Wartezeit - Ich werde verrückt

Hallo zusammen,
meine Frau hatte am Mittwoch vor 2 Wochen den Transfer eines 4-Zellers. Es war der einzige Kryoversuch im Anschluss an unsere 3 ICSI und insgesamt der 5 Transfer. Obwohl ich eigentlich relativ wenig Hoffnung habe, weil unsere Embryonen an Tag 3 fast immer entwicklungsverzögert waren, bin ich ziemlich hibbelig. Es ist unser letzter Versuch mit meinen Spermien und einerseits habe ich doch noch Hoffnung, dass unsere Leidenszeit endlich endet. Andererseits habe ich enorme Angst davor, dass es wieder nicht klappt und vll. nie klappt. Letzte Woche hat mir noch mein bester Kumpel mitgeteilt, dass er Vater wird und irgendwie hat das noch einmal den Druck erhöht. Wir trauen uns auch nicht zu testen und irgendwie fällt es mir schwer die Zeit bis zum Bluttest am Mittwoch zu überbrücken. Ist noch jemand in der Wartezeit? Und wie lenkt ihr euch so ab?

1

Huhu wünsche euch alles alles erdenklich liebe! Ihr schafft das! :)
Wir warten auch auf die nächste blut Untersuchung um zu schauen ob der HCG wert gestiegen ist oder ob es eine erneute missglückte einnistung ist und ich wieder eine Fehlgeburt habe :(

Liebe Grüße und viel Gesundheit und alles Liebe!

4

Ich wünsche dir auch alles Gute für den anstehenden Bluttest. Drücke ganz fest die Daumen.

2

Alle Daumen sind gedrückt, dass es diesmal geklappt hat. Ablenken ist wohl alles auch wenn es mir selber sehr sehr schwer fällt

5

Danke

3

Hi,

Wir hibbeln auch gerade. Morgen früh ist PU + 13 und dann werden wir testen. Auch ich gehe nicht von einem positiven Ergebnis aus. Das ist jetzt die 5. ICSI nach 12 Jahren Kinderwunsch. Ganz sicher sind wir noch nicht aber es wird wohl der letzte Versuch bleiben.
Um uns abzulenken sind wir spontan an den Schluchsee gefahren. Und wenn wir morgen früh negativ testen heulen wir ein Stündchen und dann gehen wir kajaken. Dann wird es schon gehen.
Ich drück euch für Mittwoch die Daumen.
Liebe Grüße

6

Puh. 12 Jahre Kinderwunsch sind echt hart. Wir sind jetzt seit ca. 1,5 Jahren in Behandlung und haben davor 1,5 Jahre nicht verhütet. Und wir sind jetzt schon am Ende unserer Kräfte. Ich hoffe ihr könnt heute morgen positiv testen und dann einen schönen Tag am See genießen. Nach 12 Jahren Kinderwunsch wünsche ich euch das echt aus tiefstem Herzen.

Schöne Grüße

7

Danke schön 😊

Wir haben heute morgen negativ getestet. Ich drück euch die Daumen, dass es euch anders ergeht.
Für uns heißt es jetzt Krönchen richten.

Liebe Grüße

weiteren Kommentar laden
9

Ich kann dich nur zu gut verstehen. Da meine Anzeichen kommen und gehen. in der 6 Woche war es bei mir so schlimm, dass ich zweimal im Krankenhaus war, um Sicherheit zu bekommen. Ich taste jeden Tag meine Brüste ab, habe Angst wenn sie nicht schmerzen, obwohl mir die letzten Wochen deutlich gezeigt haben dass diese Anzeichen ganz plötzlich gehen und auch wieder kommen. Das beste Erlebnis ich bin ohne Brustschmerzen voller Angst ins Krankenhaus, diese haben mir meine intakte Schwangerschaft bestätigt. Als ich den ersten Fuß vor die Krankenhaustür setzte, taten ganz plötzlich die Brüste wieder weh. Das zeigte mir deutlich, dass auch vieles psychisch sein kann. Nichtsdestotrotz habe auch ich heute wieder Angst, da meine Brust seit gestern wieder schmerzfrei ist und auch sonst fühlt sich gerade alles wieder so normal an, hatte leider schon zig Fehlgeburten, daher meine Angst.