas misstrauisch weil man immer nur Downregulation liest.
Bei mir trifft eigentlich nichts davon zu. 👍

2

Hallo,
Ich hatte die erste 3 ICIs im kurzen Protokoll und bin jetzt gerade in der zweiten ICSI mit Downregulierung. Bei mir war die Eizellen Qualität bei der Downregulierung besser als beim kurzen Protokoll und es war das erste Mal dass eine Blastozyste zum einfrieren übrig geblieben ist, bei den kurzen Protokollen haben sich leider nie Blastozysten entwickelt.

Ich persönlich finde es angenehmer weil man weniger Spritzen muss, da die Spritzen zur Unterdrückung des Eisprungs wegfallen und man ist ein bisschen flexibler mit der Dauer der Stimulation.

3

Hallo,
Ich hatte 1x das kurze Protokoll mit 20 Follikeln, 13 Eizellen, 11 reifen, 9 befruchteten und 4 Blastos. 1x Frischtransfer, 1x Kryo und keine Überstimulation. Danach nicht schwanger. Die Ärztin hat dann vorgeschlagen, Downregulation zu machen, das war mir aber zu unsicher. Ich fand, dass mein Körper soweit gut reagiert hat und da man ohnehin nur auf ca. 12 Eizellen abzielt, hatte ich Bedenken, ob die zusätzlichen Medis helfen. Ich hab das mit ihr versprochen und wir hatten uns dann auf das kurze Protokoll verständigt. Vielleicht kannst du ja mal nachfragen, was dazu die Gedanken in der Praxis sind?
LG und alles Gute!

5

Meine Ärztin meinte da bei mir alles in Ordnung sei sieht sie keinen Grund für ein langes Protokoll. Da ich hier aber öfters Downregulation gelesen habe war ich etwas misstrauisch😉

6

Ich hatte bisher immer eine DR, auch wenn ich jung war usw.

Ich glaube es ist einfach wirklich Vorliebe des Arztes 🤷‍♀️ zumindest in den ersten Versuchen.

Lass dich überraschen. Der erste Versuch ist eh ein "blindflug" weil niemand richtig absehen kann wie dein Körper reagiert.

7

Bei mir wurde auch 3 mal das lange Protokoll gemacht.... Kamen blastos raus, wurde aber nicht schwanger. Die 4. Icsi war mit kurzem Protokoll und transfer an Tag 3 und mein Sohn wird diesen Monat 1 Jahr 😁
Ich war bei der 1. Icsi 27 Jahre, sind nur wegen meinem Mann in der Klinik.
Vertrau auf deine Ärztin, es gehört auch einfach Glück dazu. Das wird schon 😀