Gebärmutter- und Bauchspiegelung - alles ok

Thumbnail Zoom

Hi,

ich komme gerade von meiner Gebärmutter- und Bauchspiegelung und laut kurzem Gespräch danach war alles okay. Es wurden Gewebeproben entnommen, aber vom ersten Eindruck war erstmal alles ok.

Wir probieren es jetzt im 11. ÜZ, SG ist soweit auch ok, nur die Morphologie war bei 3%.

Hatten auch schon Bluttests und einen Clomizyklus.

Laut KiWu-Klinik wollen sie nun in die künstliche Befruchtung gehen. Wir sind uns da nicht sicher, da ja scheinbar alles ok ist. Wir sind beide 36 Jahre alt und haben jeweils ein Kind von einem früheren Partner.

Vielleicht hat ja auch das Durchspülen alleine schon was gebracht.

Ich häng mal den OP-Bericht mit ran.

Hatte jemand ähnliches Erfahrungen gemacht?

1

Hey du!
Bei mir ist es ähnlich, hatte auch nach circa 11. ÜZ die Bauch- und Gebärmutterspiegelung, da war auch alles ok bis auf ein mini bisschen Endo und ein Septum (allerdings nur bei einem 5tel meiner Gebärmutter).

Das Spermiogramm von meinem Freund ist auch in Ordnung, die Anzahl ist allerdings nur knapp über der Norm.

Mich wundert, dass die Kiwu Klinik euch direkt eine künstliche Befruchtung vorschlägt. Was genau haben sie denn geplant, erstmal IUI oder direkt IVF/ISCI?
Bei mir wird nun erstmal 4 Zyklen lang stiumuliert, bekomme Letrozol, dann HCG zum ES ausläsen und dann Progesteron.

Es heißt ja auch, dass die Chancen nach einer BS höher sein können. ich wünsche euch viel Erfolg!

2

Ich weiß gar nicht welche Art der künstlichen Befruchtung geplant ist, also wie der Fachbegriff dafür ist. Sie wollen das Sperma meines Mannes bei mir einsetzen.

Sie meinten, dass nur ein Clomifenzyklus von den Krankenkassen übernommen werden und es ja Quatsch wäre, weil es ja praktisch das wäre, was wir sowieso schon gemacht haben, nur, dass es überwacht wäre. Den einen Clomizyklus hatten wir vor der Bauchspiegelung. Sie meinten, dass das nur von den Kassen übernommen wird, wenn wir das beim Frauenarzt machen lassen.