Wer hĂ€tte das gedachtđŸ€©- es passieren auch mal schöne Dinge..!

Hey ihr Lieben,

auch wenn es mir gerade den UmstÀnden entsprechend geht bin ich froh heute den Frischtransfer gemacht zu haben.
Die FlĂŒssigkeit im Bauch ist laut Ultraschall wohl nicht so viel aber dafĂŒr sind meine Eierstöcke beide um die 6-7cm groß und der Bauch noch etwas rund. Dennoch versuche ich weiterhin auf meine 3L Trinkmenge zu kommen und Eiweissriegel und Shakes weiterhin zu trinken. Ach ja und natĂŒrlich die Clexane SpritZen🙈 Also es ist diesmal fast eine Überstimulation die in Richtung Grad 2/3 geht aber das Ergebnis von heute lĂ€sst das alles schnell vergehenâ˜ș


2.ICSI im langen Protokoll mit Pergoveris 225 brachte ein anderes (im Positiven Sinneâ˜ș) Ergebnis. WĂ€hrend bei der 1.IVF von 6EZ es nur eine Eizelle zur Blastozyste (B-QualitĂ€t) schaffte, wurden diesmal 11EZ punktiert, davon 6EZ befruchtet u. weiterkultiviert mit folgendem Ergebnis heute an PU+5 (Bladtozystentransfer):

Mir wurde heute eine Blastozyste BL4-AA transferiert und 2 weitere Embryonen eine BL3-BC und eine BL4-CC wurden fĂŒr Kryozyklen eingefroren.

Das Ergebnis zeigt doch demnach eine 50% Blastozystenrate oder irre ich mich da🙈?

Da beim ersten Versuch alle EZ bis auf eine Blasto in der Entwicklung (ab Tag3) stehengeblieben sind spekulierte man damals eine schlechte EizellqualitÀt. Was meint ihr kann man jetzt mit diesem Ergebnis diese Theorie verneinen und von einem einmaligen Zufall in der ersten Behandlung sprechen?

Es ist unglaublich erleichternd zu wissen, dass man noch was „auf Eis“ hat denn ich gehöre leider zu den Frauen deren Körper immer mit einer Überstimulation auf diese Behandlung reagiert😞wĂŒrde daher am liebsten immer nur Kryozyklen machen ich glaube das wĂŒrden wir alle bevorzugenâ˜ș
Jetzt heisst es 2 Wochen warten bis zum Bluttest.
DrĂŒcke allen die Daumen die gerade in der Warteschleife sindđŸ™đŸ»
Liebe GrĂŒsse!